Top Ten der Strände Mallorcas aus Einheimischen-Sicht

16.03.2016 |  Von  |  Europa
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Top Ten der Strände Mallorcas aus Einheimischen-Sicht
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Wer Mallorca neu entdecken will, auf den warten fernab der Playa de Palma die weniger bekannten, aber umso reizvolleren Strände und Buchten der Ferieninsel.

fincallorca, der grösste Finca-Vermittler der Insel mit Sitz auf Mallorca, hat sich unter den Mallorquinern umgehört und deren Top Ten der Traumstrände zusammengestellt.

Platz 1: Cala Torta, nahe Arta (Osten)

Mitten in einer gebirgigen, unbebauten Landschaft liegt der traumhafte Sandstrand Cala Torta. Wenn der Wind bläst, gibt es schöne hohe Wellen – beim Schwimmen gilt es auf Strömungen zu achten. Der Strand eignet sich als Ausgangspunkt für Wanderungen entlang der Küste.


Sandstrand Cala Torta (Bild: fincallorca)

Sandstrand Cala Torta (Bild: fincallorca)


Platz 2: Cala Mesquida, nahe Capdepera (Osten)

Die Bucht liegt in einer beeindruckenden Dünenlandschaft und steht unter Naturschutz, da hier zahlreiche Vogelarten zu Hause sind. Der Strand verfügt über eine Bar sowie sanitäre Anlagen, Sonnenschirm- und Liegenverleih. Das flache, türkisblaue Wasser lädt neben dem Schwimmen auch zum Wassersport ein.


Cala Mesquida (Bild: fincallorca)

Cala Mesquida (Bild: fincallorca)


Platz 3: Platja es Trenc, nahe Campos (Süden)

Der längste Naturstrand Mallorcas nahezu ohne Bebauung gilt weithin als einer der schönsten Strände Europas. Der feine weisse Sandstrand mit dem kristallblauen Wasser vermittelt ein karibisches Flair. Aufgrund des flachen Einstiegs ins Wasser eignet er sich ideal für Familien mit kleinen Kindern.


Platja es Trenc (Bild: fincallorca)

Platja es Trenc (Bild: fincallorca)


Platz 4: Cala Agulla, nahe Cala Ratjada (Norden)

Atemberaubendes Panorama: Die Bucht liegt direkt an einem Naturschutzgebiet und ist umgeben von Dünen, Bergen und Wäldern. Links vom Strand führt eine Landzunge ins Meer, deren Spitze zum Wandern einlädt. Eine Verleihstation bietet Tretboote, Wasserski und Surfbretter an.


Cala Agulla (Bild: fincallorca)

Cala Agulla (Bild: fincallorca)


Platz 5: S´Amarador, nahe Santanyi (Osten)

Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. S´Amarador befindet sich inmitten des Naturschutzgebietes Parque Natural Cala Montragó und verfügt über einen herrlichen, weissen Sandstrand, umgeben von einem grossen Pinienwald. Angrenzend befindet sich ein kleiner See, in den ein Wildbach mündet.


S´Amarador (Bild: fincallorca)

S´Amarador (Bild: fincallorca)


Platz 6: Playa Formentor, nahe Pollenca (Norden)

Die romantische Bucht liegt am Rande der Pinienwälder und hat ein traumhaftes Bergpanorama. An einem Bootsanleger laden Ausflugsboote zu einer Tour ein, beispielsweise zur Illa de Formentor. Am Ende des Sandstrandes steht das berühmte Hotel Formentor, in dem bereits Winston Churchill und John Wayne zu Gast waren.


Playa Formentor (Bild: fincallorca)

Playa Formentor (Bild: fincallorca)


Platz 7: Son Serra de Marina, nahe Margalida (Norden)

Dieser Strand ist sehr ortsnah und befindet sich zwischen Colonia de Sant Pere und dem gleichnamigen Ort Son Serra de Marina. Im Hintergrund liegen grüne Dünenfelder, das Wasser ist flach abfallend. FKK-Freunde geniessen am östlichen Teil des Strandes hüllenlos die Sonne.


Son Serra de Marina (Bild: fincallorca)

Son Serra de Marina (Bild: fincallorca)


Platz 8: Platja de es Carbó, nahe Ses Salines (Süden)

Dieser Strand ist wenig besucht und daher sehr gut geeignet für alle Strandliebhaber, die die Ruhe geniessen wollen. Von den angrenzenden Dünen aus gibt es einen wundervollen Blick auf die gegenüberliegende kleine Insel na Molino. In den ruhigen Dünen lassen sich viele Vögel beobachten.


Platja de es Carbó (Bild: fincallorca)

Platja de es Carbó (Bild: fincallorca)


Platz 9: Coll de Baix, nahe Alcudia (Norden)

Ein Erlebnis für Naturliebhaber ist der einsame und unberührte Strand Coll de Baix umgeben von grünen Klippen. Um den Strand zu erreichen, bedarf es einer 45-minütigen Wanderung, jedoch lohnt sich die Mühe. Trinkwasser und festes Schuhwerk sind dafür unabdinglich.


Coll de Baix (Bild: fincallorca)

Coll de Baix (Bild: fincallorca)


Platz 10: Cala Tuent, nahe Escora (Westen)

Die Bucht Cala Tuent zeichnet sich durch ihr klares Wasser aus. Der abgelegene Naturstrand ist gut mit dem Auto erreichbar. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Restaurant Es Vergeret mit herrlicher Aussicht und einheimischer Küche. Da es zu starken Strömungen kommen kann, ist beim Schwimmen Vorsicht geboten.


Cala Tuent (Bild: fincallorca)

Cala Tuent (Bild: fincallorca)


Im Online-Strandführer finden Mallorca-Fans auch alle weiteren Strände mit Aufschluss über Grösse, Beschaffenheit und Besonderheiten des jeweiligen Küstenabschnitts. Zudem finden sich Bilder, Videos, Karten und passende Unterkünfte zum individuellen Traumstrand für jeden Geschmack.

 

Artikel von: fincallorca GmbH / w&p Wilde & Partner Public Relations GmbH
Artikelbild: © holbox – Shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Top Ten der Strände Mallorcas aus Einheimischen-Sicht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.