Uganda Tourism Board setzt auf KPRN network

17.05.2016 |  Von  |  Afrika
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Uganda Tourism Board setzt auf KPRN network
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Das Uganda Tourism Board setzt für seine Marketing- und PR-Aktivitäten in den deutschsprachigen Märkten auf die langjährige PR- und Tourismus-Expertise der Kommunikationsagentur KPRN network. Damit werden sämtliche PR- und Marketingaktivitäten für Uganda in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab sofort von KPRN network betreut.

Gemeinsam wollen der zentralafrikanische Staat, auch als „Perle Afrikas“ bekannt, und die Kommunikationsagentur mit Büros in Frankfurt und Berlin die Bekanntheit der Destination sowie die Besucherzahlen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz durch verschiedene Marketing-, Trade- und PR-Aktivitäten deutlich steigern.

Geplant ist eine enge Zusammenarbeit mit Reiseveranstaltern, Reisebüros und Medien unter anderem durch Info- und Pressereisen, Schulungsprogramme und Roadshows sowie eine stärkere Präsenz bei den Endkunden durch verschiedene Promotion- und Marketingmassnahmen.

KPRN network setzte sich bei einem internationalen Ausschreibungsprozess durch, der von der Weltbank finanziert und gemanagt wurde. Neben den Repräsentationsaufgaben in Deutschland, Österreich und der Schweiz wird KPRN network auch für Schulungen und Trainingsmassnahmen für die ugandische Tourismusindustrie zuständig sein, um den lokalen Tourismusmarkt noch weiter wettbewerbsfähig zu machen.


Mountain Gorilla

Mountain Gorilla


Hanna Kleber, Geschäftsführerin von KPRN network, freut sich sehr über die Zusammenarbeit. „Uganda ist ein Reiseziel mit grossem Potential für den deutschsprachigen Markt. Mit unserer Expertise im Destinationsmarketing auf dem afrikanischen Kontinent sowie unseren engen Kontakten zu Industrie- und Medienpartnern haben wir die besten Voraussetzungen, um die  Bekanntheit Ugandas als attraktives Urlaubsziel zu erhöhen.“

Stephen Asiimwe, Chief Executive Officer des Uganda Tourism Boards, erklärt, dass Tourismus für Uganda einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren des Landes mit grossem Wachstumspotential ist. 2015 hat Tourismus 3,7 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt beigetragen und über 464.500 direkte Arbeitsplätze geschaffen. Für 2016 sollen es bereits 4,3 Prozent sein.



„Umso wichtiger ist es für uns, mit KPRN network den richtigen Partner im deutschsprachigen Markt gefunden zu haben. Uganda ist als Ganzjahresdestination mit einer Vielzahl an Aktivitäten das perfekte Urlaubsziel für internationale Touristen“, so Asiimwe bei der Vertragsunterzeichnung mit dem ugandischem Staatspräsidenten Yoweri Museveni am 16. Mai 2016 in Kampala.

Uganda

Uganda liegt im Herzen des Kontinentes Afrika am Äquator. Es findet sich ein kaum übertroffener Reichtum an Fauna und Flora in dem Land, das schon Winston Churchill als „Perle Afrikas“ bezeichnete. Uganda besitzt einige der grössten Attraktionen Afrikas: unter anderem das UNESCO Weltnaturerbe die Rwenaziberge, vier der grössten sieben Seen Afrikas und mit dem Viktoriasee, der drittgrösste See der Welt, die Quelle des Nils, die grösste Population an Berggorillas und mit über 1.000 Vogelarten ist Uganda das vogelreichste Land Afrikas. Ausserdem sind die Big Five und verschiedenste Reptilien in Uganda zu Hause.  Fast 40 Prozent der gesamten Landesfläche sind mit Wasser, Flüssen und Feuchtgebieten bedeckt und bieten viele Aktiv- und Abenteuermöglichkeiten.

Weitere Informationen: visituganda.com

 

Artikel von: KPRN network GmbH
Artikelbilder: © Uganda Tourism Board

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Uganda Tourism Board setzt auf KPRN network

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.