Wintersaison in Engelberg gestartet: Es warten viele Highlights!

01.11.2016 |  Von  |  News

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Es ist wieder soweit: In Engelberg startet die Wintersaison. Die Pisten auf dem Titlis-Gletscher sind seit dem 26. Oktober täglich geöffnet. Schneesportler erreichen den Gipfel vom Klosterdorf aus in Rekordzeit. Kostenlose Freeride-Kurse, weltbekannte Off-piste-Varianten sowie eine der längsten Skiabfahrten im Alpenraum locken auch in der kommenden Saison.

Seit Mittwoch, 26. Oktober, sind die Pisten auf dem Titlis-Gletscher durchgehend geöffnet. Seit Inbetriebnahme der 8er-Gondelbahn TITLIS Xpress, welche die erste Sektion von Engelberg bis zur Zwischenstation Stand verbindet, dauert die Fahrt zur 3020 Meter über Meer gelegenen Gipfelstation nur noch 30 Minuten. Den zweiten Abschnitt legen die Gäste dabei mit dem TITLIS Rotair zurück: Die Gondel dreht sich um 360 Grad und bietet beste Sicht auf Felswände, Gletscherspalten und Berggipfel. Die zweite Sektion ist zwischenzeitlich vom 7. bis 18. November 2016 wegen Revisionsarbeiten geschlossen.

BIG 5 für Freerider

Engelberg gilt als Mekka für Freerider aus der ganzen Welt. Das Skigebiet südlich von Luzern liegt weniger als zwei Fahrstunden vom Flughafen Zürich entfernt und bietet ideale Off-piste-Bedingungen: Beim Titlis handelt es sich nicht nur um den höchsten Berg der Zentralschweiz, sondern auch um die erste Erhebung der Alpen, weshalb die Region bei Nordwestlage mit viel Schneefall gesegnet ist.


Skifahren, Tiefschnee, Ski, Berg Titlis;.Freeriding, Ski, Mountain Titlis;


Die fünf Varianten Steintäli, Sulzli, Laub, Galtiberg sowie die Gletscherroute am Steinberg sind in der Freeride-Szene aufgrund ihrer spektakulären Natur und der technischen Herausforderungen auch als „BIG 5“ bekannt. Alle fünf Abfahrten sind von der Bergstation Titlis aus erreichbar, ohne die Ski nur einmal abschnallen oder laufen zu müssen.

Snow & Safety Days

Grundvoraussetzungen für das Fahren im freien Gelände, sind das sichere Beherrschen des Tiefschneefahrens, Kenntnisse in Sachen Lawinenkunde sowie die entsprechende Bergausrüstung. „Es ist uns wichtig, dass jeder, der die markierten Pisten verlässt, die Gefahren erkennt und das Risiko einschätzen kann“, so Frédéric Füssenich, Direktor der Engelberg-Titilis Tourismus AG. Daher lädt die Tourismusorganisation bereits zum vierten Mal in Folge zu den „Snow & Safety Days“ ein.

An der dreitägigen Veranstaltung erklären lokale Bergführer die fürs Off-piste-Fahren notwendigen Sicherheitsvorkehrungen. Die Teilnahme an den „Snow & Safety Days“ ist kostenlos für alle Besucher, die in Engelberg übernachten und über eine Gästekarte verfügen. Die Kurse finden jeweils von Montag bis Mittwoch statt. Am ersten Tag üben Teilnehmer im Avalanche-Trainingscenter am Trübsee die Suche nach Verschütteten, bevor es im freien Gelände weitere Experten-Tipps gibt.

Am zweiten Tag stehen praktische Übungen zur Einschätzung des Gefahrenpotentials auf dem Programm. Den Abschluss macht am dritten Tag eine gemeinsame Tour, bei welcher der richtige Umgang mit Ski, Bindung und Fellen erklärt wird.

2017 finden die „Snow & Safety Days“ an folgenden Daten statt: 23. bis 25. Januar, 30. Januar bis 1. Februar 2017, 20. bis 22. Februar und 27. Februar bis 1. März 2017.


Freeride, Skitour, Gruppe;.Free Ride, Ski Tour, Group;


Skiabfahrt

Wer lieber auf markierten Pisten bleibt, kann zwischen präparierten Abfahrten jeden Schwierigkeitsgrades wählen. Ein Highlight ist die zwölf Kilometer lange Piste über 2000 Höhenmeter von der Titlis-Gipfelstation bis ins Dorf. Die Abfahrt ist eine der längsten im Alpenraum und nicht zuletzt dank modernster Beschneiungsanlagen von Dezember bis April schneesicher.

Engelberg liegt 25 km südlich des Vierwaldstättersees in einem Hochtal auf rund 1000 Metern Höhe. Das Dorf zu Füssen des 3238 m hohen Titlis ist beliebt bei Wanderern und Wintersportlern aus aller Welt und einer der meistbesuchten Ferienorte der Schweiz. Der Name Engelberg geht der Legende zufolge auf die von Engelsstimmen veranlasste Gründung der Benediktinerabtei Kloster Engelberg im Jahre 1120 zurück.

Engelberg verfügt über 2000 Hotelbetten, 340 Pensionsbetten, 300 Ferienwohnungen und einen ganzjährig geöffneten Campingplatz. Im Sommer stehen 500 km Wanderwege zur Verfügung, im Winter locken 26 Transportanlagen und 82 km Skipiste auf die Berge.

 

Artikel von: Engelberg-Titlis Tourismus AG
Artikelbilder: © Engelberg-Titlis Tourismus AG

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Wintersaison in Engelberg gestartet: Es warten viele Highlights!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.