Wizz Air – jetzt von Berlin nach Georgien

26.09.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Wizz Air ist die grösste Low-Cost-Airline in Mittel- und Osteuropa. Seit März 2016 fliegt die ungarische Fluggesellschaft auch vom Airport Berlin-Schönefeld – zunächst mit Verbindungen nach Skopje (Mazedonien) sowie Cluj-Napoca (Rumänien). Jetzt gibt es ein neues Angebot.

An sofort steuert Wizz Air von Berlin-Schönefeld auch den Flughafen Kutaissi in Georgien an. Zweimal die Woche – montags und freitags – startet der vierstündige Flug. Auch das nächste Ziel steht schon fest: im Dezember kommt als neue Destination Tuzla in Bosnien-Herzegowina hinzu. Alle Strecken werden mit Maschinen des Typs Airbus A320 bedient.

„Wir freuen uns sehr, die Aufnahme einer neuen WIZZ-Air-Route bekannt zu geben. Ab Berlin bieten wir nun drei Verbindungen zu günstigen Preisen an. Wir sind zuversichtlich, dass die Berliner und Brandenburger Spass daran haben werden, Georgien zu entdecken. Es erwartet sie ein einzigartiges Land mit einer reichen Geschichte, Jahrhunderte alten Traditionen, Ferienressorts für den Sommer- wie Winterurlaub genauso wie eine ausgezeichnete Küche mit bekannten Weinen“, sagt Gabor Vasarhelyi, Leiter der Unternehmenskommunikation bei Wizz Air.


Erstflug nach Kutaissi in Georgien. Wizz Air bereichert Flugplan ab Berlin-Schönefeld um eine neue Destination. V.l.n.r.: Simon Miller (Aviation Marketing, Flughafen Berlin Brandenburg GmbH), Csilla Bona (Cabin Crew, Wizz Air), Biella Menö (Senior Cabin Crew, Wizz Air), Kim Sziertes (Cabin Crew, Wizz Air), Agrueseka Krzakaka (Senior Cabin Crew, Wizz Air), Jurriaan Westerduin (Senior First Officer, Wizz Air)

Erstflug nach Kutaissi in Georgien. Wizz Air bereichert Flugplan ab Berlin-Schönefeld um eine neue Destination. V.l.n.r.: Simon Miller (Aviation Marketing, Flughafen Berlin Brandenburg GmbH), Csilla Bona (Cabin Crew, Wizz Air), Biella Menö (Senior Cabin Crew, Wizz Air), Kim Sziertes (Cabin Crew, Wizz Air), Agrueseka Krzakaka (Senior Cabin Crew, Wizz Air), Jurriaan Westerduin (Senior First Officer, Wizz Air)


Georgien – ein Land harrt der Entdeckung

Kutaissi ist die Hauptstadt der Region Imeretien, die sich in West-Georgien befindet. Das mittelalterliche Stadtbild ist bis heute gut erhalten und bietet viele beeindruckende Sehenswürdigkeiten. Dazu zählen die Bagrati-Kathedrale und das Kloster Gelati. Beide Bauwerke sind Teil des UNESO-Weltkulturerbes. Von Kutaissi aus lässt sich Georgien gut erkunden.

Das Land zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer hat sich als Reisedestination bisher noch nicht wirklich einen Namen gemacht. Genau das ist ein guter Grund, das interessante und vor allem vielfältige Land an der Nahtstelle zwischen Europa und Asien zu entdecken. Von Badeorten über entlegene Bergregionen bis hin zu Wüsten findet man hier alles. Georgien ist eines der ältesten Länder der Welt. Als Grenzland zwischen Orient und Okzident gilt es als Wiege der Zivilisation.

 

Artikel von: Wizz Air Group / Flughafen Berlin Brandenburg
Bilder: © Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Artikelbild: Die ungarische Fluggesellschaft Wizz Air fliegt ab sofort von Berlin-Schönefeld nach Kutaissi in Georgien.

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Wizz Air – jetzt von Berlin nach Georgien

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.