Winterferien in Südtirol – das sind die Highlights bis April

15.12.2016 |  Von  |  Europa, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Bei Winterferien in Südtirol bleiben keine Wünsche offen. Tagsüber stehen vielfältige Wintersport-Aktivitäten wie Skilaufen, Snowboarden oder Schneeschuhwandern auf dem Programm. Abends locken Hüttenevents mit Musik oder Gourmet-Genüsse. Dazu kommen SnowShows und MoonlightClassic, ein romantisches Nachtrennen.

Darüber hinaus ist Südtirol auch in diesem Winter Schauplatz bekannter Wintersport-Ereignisse. Die Internationale Sport Elite gibt sich hier ein Stelldichein. Als Zaungast ist man live dabei, erlebt die grossen Champions hautnah. Wir geben Ihnen einen Überblick über die Highlights der Saison – bis zum April 2017.






Ski Alpin Europa Cup

20. bis 25. Februar in Sarntal/Südtirols Süden: Ski Alpin Europa Cup (Damen und Herren)
17. bis 19. März in Innichen/Drei Zinnen: Ski Alpin Europa Cup (Damen und Herren)
25. und 26. März in Ratschings/Eisacktal: Snowboard Eupopa Cup (Damen und Herren)


Die sonnigen Weinberge im Süden des Landes rund um den Kalterer See bieten Gästen und Einheimischen zur Herbstzeit Ruhe und Genuss. (Bild: © Südtirol Marketing / Clemens Zahn)

Die sonnigen Weinberge im Süden des Landes rund um den Kalterer See bieten Gästen und Einheimischen zur Herbstzeit Ruhe und Genuss. (Bild: © Südtirol Marketing / Clemens Zahn)


Bild: © Südtirol Marketing / Frieder Blickle

Bild: © Südtirol Marketing / Frieder Blickle


Auf einem gemeinsamen Spaziergang durch die Apfelblüte in Missian bei Eppan gibt es für Kinder viel zu entdecken. (Bild: © Südtirol Marketing / Alex Filz)

Auf einem gemeinsamen Spaziergang durch die Apfelblüte in Missian bei Eppan gibt es für Kinder viel zu entdecken. (Bild: © Südtirol Marketing / Alex Filz)


Imposant blicken die Bergsilhouetten und verschneiten Berggipfel hinter den Häusern der Bozner Altstadt hervor. (Bild: © Südtirol Marketing / Laurin Moser)

Imposant blicken die Bergsilhouetten und verschneiten Berggipfel hinter den Häusern der Bozner Altstadt hervor. (Bild: © Südtirol Marketing / Laurin Moser)


Das Museum Ladin in Ciastel de Tor im Gadertal ist eines des spannendsten Museen Südtirols. Das Museum ist der ladinischen Sprache und Kultur gewidmet. (Bild: © Südtirol Marketing / Stefano Scatà)

Das Museum Ladin in Ciastel de Tor im Gadertal ist eines des spannendsten Museen Südtirols. Das Museum ist der ladinischen Sprache und Kultur gewidmet. (Bild: © Südtirol Marketing / Stefano Scatà)


Beef & Snow in Carezza und Obereggen/Eggental

3. bis 19. Februar 2017: Nichts für Vegetarier und Veganer, aber was für Liebhaber von regionalem Fleisch aus dem Eggental und kreativen Gerichte der Chefs der vielen Gourmet-Hütten entlang der Pisten, auf denen im Sommer die Rinder weiden.

Moonlight Classic auf der Seiser Alm

Am 10. Februar 2017, um 20.00 Uhr: Die grösste Hochalm Europas hat bei Tag eine ganz besondere Faszination, aber wenn es Nacht wird, dann wird sie sehr romantisch oder auch sehr sportlich, wie beim alljährlichen Langlauf-Nachtrennen im klassischen Stil. Man kann zwischen zwei Strecken wählen (30 und 15 km) oder auch nur als Zaungast die Langläufer anspornen.

Skitouring Move in St. Ulrich/Gröden

Am 11. März ab 18.30 Uhr: Die Pilat-Piste, die von St. Ulrich zum Mont Sëuc, wie die Seiser Alm im Ladinisch heisst, gibt es seit vielen Jahren nicht mehr, wohl aber ist sie als Ziehweg erhalten geblieben und wird gerne von Skitourengehern genutzt. Mit Stirnlampe versehen und möglichst schnell laufen die Teilnehmer an der Moonlight Skitour die 800 Höhenmeter hinauf.

Rock the Dolomites in Wolkenstein/Gröden

Vom 12. bis 19. März 2017: Einkehrschwung einmal anders – auf den Hütten rund um Wolkenstein sind es die Klänge des Winter Music Festivals, die die Skifahrer, Snowboarder und Terrassenfans anlocken.

Snowmaker Workshop am Kronplatz

Vom 13. bis 17. März 2017: Wer mit den Themen technischer Schnee und Pistenpräparierung nichts auf dem Hut hat, dem kann der Workshop sicherlich auf die Sprünge helfen. Aber auch all jene, die mal den echten Profis in Sachen Schnee und Pistenraupen über die Schulter schauen wollen, sollten da mitmachen. Zum Abschluss gibt’s auch ein Diplom.

Berglertafel in Tiers/Seiser Alm

Am 18. März 2017: Wie wär’s mit einem Schneeschuhtest, und im Anschluss mit einer geführten Wanderung, alles gepaart mit einem „Flying Buffet“? Die Berglertafel vereint all das verbunden mit dem Blick auf den Rosengarten, dem Reich von König Laurin.

Swing on Snow auf der Seiser Alm

Vom 19. bis 26. März 2017: Green Event – wenn man beim Skilaufen wundersame Klänge hört, dann ist es Zeit bei den Hütten einzukehren und den Musikanten zuzuhören. Ganze 8 Tage lang wird auf den Pisten und den Hütten der Seiser Alm unter Tags geswingt, aber abends geht’s in den Dörfern Kastelruth, Seis, Völs und Tiers noch beschwingt weiter.

Potatoe Week am Kronplatz

Vom 20. bis 24. März 2017: Die „Pusterer Kartoffel“ ist weit über die Grenzen der Anbaugebiete im Pustertal hinaus bekannt und sehr beliebt. Aber am besten schmeckt sie im Ursprungstal und die Köche in den Skihütten haben ganz besondere kreative Gerichte und Schmankerln bereit.

Sellaronda Skimarathon in Wolkenstein/Gröden

24. März 2017: Die Sellaronda gilt als die klassische Ski-Experience der Dolomiten, die jeder Skifahrer, der was auf sich hält, mindestens einmal in seiner Skikarriere machen muss. Anders sieht es bei dem Skimarathon aus, den man mit Skitouren, Fellen und Stirnlampe im Aufstieg und in rasanten Abfahrten bei Nacht und Nebel im Wettlauf gegen die Uhr absolviert.

Wine & Beer Week am Kronplatz

Vom 27. bis 31. März 2017: Der Skifahrer lebt nicht nur von Pisten, deshalb gibt’s bei den zahlreichen Skihütten am Kronplatz die Gelegenheit exzellente Weine und Top-Biere zu Verkosten. Wer einen Mehrtagesskipass (mind. 3 Tage) kauft erhält die Wine&Beer Card dazu.

Südtirol Gardenissima in Gröden

1. und 2. April 2017: Kondition und Ausdauer, Muskelkraft und Freude am Tore fahren, dann ist man der richtige Kandidat um bei der Gardenissima an den Start zu gehen. Der Parcours startet auf der Seceda auf 2 518 m Höhe und endet nach 6 km, einem Höhenunterschied von 1 033 m und 115 Toren beim Start der Col Raiser Umlaufbahn auf 1 485 m Höhe.





 

Quelle: IDM Südtirol – Alto Adige / Lifestyle PR
Artikelbild: Beim Schneeschuhwandern rund um die Aferer Geisler. Früh aufbrechen, um die ruhige Morgenstimmung der Dolomiten zu geniessen. (© IDM Südtirol/Eisacktal/Stefan Schütz)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Winterferien in Südtirol – das sind die Highlights bis April

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.