St. Galler Gassen erstrahlen im adventlichen Licht

18.11.2016 |  Von  |  Europa, News, Schweiz

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Um 19 Uhr werden am Donnerstag, 24. November 2016, an der diesjährigen Sternenvernissage „AllerStern“ die Gassen St. Gallens im Adventslicht erstrahlen. Der Weihnachtsmarkt präsentiert anlässlich seines 10-jährigen Jubiläums zusammen mit dem Verein Sternenstadt das neue Kulturmobil.

Abgerundet wird das Angebot mit speziellen Veranstaltungen im Waaghaus-Festsaal und Sternenstadt-Menüs in einigen St. Galler Restaurant.



Der Weihnachtsmarkt St. Gallen feiert seinen 10. Geburtstag

In dieser Woche haben die Markthändler mit dem Aufbau der Stände für den Weihnachtsmarkt begonnen. Er erstreckt sich schon zum zehnten Mal vom Waaghaus-Bohl bis zum Marktplatz und hat sich in dieser Form etabliert und bewährt.

Während 31 Tagen bieten 55 Markthändler teils traditionsreiche, aber auch trendige Produkte an: vom Glühwein bis zur berühmten St. Galler Bratwurst, von Holzspielwaren bis zum Weihnachtsschmuck, von edlen Textilen bis Trockenfrüchten und vieles mehr. Durch die vielen kulturellen und anderen Veranstaltungen während der Weihnachtszeit hat der Markt noch erheblich an Wert gewonnen.

Stadtpräsident lässt Weihnachtsbeleuchtung erstrahlen

Auch in diesem Jahr wird AllerStern, die städtische Weihnachtsbeleuchtung, im Rahmen der feierlichen „Sternenvernissage“ durch Astrid Nakhostin, Präsidentin des Vereins St. Gallen-Sternenstadt, und Thomas Scheitlin, Stadtpräsident, offiziell „angezündet“. Thomas Scheitlin wird am Donnerstag, 24. November 2016 pünktlich um 19 Uhr auf den roten Knopf drücken und die rund 700 Weihnachtssterne zum ersten Mal zum Leuchten bringen. Carmen Fenk begleitet in der rollenden mobilen Kleinbühne „Kulturmobil“ diesen Anlass musikalisch. Vor Ort sind auch wieder Samichlaus und Schmutzli und verteilen Guetzli.

Mobile Kleinbühne

Erstmals präsentieren der Schweizerische Marktverband und der Verein Sternenstadt die rollende mobile Kleinbühne „Kulturmobil“ an der diesjährigen Sternenvernissage. Der beheizte Zirkuswagen kommt danach an bestimmten Tagen in der Neugasse im Anschluss an das Chlausbeizli als Märliwagen sowie als Bühne für Musikgruppen regelmässig zum Einsatz.

Jeweils am Freitag, Sonntag und Montag um 13h30 und 15h00 findet darin das Kindertheater „Pettersson und Findus“ statt.

Zusätzlich tritt dort am Mittwoch, 30. November, um 17 Uhr die Jugendmusikschule St. Gallen auf.

Kulinarisches

Diese St. Galler Gastbetriebe bringen die Sterne auch auf den Teller und bieten ein spezielles Sternenstadt-Menue an: Restaurant Gaststuben zum Schlössli, Restaurant Falkenburg, Restaurant Peter und Paul.

Veranstaltungsüberblick

Erstes Adventswochenende:

Fr. 25.11.: Konzertrezital Julius Aria Sahbai (Violine) und Milena Mateva (Klavier)
„Virtuoser Sternenhimmel- eine Zeitreise durch die Romantik“
Der virtuose Pianist ist kein Unbekannter in St. Gallen und hat bereits eine Reihe nationaler und internationaler Auszeichnungen erhalten. Für sein 3. Sternenstadt-Konzert hat er sich zusammen mit Milena Mateva ein aussergewöhnlich ansprechendes und anspruchsvolles Programm ausgedacht. Highlights sind die Rhapsodie in b-moll von Johannes Brahms und die Carmen Fantasie.

Sa. 26.11.: Konzert der HSG Big Band
Ein groovig-funkig-jazziges Sternenstadt-Konzert der bekannten Big Band der Universität St. Gallen.

Zweites Adventswochenende:

Sa. 3.12.: Konzert „Music Emotions – Light of the stars“ mit Anja Bereiter und den „kleinen Virtuosen“ – Preisträger internationaler Wettbewerbe.
Sie sorgten bereits bei zahlreichen Auftritten für volle Säle und grosse Begeisterung. Der Verein Sternenstadt freut sich ausserordentlich, dass sie in diesem Jahr im Waaghaus mit einem grossartigen Crossover-Programm gastieren werden.

Drittes Adventswochenende:

Donnerstag, 8.-Sonntag, 11. Dezember:
Culinarium-Weihnachtsmarkt mit regionalen Produkten und traditioneller Handwerkskunst.

Viertes Adventswochenende:

Sa. 16.12.: Lesung: „Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney“ mit Michael Schacht und Jodoc Seidel.

Der „Weihnachtskrimi“ hat bereits Tradition in der Sternenstadt, und Privatdetektiv Maloney sorgt erfahrungsgemäss ebenfalls für einen ausgebuchten Waaghaus-Saal.

Beginn der Konzerte und Lesungen ist jeweils um 19h00. Der Eintritt ist gratis, vor Ort wird Kollekte erhoben.

 

Artikel von: Verein St. Gallen-Sternenstadt
Artikelbild: © Adrian_am13 – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

St. Galler Gassen erstrahlen im adventlichen Licht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.