„The Tower“: Erster Spatenstich für den Giganten

12.10.2016 |  Von  |  Naher Osten, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
„The Tower“: Erster Spatenstich für den Giganten
Jetzt bewerten!

Die symbolträchtige Aufgabe hat S.H. Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum übernommen: Der Herrscher von Dubai sowie Vizepräsident und Premierminister der Vereinigten Arabischen Emirate nahm am 11. Oktober den ersten Spatenstich für den Bau von „The Tower“ in Dubai Creek Harbour vor. Nach seiner für 2020 geplanten Fertigstellung wird „The Tower“ das höchste Gebäude der Welt sein.

Anwesend beim ersten Spatenstich waren ausserdem I.E. Mohammad Al Gergawi, Vorsitzender der Dubai Holding, Mohamed Alabbar, Vorstandsvorsitzender von Emaar Properties, und andere Würdenträger.

Mit einer grossartigen 360-Grad-Aussicht über die Stadt und ihr Umland stärkt „The Tower“ den Ruf der Vereinigten Arabischen Emirate für Innovation und Architektur, Ingenieurwesen und Baukonstruktion; das Gebäude wird den Burj Khalifa überragen, das zurzeit höchste Gebäude der Welt.

Als neuer globaler Bezugspunkt wird „The Tower“ nicht nur die Skyline Dubais prägen, sondern wird auch zum Mittelpunkt des 6 km² grossen Stadtviertels Dubai Creek Harbour, einem der weltweit grössten Stadtentwicklungsprojekte und ein Intelligenzzentrum der nächsten Generation, das von den neuesten Entwicklungen im Bereich künstliche Intelligenz geprägt wird.

Dubai Creek Harbour, ein Gemeinschaftsprojekt von Emaar und Dubai Holding, befindet sich in der Nähe des Dubai International Airport und des Naturschutzgebiets Ras Al Khor, das unter dem Schutz der Ramsar-Konvention der UNESCO steht. Der Entwurf für das Gebäude stammt von dem spanisch-schweizerischen Architekten Santiago Calatrava Valls.


Am 11. Oktober erfolgte der erste Spatenstich für „The Tower“ in Dubai, der nach seiner Fertigstellung das höchste Gebäude der Welt sein wird. (Bild: © Emaar Proberties)

Am 11. Oktober erfolgte der erste Spatenstich für „The Tower“ in Dubai, der nach seiner Fertigstellung das höchste Gebäude der Welt sein wird. (Bild: © Emaar Proberties)


Mohammad Al Gergawi kommentierte: „Der Spatenstich ist ein weiterer historischer Moment für die VAE, da wir den Bau eines weiteren symbolträchtigen Gebäudes beginnen, das zum Stolz der Bürger in den Vereinigten Arabischen Emiraten beitragen wird. Der Entwurf zelebriert die Vision von S.H. Sheikh Mohammed und wird von der kürzlich vorgestellten ‚UAE Strategy for the Future‘ zum Antrieb des transformativen Wachstums der Nation bestärkt.“

Mohamed Alabbar kommentierte: „Dubai ist ein Zentrum für die Innovation gigantischer Strukturen und bahnbrechender Entwicklungen in Architektur und Bauwesen. „The Tower“ wird eine herausragende Ergänzung zu S.H. Sheikh Mohammeds Vision einer Smart City. Wir werden die technischen Grenzen weiterhin ausdehnen, um rechtzeitig zur Expo 2020 in Dubai fertig zu werden.“

Ohne Baustrukturen von vergleichbarem Ausmass übernimmt Emaar eine neue Vorgehensweise für die Konstruktion von „The Tower“. Wind-Engineering und seismische Tests wurden abgeschlossen. Jeder Aspekt – vom Baumaterial bis hin zur Bautechnologie – wurde gemäss den höchsten, internationalen Standards berücksichtigt.

Die Krönung des Bauwerks soll der Pinnacle Room sein, zusätzlich zu mehreren VIP-Gartendecks mit Aussicht. Das Gebäude wird in dynamischer Beleuchtung erstrahlen und somit Tag und Nacht zu einem atemberaubenden optischen Wahrzeichen.

 

Artikel von: Emaar Properties / ASDA’A Burson-Marsteller
Artikelbild: © Emaar Proberties

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

„The Tower“: Erster Spatenstich für den Giganten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.