Die schweizerische Bodenseeseite – abwechslungsreiche Ferien rund ums Jahr

14.01.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa, Schweiz  | 
Die schweizerische Bodenseeseite – abwechslungsreiche Ferien rund ums Jahr
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Der Bodensee im Dreiländereck von Deutschland, Österreich und der Schweiz ist eine der beliebtesten Feriensregionen in ganz Europa. Und gerade die schweizerische Seite des Bodensees bietet abwechslungsreiche Aktivitäten und Unternehmungsmöglichkeiten für Jung und Alt. Die Palette reicht dabei von Tauchgängen im Bodensee bis hin zu gelebter Geschichte in der Altstadt von Rorschach.

Über 72 km grenzt der Bodensee in der Schweiz an die Kantone St. Gallen, Thurgau sowie an Schaffhausen und verfügt damit über eine Gesamtgrösse von 536 km². Das macht ihn zum drittgrössten Binnengewässer Europas. Die Region Bodensee hat sich einen überregionalen Bekanntheitsgrad erarbeitet, da sie ein überaus wichtiger Lieferant verschiedenster Spezialitäten wie Weine oder Obst ist.

Weiterlesen

Perfekte Familienferien am Jaunpass

Perfekte Familienferien am Jaunpass
5 (100%)
3 Bewertung(en)
Der Jaunpass ist eine Strasse im Berner Oberland, die bis auf eine Passhöhe von 1’509 m reicht und den Ort Boltigen im Kanton Bern mit den Ortschaften Jaun und Charmey im Kanton Fribourg verbindet. Über die Passagierzuglinie Spiez – Zweisimmen (BLS) geht es mit dem Regioexpress bequem bis zum Bahnhof in Boltigen. Auf unserer Tour erledigten wir die letzte Teilstrecke auf den Jaunpass an Bord der Buslinie Boltigen – Jaunpass – Bulle (TPF).

Jürg und Doris Allemann bewirtschaften hier oben in herrlicher Natur die Taverne Jaunpass. Diese Taverne wie aus dem Bilderbuch wurde uns von einer befreundeten Familie empfohlen. Jürg liess es sich nicht nehmen, uns höchstpersönlich von der Bushaltestelle nahe der Passhöhe abzuholen. Das Zimmer war sehr heimelig und rustikal eingerichtet, es fehlte uns an nichts.

Weiterlesen

Eine erlebnisreiche Städtetour nach Montreux am Genfersee

Eine erlebnisreiche Städtetour nach Montreux am Genfersee
5 (100%)
2 Bewertung(en)
Montreux gehörte schon länger zu den Orten, an denen ich mich persönlich einmal umsehen wollte. Ein längeres Wochenende dank Feiertag am Montag verschaffte mir im Anschluss an eine berufsbedingte Reise nach Genf für meine Firma den zeitlichen Rahmen für diese Städtetour. Als opportunistisch veranlagter Reisefreund konnte ich mir so eine kostengünstige und schnelle Anreise ermöglichen.

Den Hin- und Rückflug zum Genfer Cointrin International Airport (IATA: GVA) ersparte ich mir ja obendrein, und meine Rückkehr an den Zürcher Arbeitsplatz für den nicht mehr arbeitsfreien Dienstag war ebenfalls gewährleistet. Mit dem Ende der geschäftlichen Meetings am frühen Freitagnachmittag war dann auch der Startschuss für den erlebnisreichen Montreux-Städtetrip. Ich mietete mir ein Wägeli beim Autoverleih und war damit ungebunden an Schienen- oder Busverkehr.

Weiterlesen

Kleine Weltstadt Zürich, Teil 7: Downtown Switzerland

09.01.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa, Schweiz  | 
Kleine Weltstadt Zürich, Teil 7: Downtown Switzerland
4 (80%)
2 Bewertung(en)
Wenn man durch die Strassen von Zürich flaniert, hat man das Gefühl, in einer ganz aparten Stadt unterwegs zu sein. Geschichte umgibt einen von allen Seiten, und die gegenwärtigen Verhältnisse machen Zürich für seine Einwohner zu einem durchaus angenehmen Ort zum Wohnen und Arbeiten. Tagsüber ist die Stadt mit seinen schönen Läden, Museen, malerischen Gassen, Uferpromenaden und gemütlichen Cafés die Gemütlichkeit und Behaglichkeit höchstpersönlich. Und bei Nacht verwandelt sich Zürich in eine echte Partystadt, wo immer etwas los ist.

Die Ursprünge dieses blühenden Lebens finden sich in viel finstereren Jahren am Ende des 20 Jahrhunderts. Die Stadt wurde mit so vielen Problemen gleichzeitig konfrontiert, deren Lösungen sich nur so mühsam fanden, dass sie allmählich zu einer sogenannten B-Stadt degradierte.

Weiterlesen

Engadin: Mehr als ein atemberaubendes Hochtal

08.01.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa, Schweiz  | 
Engadin: Mehr als ein atemberaubendes Hochtal
5 (100%)
4 Bewertung(en)
Im Osten der Schweiz liegt das zauberhafte Engadin, das als eines der höchsten bewohnten Täler in Europa gilt und eine Länge von über 80 Kilometern erreicht. Das in Ober- und Unterengadin gegliederte Hochtal wird vom Inn durchflossen und ist durch eine wildromantische Landschaft geprägt, die sowohl im Winter als auch im Sommer ein beliebtes Reiseziel darstellt.

Seinen Namen verdankt das Engadin dem Inn, der in der rätoromanischen Sprache En genannt wird und am Malojapass entspringt. Zunächst fliesst er durch das Oberengadin, dessen Hochtal ein vergleichsweise geringes Gefälle aufweist und auf einer Höhe zwischen 1600 und 1800 Metern liegt. Das ändert sich im Unterengadin dann deutlich. Das ist schon optisch sichtbar, denn das Tal wird deutlich enger und damit auch wilder. Auf den rund 40 Kilometern beträgt der Höhenunterschied 500 Meter und der Inn rauscht durch enge Schluchten talwärts. Kurz bevor der Fluss das Engadin verlässt, gurgelt der wild tosende Inn durch die Schlucht von Finstermünz, die besonders spektakulär ist.

Weiterlesen

Kleine Weltstadt Zürich, Teil 6: Jugend auf den Barrikaden

08.01.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa, Schweiz  | 
Kleine Weltstadt Zürich, Teil 6: Jugend auf den Barrikaden
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Das heutige Zürich ist eine Stadt der kulturellen Vielfältigkeit. Neben dem klassischen Kulturangebot wie Theater oder Museen blühen auch die alternativen und freien Kulturformen. Die letztgenannten hatten ihren Nährboden in den Jugendunruhen, die im Mai 1980 ganz Zürich auf den Kopf stellten und zum Ausgangspunkt für eine Jugendbewegung in mehreren Städten Europas wurden.

Für ältere Generationen ist die Jugend nie so, wie sie mal waren. Und das gilt grundsätzlich für alle Zeiten. Auch heute bezeichnen zahlreiche Studien zum Thema, wie zum Beispiel die regelmässig durchgeführte Shell-Jugendstudie, die Jugend als unpolitisch und uninteressiert. Auch Anfang  der 80er war es nicht anders. Der Stern behauptete in einem seiner Titel: „Die Schlaffis kommen!“ und teilte überzeugt mit: „Diese Jugend geht nicht auf die Barrikaden.“

Weiterlesen

Genf – die kleinste Metropole der Welt

07.01.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa, Schweiz  | 
Genf – die kleinste Metropole der Welt
5 (100%)
2 Bewertung(en)
An der französischen Grenze im südwestlichen Zipfel der Schweiz liegt Genf – nach Zürich die zweitgrösste Stadt des Landes. Wo sich die Rhone in den Genfer See ergiesst und der Mont Blanc im Hintergrund eine imposante Kulisse bildet, erstreckt sich Genf mit knapp 200.000 Einwohnern über 282 Quadratkilometer.

Dank der vielen namhaften internationalen Organisationen wie zum Beispiel der UNO oder dem Roten Kreuz versprüht Genf trotz seiner geringen Grösse ein internationales Flair, und mit seiner romantischen Altstadt bietet es jede Menge Attraktionen und ein durchaus interessantes Kulturangebot und Nachtleben.

Weiterlesen

Kleine Weltstadt Zürich, Teil 5: Bühne und Sammelbecken gesellschaftlicher Unruhen

06.01.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa, Schweiz  | 
Kleine Weltstadt Zürich, Teil 5: Bühne und Sammelbecken gesellschaftlicher Unruhen
4 (80%)
2 Bewertung(en)
Der Stadtname Zürich wird heute oft synonym zu Begriffen wie Sicherheit und Stabilität gebraucht. Doch ist dies die Errungenschaft eher der letzten Jahrzehnte, als es der Politik gelungen ist, die ereignisreichen und turbulenten Seiten der Züricher Geschichte im 20. Jahrhundert umzublättern und auf ein Happy End zuzusteuern, das gleichzeitig zum Neubeginn für die gegenwärtige Züricher Erfolgstory wurde.   

Am Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Zürich kräftig von der Arbeiterbewegung durchgeschüttelt. Bourgeoisie und Arbeiterschaft stiessen in Zürich besonders heftig aneinander, weil die Stadt der Standort vieler Industriebetriebe und gleichzeitig die Hochburg des reichen Bürgertums war.

Weiterlesen

Samnaun in der östlichsten Schweiz – Bergferien der besonderen Art

Samnaun in der östlichsten Schweiz – Bergferien der besonderen Art
5 (100%)
3 Bewertung(en)
Die Ortschaft Samnaun im Kanton Graubünden ist ein Schweizer Zollausschlussgebiet und verdankt diesen Sonderstatus in erster Linie der geografischen Lage. Über eine recht lange Zeit war der Ort nur über eine Strasse von Österreich aus zu erreichen. Schweizer Bauingenieurskunst ist es aber später zu verdanken gewesen, dass der Ort auch von Schweizer Seite aus per Strasse erreichbar wurde.

Die bekannteste von diesen ist die Samnaunerstrasse, welche von Vinadi (Gemeinde Valsot im Unterengadin) bis nach Samnaun über ausschliesslich Schweizer Territorium führt. Unser Mitsubishi Pajero war für diese etwas verwegene Piste genau das richtige Gefährt. Der kraftvolle Motor liess uns die vielen Höhenmeter völlig problemlos überwinden. Immerhin geht es hier von 1.086 m ü. M. beim Ort Vinadi auf exakt 1.516 m ü. M. bei der Strassenverbindung Spissermühle in Samnaun. Was das früher für eine Schufterei mit Fuhrwerken oder frühen Fahrzeugen gewesen sein musste, dass konnten wir nur noch erahnen.

Weiterlesen

Kleine Weltstadt Zürich, Teil 4: Züricher Bunker – auf das Beste hoffen und auf das Schlimmste vorbereitet sein

05.01.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa, Schweiz  |  3 Kommentare
Kleine Weltstadt Zürich, Teil 4: Züricher Bunker – auf das Beste hoffen und auf das Schlimmste vorbereitet sein
4.5 (90%)
2 Bewertung(en)
In Zürich erholen sich nicht nur die Seele, sondern auch die Augen. Im Unterschied zu vielen europäischen Städten wurde Zürich von Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg, während dessen die Schweiz seine berühmte bewaffnete Neutralität bewahrte, verschont. Die historische Innenstadt mit ihren malerischen Häusern und engen verträumten Gassen ist weitestgehend erhalten geblieben. 

Obwohl die Stadt sehr friedlich zu sein scheint, ist sie bestens für jede Art Gefahr gerüstet. Unter dem Platz Lindenhof befand sich früher eine römische Festungsanlage. Genau hier ist 1747 ein Grabstein aus 2. Jahrhundert n. Chr. entdeckt worden, auf dem zum ersten Mal der römische Name Turicum, heute Zürich, erwähnt wurde. Auf dem Platz Lindenhof finden zahlreiche Veranstaltungen und Feste statt, und unter dem Platz befindet sich ein riesiger Bunker für den Fall der Atomgefahr.

Weiterlesen