Rheuma mit Wasser bekämpfen – Bad Füssings Erfolgsrezept

06.12.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Vier Milliarden Euro jährlich für 800.000 Deutsche, die unter der rheumatoiden Arthritis leiden: Das sind – ohne die zusätzlichen Kosten von ca. acht Millionen Euro für Arbeitsausfall und Frühverrentung – die Kosten für das bis jetzt nicht heilbare Rheuma. Allerdings gibt es ein natürliches Heilmittel ohne Nebenwirkungen. Zigtausende machten mit der Thermalwassertherapie mit dem Bad Füssinger Heilwasser erstaunliche Erfahrungen.

„Im Rollstuhl angereist und tanzfit nach Hause“, „Baden Sie in Bad Füssing Ihre Schmerzen einfach weg“ – Schlagzeilen wie diese sorgen seit Jahren für wachsenden Zulauf in den drei Bad Füssinger Thermen. Mit 1,6 Millionen Besuchern, davon über 315.000 Übernachtungsgäste, wird die Frequentierung von Deutschlands weitläufigster Thermenlandschaft und den über 100 verschiedenen Therapie- und Bewegungsbecken 2016 ein neues Rekordniveau erreichen.

Vier Kliniken mit zusammen rund 1.000 Behandlungsbetten, über 150 Ärzten und Physiotherapeuten machen Bad Füssing heute zu einem der grössten Rheuma-Therapiezentren in Deutschland. Spezialeinrichtungen wie die seit zehn Jahren bestehende Rheuma-Akutklinik garantieren Rheuma-Patienten Maximalversorgung.

Auf vielen Gebieten der modernen Balneo-Medizin war und ist Bad Füssing heute Vorreiter. Die Kombination verschiedenster Heilverfahren mit der Wirkung des Thermalwassers eröffnet dabei speziell auch Rheumapatienten ganz neue Therapiechancen: Etwa die Verbindung von Thermalwasser und traditioneller chinesischer Medizin, die Kombi-Therapie mit Thermalwasser und Naturfango oder das breite Angebot an Aqua-Gym-Kursen in den Thermen.

Befragungen von 2.500 Kompaktkur-Patienten haben gezeigt, dass 95 Prozent der Gäste mit unterschiedlichsten rheumatischen Krankheiten (chronisch entzündliche Gelenk-, Nerven-, und Muskelerkrankungen, Wirbelsäulenleiden, Arthrose) die Beweglichkeit ihrer Gelenke nach dem Therapieaufenthalt in Bad Füssing gut bis sehr gut bewerteten.

In Untersuchungen berichteten 90 Prozent der befragten Patienten von einer Wiederherstellung beziehungsweise deutlichen Verbesserung ihrer Arbeitsfähigkeit, 70 Prozent von einer deutlichen Linderung ihrer Schmerzen und 40 Prozent konnten nach ihrem Aufenthalt in Bad Füssings Thermen nach eigenen Angaben auf die weitere Einnahme von Medikamenten komplett verzichten.

Geheimnis der Bad Füssinger Rheuma-Therapie sind vor allem die Wirkstoffe des Bad Füssinger Thermalwassers, das seit über 70 Jahren unverändert in seiner Zusammensetzung 56 Grad heiss aus 1.000 m Tiefe sprudelt.

Ausgelöst wird der wachsende Zulauf in Bad Füssings Thermen auch durch die zunehmende Rückbesinnung auf die Heilmittel aus der Natur, die in manchen Fällen wirksamer helfen als so manche Hightech-Arznei. Bad Füssings Thermalwasser ist dafür ein gutes Beispiel. Es hilft einfach beim Bad in den Thermen – kann die Beweglichkeit der Gelenke verbessert und Schmerzen dämpfen – oft viel spürbarer als durch viele teure Medikamente und dazu meist frei von Nebenwirkungen.

„Eintauchen und aufleben – man schwebt nahezu schwerelos im Wasser, während die Wirkstoffe des Thermalwassers Gelenke und Rücken wieder in Bestform bringen“, schildert Deutschlands bekanntester TV-Gesundheitsexperte Professor Hademar Bankhofer das Wohlgefühl und Badeerlebnis in Bad Füssings Thermen.

Die Heilwirkung von Aqua-Gym-Kursen

Ein Schlüssel für die Erfolge bei der Behandlung der Rheumabeschwerden in Bad Füssings Thermen ist das breite Angebot an Aqua-Gym-Kursen, also gezieltes Bewegungstraining im heilwirksamen Thermalwasser. Die Übungen im Wasser sind auch für Menschen mit Übergewicht oder Gelenkproblemen einfacher. Wasser macht den Körper leichter, deshalb finden auch Untrainierte schnell Spass an der gesunden Bewegung.

Hinzu kommt: Das nahezu körperwarme Thermalwasser kurbelt den Kalorienverbrauch an. Teilnehmer an den Aqua-Trainingskursen verbrauchen im Thermalwasser rund 300 Kalorien pro 20 Minuten Training – ein Drittel mehr als beim vergleichbaren Trockentraining, haben Studien ergeben.

Zunehmend verordnen Ärzte bei Rheuma oder anderen Gelenkbeschwerden vorbeugend das wirksame Aqua-Gym-Training. Auch die Krankenkassen haben den Nutzen dieses Aqua-Joggings für die Krankheitsvermeidung erkannt. Sie erstatten den Spätentschlossenen meistens auf Antrag auch im Nachhinein nach Rückkehr von ihrem Gesundheitsurlaub zu Hause einen Grossteil der Kurskosten.



































 

Quelle: Kur- & GästeService Bad Füssing
Artikelbilder: © Kur- & GästeService Bad Füssing

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Rheuma mit Wasser bekämpfen – Bad Füssings Erfolgsrezept

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.