Strandurlaub – der Favorit 2017 für Schweizer Urlauber

01.02.2017 |  Von  |  News, Städtereisen
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Strandurlaub – der Favorit 2017 für Schweizer Urlauber
4 (80%)
1 Bewertung(en)

Strandferien und Städtetrips sind in diesem Jahr die beliebtesten Urlaubsvarianten. Dies zeigt eine Umfrage der Online-Reisesuchmaschine momondo.ch, die knapp 1000 Schweizer zu ihren Ferienplänen befragt hat. Auch das eigene Sommerhaus und Wellness-Ausflüge stehen hoch im Kurs. Lediglich vier Prozent der Schweizer können oder wollen überhaupt keinen Urlaub nehmen.

Wie schon im Vorjahr sind Strandferien und Städtetrips die ungebrochenen Lieblinge der Schweizer Urlauber. Gemäss einer Umfrage von momondo.ch gibt es im Vergleich zu 2016 allerdings eine Rochade an der Spitze.

43 Prozent der Schweizer wollen in diesem Jahr Urlaub am Strand verbringen, knapp 40 Prozent der Schweizer haben einen Städtetrip geplant. „Im Vorjahr war dies noch andersrum“, sagt Natalie Stein, momondo Sprecherin Schweiz, „damals lagen City-Trips mit 40 Prozent leicht vor den Strandferien mit 39 Prozent.“

Jede fünfte Person plant ausserdem, einige seiner freien Tage in einem Sommerhaus im Ausland oder in einer Wellnessoase zu verbringen. Die Umfrage zeigt auch, dass nicht nur Stimmigkeit zwischen Herr und Frau Schweizer bei der Wahl der Ferienart herrscht. Dies manifestiert sich insbesondere bei sportlichen Urlaubsvarianten.

Männer bevorzugen aktive Ferien

Deutlich häufiger als noch im Vorjahr planen Schweizer Bikeferien (von vier auf sieben Prozent). Hier liegen die Männer mit acht Prozent leicht vor den Frauen (fünf Prozent). Noch auffälliger ist die Nachfrage nach Skiferien: Während 21 Prozent der Männer zum Winterurlaub in die Berge wollen, sind es bei den Frauen nur 13 Prozent.

Ähnlich sieht es auch bei Wanderferien (18 Prozent Männer, 16 Prozent Frauen) und beim Backpacking (zehn Prozent Männer, sieben Prozent Frauen) aus.

Individualverkehr, Schiff und Fahrrad beliebter als Bahn

Trotz vielfältigem Angebot wollen in diesem Jahr nur fünf Prozent der Urlauber per Interrail fremde Länder erkunden. Damit ist die Bahn deutlich weniger beliebt als Road-Trips (15 Prozent), Campingurlaub (14 Prozent) und, wie bereits erwähnt, Radreisen.

Mehr als jeder zehnte Schweizer plant zudem einige Tage auf einem Kreuzfahrtschiff zu verbringen. Komplett auf Urlaub verzichten im Jahr 2017 übrigens lediglich vier Prozent der Schweizer.

Über die Umfrage

Im Auftrag von momondo befragte das Internationale Umfrageinstitut CINT insgesamt 24’700 Personen aus 23 verschiedenen Ländern zu ihrem Reiseverhalten. In der Schweiz haben 995 Personen im Alter von 18 bis 65 Jahren teilgenommen. Mehrfachantworten waren teilweise möglich.

 

Quelle: momondo.ch
Artikelbild: momondo.ch

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Strandurlaub – der Favorit 2017 für Schweizer Urlauber

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.