03 Juni 2014

Buenos Aires – bunte Stadtviertel für Tänzer und Geniesser

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Die argentinische Hauptstadt Buenos Aires hat viele Namen. "Paris Südamerikas" ist nur einer davon. Doch gerade dieser Name drückt wohl am besten aus, was den Gast bei einem Besuch in der argentinischen Hauptstadt erwartet. Wie Paris ist Buenos Aires ein urbanes Monster, in dem sich mit der Peripherie um die 13 Millionen Einwohner tummeln. Bei so vielen Menschen, die zum grossen Teil italienische Wurzeln haben und doch aus der ganzen Welt stammen, ist unweigerlich ein interessanter Mix der Kulturen entstanden.

Weiterlesen

Ålesund - Norwegens Fischereizentrum und Perle des Jugendstils

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Die norwegische Hafenstadt Ålesund gilt vielen Reisenden als ebenso schön wie Bergen - wenn auch mit rund 45.000 Einwohnern deutlich kleiner. Ålesund erstreckt sich am Europäischen Nordmeer über mehrere Inseln und ist geprägt von einer atemberaubenden Landschaft aus Fjorden, Inseln und Bergen. Was Ålesund besonders reizvoll macht, ist seine Beschaulichkeit. Nicht, dass die alte Handels- und Fischerstadt ein weisser Fleck auf der touristischen Landkarte wäre, aber im Vergleich zum beliebten Reiseziel und Kreuzfahrthafen Bergen sind es relativ wenige Reisende, die die architektonischen und landschaftlichen Attraktionen in und um Ålesund entdecken.

Weiterlesen

Auf den Spuren des kolumbianischen Kaffees

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Kolumbianischer Kaffee gehört zu den besten weltweit. Grundlage für die Extraklasse der dort wachsenden Kaffeebohnen ist das optimale Klima in bestimmten hoch gelegenen Regionen des geografisch überaus facettenreichen Landes. Sortenreine Kaffeebohnen, die es nur in Kolumbien gibt, gelten als die Krönung in der Genusswelt des Kaffees. Die anspruchsvollen Pflanzen gedeihen im sogenannten Kaffeedreieck Kolumbiens. Zu der Kaffeeachse, wie der Landstrich auch genannt wird, gehören die drei Departamentos Caldas, Quindío und Risaralda. Zwar sind die absolut zentralen Themen in der Region der Kaffee und seine zugehörende Kultur, doch Sie werden bei einem Besuch des Kaffeedreiecks tief in die Geschichte des Landes eindringen und ein spannendes Landschaftsbild erleben. Durch die verschiedenen Departements ziehen sich gleich mehrere Kaffeerouten, die Ihnen die Geschichte des Kaffeeanbaus und die damit zusammenhängende Kaffeekultur näherbringen. Ganz davon abgesehen, dass Sie vor Ort wohl einige der besten Kaffeesorten der Welt unverfälscht geniessen können.

Weiterlesen

Mar Menor – Urlaubsregion an zwei Meeren

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]In der südspanischen Region Murcia liegt das Mar Menor, das "kleine" Meer. Das Binnengewässer wird durch einen 24 Kilometer langen Arm vom Mittelmeer abgetrennt. Dem Schlamm des extrem salzhaltigen Gewässers wird eine heilende Wirkung zugeschrieben. Doch nicht nur Kurgäste fühlen sich an Europas grösster Küstenlagune wohl, die Region hält besonders für Wassersportler vielfältige Möglichkeiten bereit. Bereits Phönizier und Araber liessen sich am "kleinen" Meer nieder, um ihre Sommer hier zu verbringen. Noch immer zeugen Wachtürme in der Nähe von Los Alcázares von der einstigen Herrschaft. Heute ist die Region ein beliebtes Reiseziel für Erholungssuchende und Badeurlauber, das mit mehr als 3000 Sonnenstunden und 320 Sonnentagen jährlich ein wunderbares Klima garantiert. Wenn es überhaupt einmal regnet, dann in der Regel in den Monaten zwischen Januar und Mai. Das Wasser des Mar Menor kann in den Sommermonaten aufgrund der geringen Wassertiefe bis zu 36 Grad Celsius warm werden.

Weiterlesen

Ein robuster Koffer ist der perfekte Reisebegleiter

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Egal ob Sie auf Geschäftsreise oder in die Ferien fahren, meist sind einige Gepäckstücke mit von der Partie. Ob Sie dabei eher eine Reisetasche oder einen Koffer wählen, bleibt eine individuelle Entscheidung. Und doch ist aufgrund der Stabilität und des Komforts Letzteres meist die erste Wahl. Ein perfekter Koffer muss robust sein Wenn Sie genauer überlegen, ist eigentlich klar, was ein Koffer alles aushalten muss. Sie zerren ihn durch schmale Gänge im Zug und über holpriges Pflaster auf dem Weg ins Hotel. Bei all diesen Strapazen darf er jedoch weder optischen Schaden nehmen noch kaputtgehen.

Weiterlesen

Hausbootferien im Languedoc-Roussillon

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Eine Fahrt mit dem Hausboot hat uns schon länger gereizt. Doch zunächst gab es zu viele unbeantwortete Fragen, die uns letztendlich von diesem Vorhaben abhielten. Auf Messen und Ausstellungen haben wir Informationen zusammengetragen und dann irgendwann spontan entschieden, es doch einfach einmal mit einer Hausbootferien zu versuchen. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Wir hatten wirklich Zweifel. Können wir das überhaupt und wird das nicht zu schwierig? Möglicherweise benötigen wir einen Bootsführerschein? Fragen über Fragen. Doch der Messebesuch beruhigte uns – eine Hausbootreise ist auch ohne Bootsführerschein möglich. Dann nichts wie los!

Weiterlesen

London – die heimliche Hauptstadt Europas

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]London bietet dem Besucher eine Vielzahl an spannenden Attraktionen und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, sodass Sie aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen. Schlösser, Parks, Museen, belebte Plätze und herausragende Events machen London zu einem besonderen Reiseerlebnis. Die Stadt sprudelt über vor Lebensfreude und kultureller Vielfalt. Jahrhundertelang war London Zentrum des britischen Empires und eine der reichsten Städte Europas. Diese Tatsache spiegeln prächtige Häuser und Paläste auch heute noch eindrucksvoll wider.

Weiterlesen

Beeindruckend spektakulär – die Höhlen von Postojna

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Wir sind mit dem Auto in Richtung kroatische Adriaküste unterwegs. Auf der Durchfahrt entdecken wir in Slowenien etwa 50 Kilometer von der Hauptstadt Ljubljana entfernt zahlreiche Hinweisschilder und Plakate zu den Postojnska Jama, den Adelsberger Grotten. Die Bilder sehen toll aus, wir haben schon viel über die berühmten Höhlen von Postojna gehört und entscheiden uns so für einen Zwischenstopp. Die Beschilderung ist perfekt, es gibt sogar eine eigene Autobahnabfahrt – hier ist alles auf die Vermarktung der Höhlen ausgerichtet. Wir sind offenbar nicht die Einzigen, die einen kurzen Ausflug planen, und so wälzt sich eine kleine Blechlawine Richtung Parkplatz. Nach einem kurzen Spaziergang, der über den idyllischen Steg eines kleinen Entenweihers führt, erreichen wir den Eingangsbereich der Höhlen. Mit dem, was uns erwartet, haben wir nicht gerechnet: Alles ist auf die Bewältigung riesiger Besuchermassen ausgerichtet und perfekt durchorganisiert. Es gibt zahlreiche Schalter, an denen Eintrittskarten verkauft werden. Als fünfköpfige Familie werden wir ein kleines Vermögen los.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});