Schottische Hotelikone in neuem Glanz – Fairmont St. Andrews

15.12.2016 |  Von  |  Europa, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Nach einer aufwändigen Modernisierung der Lobby, der Bar und des Atriums sind die Renovierungsabeiten des öffentlichen Bereichs im Fünf Sterne-Hotel St. Andrews erst einmal abgeschlossen.

Damit startet das Haus, das als exklusives Ziel für Golfer in Schottland gilt, in eine neue Ära. Doch die Erneuerung geht noch weiter. In den nächsten zwölf Monaten werden auch die Zimmer renoviert, um die führende schottische Hotelinstitution in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Inspiriert von der spektakulären Lage

Die mit Spannung erwarteten Renovierungsarbeiten wurden federführend von RPW geleitet, einem der weltweit renommiertesten Designbüros im Bereich Hospitality. Beeinflusst wurde der neue Stil von der spektakulären Lage des Hotels. Auf einem Hügel gelegen und umgeben von zwei Championship Golfplätzen geniessen die Gäste einen Panoramablick auf die Mündung des Tay, die Nordsee und das mittelalterliche St. Andrews.

Das Highlight der Renovierung war eine komplette Neugestaltung des Atriums, welches nun mit einer massgeschneiderten 60 Meter langen Deckenskulptur namens „Zephyr“, die von dem preisgekrönten Künstler George Singer kreiert wurde, ausgestattet ist. Die Deckenplastik, die sich wie eine Welle durch das Atrium bewegt, ist ein wahrer Blickfang.

Auch das Mobiliar erscheint in neuem Glanz. So sind die Farben in ruhigen Grün- und Brauntönen gehalten und schaffen eine entspannte und einladende Atmosphäre. Das Atrium kann nun als Veranstaltungsfläche genutzt werden und ist für Empfänge, Ausstellungen oder Galadinner prädestiniert.

Die Kittock’s Den Bar wurde ebenfalls neu gestaltet. So ist die Bar nun mit einer Mischung aus Holz- und Teppichboden ausgestattet, um eine warme und einladende Atmosphäre zu schaffen. Ein weiterer Schwerpunkt der Renovierung ist die Eröffnung des Restaurants „Squire“. Benannt nach der Golflegende und dem ehemaligem Gewinner des Grand Slam Golfturniers Gene „The Squire“ Sarazen bietet das Restaurant lokale Gerichte und exquisite internationale Delikatessen an.

Typisch schottisches Flair mit modernen Elementen

John Keating, General Manager im Fairmont St. Andrews kommentiert: „Diese Renovierung war ein riesiges Unterfangen im ganzen Hotel und ich bin sehr stolz, die neuen Bereiche nun in ihrer vollen Pracht zu sehen. Die Renovierung hat eine neue entspannte Atmosphäre in das Hotel gebracht und ich freue mich sehr über die positive Resonanz der Gäste. Wir haben es geschafft, das typisch schottische Flair mit modernen Elementen zu vereinen und so ein einzigartiges Ambiente zu schaffen.“

















 

Quelle: Fairmont Hotels and Resorts / Wilde & Partner Public Relations
Artikelbilder: © Fairmont Hotels and Resorts

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Schottische Hotelikone in neuem Glanz – Fairmont St. Andrews

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.