Author Archive

Split – vom antiken Kaiserpalast zur modernen Grossstadt

25.06.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Die kroatische Adriaküste bietet sicher viele lohnende Ziele für Ferien und Ausflüge. Zwischen Istrien im Norden und dem schmalen Landfetzen bei Dubrovnik im Süden erstreckt sich eine faszinierende Landschaft mit zahlreichen Buchten, Badestränden und alten Städten. Hinzu kommt die adriatische Inselwelt mit Hunderten grossen und kleinen Inseln. Ein besonders interessantes Ausflugsziel an der Küste ist die alte Hafenstadt Split.

Split ist die grösste Stadt in Südkroatien und wird gerne als heimliche Hauptstadt Dalmatiens bezeichnet. Auf der Marjan-Halbinsel gelegen, ragt die Metropole an drei Seiten von Wasser umgeben in die Adria hinein. Die nahen Inseln Brac, Hvar, Solta und Ciovo können von hier aus gut erreicht werden. Im Hinterland bildet das Mosor-Gebirge eine eindrucksvolle Kulisse.

Weiterlesen

Silves – im Hinterland der Algarve

25.06.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Wenn von der Algarve die Rede ist, geht es in der Regel um Felsenküste, Strände und Meer. Tatsächlich ist die Region im Süden Portugals touristisch hervorragend erschlossen. In den Ferienorten entlang der Küste reihen sich Hotels, Ferienanlagen, Golfplätze, Restaurants und Strandkneipen aneinander. Der Feriengast muss nichts vermissen, was zu Badeferien dazugehört. Dabei hat die Algarve auch im Hinterland einiges zu bieten. Ein schönes Ausflugsziel ist zum Beispiel das Städtchen Silves.

Silves liegt am Rio Arade, etwa 16 Kilometer nordöstlich der Hafenstadt Portimao. Dem Fluss merkt man seine Nähe zum Meer deutlich an, denn er verändert regelmässig seinen Wasserstand nach den Gezeiten. Die alte Brücke über den Rio Arade wäre vielleicht das Wahrzeichen der Stadt, besässe sie nicht mit dem mächtigen Kastell oder der Kathedrale noch eindrucksvollere Konkurrenten.

Weiterlesen

England – unterwegs im Lake District

25.06.2014 |  Von  |  Europa, Grossbritannien  | 
Im Nordwesten Englands – in der Grafschaft Cumbria an der Grenze zu Schottland – liegt der Nationalpark Lake District. Er gehört zu den romantischsten englischen Landschaften und zieht jedes Jahr viele Naturliebhaber und Wanderer an.

Hierzulande ist der Lake District nur wenig bekannt. Zu Unrecht, denn wenn auch die Berge des Distrikts sicher nicht mit Schweizer Höhen mithalten können, hat die Landschaft doch ihren ganz eigenen Charakter und ist von besonderem Reiz.

Weiterlesen

Ferien auf Hiddensee – der kleinen Schwester Rügens

24.06.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Westlich von Rügen erstreckt sich als ein schmales Stück Land die Insel Hiddensee in der Ostsee. Fast 17 Kilometer Länge misst das Eiland in Nord-Süd-Richtung, an seiner schmalsten Stelle ist es gerade mal 250 Meter breit. Hiddensee ist Teil des deutschen Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft und ein beliebtes Ziel für Feriengäste, die der Hektik des Alltags entfliehen wollen. Für Wandern, Radfahren und Badeurlaub ist die Insel ideal. Autos sucht man hier übrigens vergebens, denn ganz Hiddensee ist autofreie Zone.

Die Ostsee gibt der Insel ihre Gestalt und sorgt für ständige Veränderung. Im nördlichen Teil – Dornbusch genannt – befindet sich die „Berglandschaft“ Hiddensees. Die höchste Erhebung, der Bakenberg, misst 72 Meter und ist Standort des Leuchtturms – des Wahrzeichens der Insel. In der Mitte ist dagegen Dünen- und Heidelandschaft vorherrschend, im Süden zeigt sich Hiddensee ausgesprochen flach und überragt den Meeresspiegel nur um wenige Meter.

Weiterlesen

Burg Eltz – das Ideal einer Ritterburg

23.06.2014 |  Von  |  Europa  | 
Kaum eine noch erhaltene Burg entspricht den Vorstellungen von Rittern und dem Mittelalter so sehr wie Burg Eltz. Die in einem verschwiegenen Seitental der Mosel gelegene Anlage konnte unversehrt den Stürmen der Jahrhunderte trotzen und ist heute ein Besuchermagnet. Für Reisende im Umfeld von Rhein und Mosel stellt sie ein schönes Ausflugsziel dar.

Wer um ihre Existenz nicht weiss, würde sie glatt verfehlen. Im unscheinbaren Tal des Elzbachs und umgeben von Wäldern liegt die Burg. Vom Örtchen Moselkern aus kann sie nur fussläufig erreicht werden. Die Wanderung durch das schmale Tal entlang des Elzbachs lohnt die überschaubare Anstrengung, idyllisch ist der von Bäumen beschattete Weg. Umso spektakulärer wirkt der Blick auf die Burg, die auf einem Felsen oberhalb einer Elzbach-Schleife thront. Unerwartet tritt sie dem Besucher inmitten einer Lichtung aus dem Wald entgegen.

Weiterlesen

Knossos – dem Minotaurus auf der Spur

23.06.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Südöstlich der kretischen Hauptstadt Heraklion liegt Knossos. Die Anlage aus vorchristlicher Zeit gilt als das bedeutendste Zentrum der Minoer, einer bronzezeitlichen Kultur, die vor dem antiken Griechenland Kreta und viele Inseln der Ägäis prägte. Forschern gibt sie nach wie vor zahlreiche Rätsel auf. Den heutigen Betrachter fasziniert sie mit den Überresten antiker Bauten, wunderbaren Wandfresken und interessanten Fundstücken. Wer Kreta nicht nur besucht, um Badefreuden zu geniessen und quirliges Strandvergnügen zu erleben, für den führt an Knossos eigentlich kein Weg vorbei.

Obwohl die Bauten von Knossos schon früher entdeckt wurden, sind die Ausgrabungen doch eng mit dem Namen des englischen Forschers Sir Arthur Evans verbunden. Er erwarb das Grabungsgelände im Jahr 1900 noch von der damaligen osmanischen Regierung und legte die Anlage im Wesentlichen bis 1914 frei. Das war keine leichte Aufgabe, denn immerhin erstreckt sich die Ausgrabungsfläche auf über 20’000 Quadratmeter. Evans beschränkte sich dabei nicht auf Ausgrabungen, sondern rekonstruierte Teile der Anlage. So kommt es, dass der Besucher heute nicht nur Mauerreste sieht, sondern auch wiederaufgebaute Räume, Säulen und Treppenaufgänge.

Weiterlesen

Castel del Monte – ein imperiales Zahlenrätsel

23.06.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Etwa 16 Kilometer westlich von Bari erhebt sich Castel del Monte auf einer Anhöhe aus der süditalienischen Landschaft. Weithin sichtbar ist die „steinerne Krone Apuliens“, die Forschern nach wie vor Rätsel aufgibt. Der Stauferkaiser Friedrich II. soll bei der Planung und Verwirklichung des Baus entscheidenden Anteil gehabt haben.

Castel del Monte ist in seiner Art einzigartig. Strenge Geometrie und Symmetrie bestimmen die Architektur hier in einem Ausmass, wie es nur wenige Gebäude sonst aufweisen. Die Acht nimmt dabei eine zentrale Rolle ein. Das Kastell ist als Oktogon – als Achteck – angelegt; an jeder der acht Ecken erhebt sich ein Turm, der wiederum selbst ein Oktogon darstellt. Die Mauern aus gelbweissem Kalkstein werden nur durch das Portal und wenige Fenster unterbrochen.

Weiterlesen

Goa – portugiesisches Erbe und Hippieträume

23.06.2014 |  Von  |  Alle Länder, Asien  | 
Indien übt nicht erst in unserer heutigen Zeit eine grosse Faszination auf Europäer aus. Der riesige Subkontinent hat auch in früheren Jahrhunderten Wagemutige, Entdecker und Eroberer aus dem Abendland angezogen.

Viele denken dabei zuerst an das Kaiserreich Indien als Kronjuwel des Britischen Empire. Weniger bekannt ist, dass die Portugiesen schon früher da waren – und auch länger blieben. Ihr Anteil an dem riesigen Land war dabei nur klein. Er beschränkte sich auf den heutigen indischen Bundesstaat Goa. Das Gebiet an der mittleren Westküste Indiens ist inzwischen ein beliebtes Reiseziel – nicht nur für Besucher aus Europa.

Weiterlesen

Der Ombudsman der Schweizer Reisebranche

23.06.2014 |  Von  |  Alle Länder, Allgemein  | 
Seit 1990 kümmert sich der Ombudsman der Schweizer Reisebranche um Beschwerden von Reisenden. Er bemüht sich um Klärungen und einvernehmliche Lösungen, wenn es zu Beanstandungen im Zusammenhang mit Reisen kommt. Durch die Tätigkeit des Ombudsmans kann in vielen Fällen eine teure juristische Auseinandersetzung vermieden werden.

Der Ombudsman wird von der „Stiftung Gesetzlicher Garantiefonds der Schweizer Reisebranche“ getragen und arbeitet mit einem kleinen Team in Zürich. Über die Webpräsenz www.ombudsman-touristik.ch ist eine Kontaktaufnahme problemlos möglich. Der Ombudsman sollte dann angerufen werden, wenn eine zuvor erfolgte Beschwerde beim Reiseveranstalter, beim Reisebüro oder der Buchungsstelle nicht zu einem befriedigenden Ergebnis geführt hat. Das Schlichtungsverfahren selbst ist kostenlos.

Weiterlesen

Europas schönste Wasserfälle – im Nationalpark Plitvicer Seen

23.06.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Kroatien ist vor allem wegen seiner Adriaküste, der davorliegenden Inselwelt und seiner mediterranen Atmosphäre als Reiseziel beliebt. So reizvoll und attraktiv Ferien an der Adria sein mögen, es lohnt sich, auch das Landesinnere zu entdecken.

Eines der schönsten Gebiete ist sicher der Nationalpark Plitvicer Seen. Er bietet ein ganz anderes Bild des Landes, Besucher erleben hier unberührte Natur in einer einzigartigen Landschaftskomposition. Bereits seit 1979 gehört der Park als eine der ersten Regionen überhaupt zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Weiterlesen