Dem jungen Picasso auf der Spur – das Museu Picasso in Barcelona

07.03.2015 |  Von  |  Europa, Spanien  | 
Dem jungen Picasso auf der Spur – das Museu Picasso in Barcelona
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Barcelona, die Hauptstadt Kataloniens, ist aus vielen Gründen eine Reise wert. Gaudi und die Sagrada Familia, das historische Zentrum mit dem Barri Gótic, prächtige Strassen und Plätze, elegante Geschäfte und Restaurants – die Stadt im Norden Spaniens lockt mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten und dem mediterranen Lebensgefühl Besucher aus aller Welt an.

Herausragendes hat Barcelona auch in Sachen Kunst zu bieten. Die Fundació Joan Miró, das Museu Nacional d’Art de Catalunya oder das Museu d’Art Contemporani de Barcelona präsentieren einmalige Kunstwerke vom Mittelalter bis zur Moderne. Kein anderes Museum der Stadt erfreut sich aber eines solchen Andrangs wie das Museu Picasso. Das Museum wurde 1963 also bereits zu Lebzeiten des berühmten Künstlers eröffnet und widmet sich in besonderer Weise seinen Jugendjahren. Wenn Sie eine Städtereise nach Barcelona unternehmen, sollten Sie einen Besuch unbedingt mit einplanen. Er lohnt sich insbesondere wenn es Ihnen gelingt, einen Tag zu erwischen, an dem nicht lange Besucher-Schlangen am Eingang in der Carrer de Montcada warten.

Weiterlesen

Kombinationsurlaub einmal anders – Spaniens wilde Nordküste

26.11.2014 |  Von  |  Europa, Spanien  | 
Jetzt bewerten!

Sonne, Stand und Meer – die meisten Reiselustigen verbinden mit Spanien einen klassischen Strandurlaub mit bezauberndem Panorama. Doch Spaniens wilde Nordküste kann noch mehr: Von der Costa Brava aus lassen sich tolle Ausflüge unternehmen, die den Urlaub richtig spannend machen.

Dabei können die jeweiligen Ausflüge sehr abwechslungsreich gestaltet werden; von Besuchen in kleinen Fischerdörchen bis hin zu urigen Klöstern in den Bergen ist für jeden kulturinteressierten Gast etwas dabei. Und das Beste daran: Die Ausflüge sind jeweils häufig für einen recht niedrigen Preis zu haben.

Weiterlesen

Asturien – der unbekannte Norden Spaniens

21.10.2014 |  Von  |  Europa, Spanien  | 
Jetzt bewerten!
Asturien ist eine autonome Region im Norden Spaniens. Sie ist vergleichsweise klein und bei Weitem nicht so ein bedeutendes Reiseziel wie andere spanische Regionen.

Es lohnt sich aber durchaus, Asturien einmal zu bereisen, denn hier befinden sich am Atlantik traumhaft schöne Strände. Zudem besticht die Region durch eine beeindruckende Natur und bedeutende Sehenswürdigkeiten.

Weiterlesen

Córdoba – eine Perle Spaniens

13.10.2014 |  Von  |  Europa, Spanien  | 
Córdoba – eine Perle Spaniens
4.5 (90%)
2 Bewertung(en)
Die Provinzhauptstadt Córdoba liegt im Norden der südspanischen Region Andalusien und ist eine der meistbesuchten Städte des gesamten Landes.

Córdoba besitzt herausragende Sehenswürdigkeiten, und die Altstadt wurde nicht von ungefähr im Jahr 1984 zum Weltkulturerbe erklärt. Um die überwältigenden Kulturgüter der Stadt in Augenschein zu nehmen, sollten Sie genügend Zeit einplanen.

Weiterlesen

Málaga – der warme Süden Spaniens

02.09.2014 |  Von  |  Europa, Spanien  | 
Jetzt bewerten!
Málaga ist Hauptstadt und Herz der gleichnamigen südspanischen Provinz, welche in der autonomen Gemeinschaft Andalusien liegt. Aufgrund zahlreicher architektonisch reizvoller Attraktionen sowie künstlerischer und kultureller Angebote kommen Jahr für Jahr Tausende Besucher hierher. Wer zudem sportlich aktiv sein, Wellness-Angebote nutzen und seinen Gaumen verwöhnen lassen möchte, sollte unbedingt nach Málaga kommen.

Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch der Kathedrale Málagas. Neben diesem eindrucksvollen Gebäude lassen sich aber auch noch andere architektonische Attraktionen und sehr viel Kunst und Kultur in der Stadt entdecken. Wellness im maurischen Ambiente und eine grosse Auswahl an Wassersportarten laden ausserdem zu einer abwechslungsreichen Freizeitgestaltung ein.

Weiterlesen

Salamanca – Besuch in Spaniens alter Universitätsstadt

27.08.2014 |  Von  |  Europa, Spanien  | 
Salamanca – Besuch in Spaniens alter Universitätsstadt
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Salamanca, Spaniens „goldene Stadt“, gilt als eine schönsten Renaissance-Städte Europas. Ihren Spitznamen verdankt Salamanca dem charakteristischen gelben Sandstein, aus dem viele der Paläste und Prachtbauten in der mittelalterlichen Altstadt gebaut wurden. Vor allem in den Abendstunden macht die Stadt ihrem Beinamen alle Ehre, wenn die prachtvollen Fassaden golden in der Sonne leuchten.

Salamanca liegt am Río Tormes rund 220 km von Madrid entfernt. Die Stadt ist berühmt für ihren Stadtplatz, die Plaza Mayor, die als einer der schönsten Plätze in ganz Spanien gilt und im Mittelalter als „grösster Platz der Christenheit“ bekannt war. Die Altstadt von Salamanca ist seit 1988 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Weiterlesen

El Escorial – ein Klosterpalast aus Spaniens Glanzzeit

30.07.2014 |  Von  |  Europa, Spanien  | 
Jetzt bewerten!
Rund 45 Kilometer nördlich der spanischen Hauptstadt Madrid erhebt sich die gewaltige Kloster- und Palastanlage El Escorial. Sie gilt als grösster Renaissancebau der Welt. Der Komplex ist in mehrfacher Hinsicht ein Symbol – von Spaniens einstiger Weltmachtstellung, von königlicher Grösse, von katholischer Glaubensstrenge und der Verbindung von Politik und Religion.

Zu Ehren des Heiligen Laurentius

Der genaue Name der Anlage ist Real Sitio de San Lorenzo de El Escorial und bedeutet übersetzt: Königlicher Sitz Sankt Laurentius von El Escorial. Letzteres ist der Name des Ortes, in dessen Bereich der Klosterpalast liegt. Sankt Laurentius deshalb, weil der Erbauer König Philipp II. am Namenstag des Heiligen Laurentius eine wichtige Schlacht gegen die Franzosen gewann und daher ein Klosterbau-Gelübde zu seinen Ehren ablegte. Und königlicher Sitz war El Escorial nicht nur für Philipp II., sondern für viele spanische Könige. Noch mehr fanden hier ihre letzte Ruhestätte.

Weiterlesen

Das Baskenland – mitten in Spanien mit eigener Kultur

26.07.2014 |  Von  |  Europa, Spanien  | 
Jetzt bewerten!
Einst war das Baskenland ein beliebtes Reiseziel des Adels aus aller Herren Länder. Mit dem aufkommenden Massentourismus an Spaniens warmen Mittelmeerregionen hat dieser spanische Landstrich seine touristische Bedeutung zeitweise verloren. Heute gilt das Baskenland, das in der einheimischen Sprache Euskal Herria genannt wird, als Geheimtipp unter den spanischen Urlaubsregionen.

Vielleicht werden Sie bei einem Besuch nicht auf die schönsten feinsandigen Strände treffen, und Palmen werden Ihnen hier kaum begegnen. Der politisch umkämpfte Landstrich mit seinen stets nach Unabhängigkeit strebenden Einwohnern überrascht seine Besucher mit einem vielfältigen Programm, das sowohl den kulturellen wie auch geografischen Aspekt abdeckt. Im Baskenland entdecken Sie einen bezaubernden Mix aus Alt und Neu.

Weiterlesen

Galicien – Spaniens grüner Nordwesten

02.07.2014 |  Von  |  Europa, Spanien  | 
Jetzt bewerten!
Wer an Spanien denkt, hat häufig sommerliche Badestrände und das Mittelmeer oder das trocken-heisse Landesinnere, wie es für Kastilien typisch ist, im Kopf. Doch es gibt auch ein grünes und dem Atlantik zugewandtes Spanien, das im Norden des Landes zu finden ist. Hier liegt Galicien.

Galicien besteht aus den vier Provinzen A Coruna, Lugo, Ourense und Pontevedra. Es bildet die Nordwestspitze der iberischen Halbinsel. Im Süden liegt Portugal, nach Osten grenzt die Region an Kastilien-Leon und Asturien. Hohe Bergketten schotten das Land vom übrigen Spanien ab. Die Ausläufer der Kantabrischen Berge und andere Gebirgssysteme bestimmen die Landschaft. Der höchste Gipfel Pena Trevinca erreicht immerhin 2127 Meter. Die besondere Position Galiciens wird u. a. darin deutlich, dass neben dem Spanischen auch Galicisch offizielle Sprache ist, das bereits starke Anklänge an Portugiesisch besitzt.

Weiterlesen

Denia – goldene Stadt an der Costa Blanca

30.04.2014 |  Von  |  Europa, Spanien  | 
Denia – goldene Stadt an der Costa Blanca
4 (80%)
1 Bewertung(en)
Das spanische Festland bietet Ihnen eine Vielzahl wunderschöner Urlaubsdestinationen, doch die goldene Stadt Denia ist ein ganz besonderes Reiseziel. Die Stadt an der Costa Blanca, die an der Ostküste Spaniens liegt, war für mich der beste und erholsamste Urlaubsort bisher. Die Gegend ist zwar vom Tourismus stark geprägt, aber selbst in der Hochsaison nicht überlaufen.

Denia ist überregional durch seine zwei Wahrzeichen bekannt. Das eine ist das „Castillo de Denia“. Diese Burg wurde im 11. und 12. Jahrhundert von Mauren auf einem 66 Meter hohen Hügel in der Nähe des Strandes erbaut und beherbergt heutzutage ein sehr interessantes archäologisches Museum. Auf dem Meer können Sie schon aus einigen Kilometern Entfernung die Burg erblicken.

Weiterlesen