Sommerferien 2016 – wo noch Platz ist

15.07.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Am Wochenende starten im Kanton Zürich endlich die diesjährigen Sommerferien. Wer noch keine Reise gebucht hat, der muss sich spätestens jetzt sputen, um nicht die schönste Zeit des Jahres zu verpassen. Doch keine Sorge, manche Ziele sind zwar schon recht ausgesucht, es gibt aber auch immer noch attraktive Destinationen mit genug Platz.

Der Spanien-Trend, der sich bereits vor einigen Monaten abzeichnete, ist nun Tatsache. Mit grossem Abstand liegt Mallorca an der Spitze der Schweizer Badeferienziele. Und auch andere spanische Destinationen wie die Kanarischen Inseln oder Ibiza befinden sich unter den Top 10. Auf Platz zwei folgt die griechische Insel Kreta der Ferieninsel Mallorca, danach die Südtürkei.

Obwohl die Türkei und auch Ägypten diesen Sommer Gäste verlieren, haben weiterhin viele Schweizer ihre Ferien in die Südtürkei oder ans Rote Meer gebucht. Insbesondere Stammkunden setzen weiterhin auf diese Destinationen, da zum Beispiel die Unterwasserwelt in Ägypten unvergleichlich ist.

Fussball-EM hat Auswirkungen

Zwar nicht unter den Top 10, aber dennoch sehr beliebt ist auch das Heimatland der Fussball- Europameister. Portugal wurde in diesen Sommer rund 20 Prozent öfter gebucht als im Vorjahr. Die EM hat aber auch woanders einen Tourismus-Schub ausgelöst: Island verzeichnet doppelt so viele Buchungen über TUI Suisse als noch im Vorjahr und kann ab Basel innert vier Stunden per Direktflug erreicht werden. Diese Trends lassen sich aber auch auf die allgemeine Verschiebung der Feriendestinationen in den Westen aufgrund der geopolitischen Lage zurückführen.

Flexible finden noch was

Das bevorstehende Wochenende vom 16. und 17. Juli 2016 ist bereits sehr gut gebucht. Wer in den kommenden fünf Wochen etwas flexibel ist, findet aber u. a. über TUI Suisse auch in der Hochsaison noch einen Flug an die schönsten Sommerferienziele: Beispielsweise immer sonntags nach Menorca – der kleinen und weniger bekannten Schwesterinsel von Mallorca. Generell empfiehlt es sich, die Abflüge unter der Woche zu planen – so finden sich auch nach Mallorca, Kreta oder in die Südtürkei noch genügend Verfügbarkeiten zwischen Mitte Juli und Mitte August.



Das sind die Top 10 Badeferienziele 2016:

  1. Mallorca
  2. Kreta
  3. Südtürkei
  4. Kos
  5. Fuerteventura
  6. Gran Canaria
  7. Zypern
  8. Rhodos
  9. Ibiza
  10. Teneriffa

 

Artikel von: TUI Suisse
Artikelbild: © MarKord – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Sommerferien 2016 – wo noch Platz ist

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.