Brügge: Zeitreise ins Mittelalter

20.02.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Brügge: Zeitreise ins Mittelalter
Jetzt bewerten!
In längst vergangene Zeiten zurückversetzt fühlen sich Reisende, die Brügges Altstadt zwischen historischen Kaufmannshäusern und verwinkelten Kanälen durchqueren. Die Hauptstadt Westflanderns bezaubert mit einer aussergewöhnlichen Altstadt voller prachtvoller Türme und Kirchen, mittelalterlicher Marktplätze und traditionsreicher Klosteranlagen.

Brügge ist eine Stadt, die zu Fuss entdeckt werden will. Das mittelalterliche Stadtzentrum, seit 2000 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes, lässt Besucher leicht einmal vergessen, dass sie sich in einer der wichtigsten Hafenstädte Europas befinden. Zwischen reichverzierten Fassaden und historischen Stadttoren scheinen die Uhren langsamer zu laufen, was nicht unwesentlich daran liegt, dass die mittelalterliche Altstadt von Brügge autofrei ist.

Weiterlesen

Trinidad – Zeitreise ins koloniale Kuba

20.02.2014 |  Von  |  Alle Länder, Nordamerika  | 
Trinidad – Zeitreise ins koloniale Kuba
Jetzt bewerten!
Trinidad, das bedeutet Eintauchen in längst vergangene Epochen. Die Zeit scheint seit Jahrhunderten stillzustehen in Kubas alter Zuckerstadt, deren koloniales Zentrum zu den prachtvollsten der Insel zählt. Trotz seiner altehrwürdigen Architektur ist Trinidad jedoch bis heute voller Leben und die alten Kolonialbauten nach wie vor bewohnt.

Trinidad lockt aber auch mit traumhaften Karibikstränden, die Touristen direkt vor den Toren der Stadt erwarten. Die Halbinsel Ancón zählt zu den wenigen Orten in Kuba, deren Strände auch ohne Unterkunft in teuren Resortanlagen frei zugänglich sind, und in dem aussergewöhnlich klaren Karibikwasser vor Kubas Südküste haben Taucher und Schnorchler die Gelegenheit, Kubas faszinierende Unterwasserwelt zu entdecken.

Weiterlesen

Grüne Ferien: Reisen und Umweltschutz

19.02.2014 |  Von  |  Alle Länder  | 
Grüne Ferien: Reisen und Umweltschutz
Jetzt bewerten!
Während viele Menschen im Alltag auf ein ökologisches Verhalten achten, hat auf Reisen meist auch der Umweltschutz Ferien. Dass das nicht so sein muss, beweisen immer mehr umweltfreundliche Reiseanbieter und alternative Reiseformen.

Kleine Verhaltensänderungen bei der Anreise, der Wahl des Reiseziels und im Verhalten vor Ort können einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Ihnen steht der Sinn nach einer luxuriösen Traumreise ans andere Ende der Welt, nach Südsee-Insel-Hopping per Flugzeug, nach kommerziellen Strandresorts? Nicht selten liegt die umweltfreundliche Alternative näher, als man denkt.

Weiterlesen

Thailand – diese Nationalparks muss man gesehen haben

18.02.2014 |  Von  |  Alle Länder, Asien  | 
Thailand – diese Nationalparks muss man gesehen haben
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Hört man Thailand, denkt man an endlose, weisse Sandstrände und kristallklares Meer und durchfeierte Nächte am Strand. Dabei hat Thailand gerade landschaftlich noch viel mehr zu bieten. Knapp 100 Nationalpark- und Naturschutzzonen wurden in den letzten Jahren, u. A. mit tatkräftiger Unterstützung der thailändischen Krone, gebildet und eröffnet, und einige der schönsten wollen wir heute vorstellen.

Der Ang Thong Marine Nationalpark

Mitten im Golf von Thailand (und in direkter Nähe zu den äusserst beliebten Reisezielen Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao), liegt der Ang Thong Marine Nationalpark. Er besteht aus 42 bis auf wenige Ausnahmen unbewohnte Inseln, von denen die grösste Wuatalab ist. Hier befinden sich auch die Hauptverwaltung des Nationalparks, ein Restaurant, eine Bar, einige Bungalows für Übernachtungen sowie ein kleiner Campingplatz. Die Inseln bestehen grösstenteils aus Kalksteinfelsen, die sich entlang der Küsten als bizarre Klippen (und verlockende Kletterwände) präsentieren. Verlassene Strände und einsame Buchten warten nur darauf, mit dem Kajak oder Boot erkundet zu werden. Der Park eignet sich als perfektes Tagesausflugsziel, wenn man Urlaub auf Koh Samui oder Koh Phangan macht. Während der Zeit von Mitte November bis Ende Dezember ist der Park allerdings geschlossen: zum einen ist der Seegang während dieser Zeit zu rau und zum anderen möchten die Verantwortlichen der Natur eine Zeit zur Regenerierung ermöglichen.

Weiterlesen

Salzburg – Bühne der Welt

18.02.2014 |  Von  |  Europa, Österreich  | 
Salzburg – Bühne der Welt
Jetzt bewerten!
Die schöne alte Stadt an der Salzach, deren einzigartiges Zusammenspiel aus Landschaft und Architektur schon Alexander von Humboldt neben Konstantinopel und Neapel gepriesen haben soll, hat heute viele Beinamen, doch keiner wird ihr vollständig gerecht: Mozartstadt, Festspielstadt, Literaturstadt, Weltkulturerbe.

Dominant seit knapp tausend Jahren überragt das Wahrzeichen Salzburgs, die Festung Hohensalzburg, die malerische, zwischen Salzach und Festungsberg eingekeilte Altstadt. Kommt man von Norden, findet der Besucher in der Hauptachse des spätbarocken Mirabellgartens einen unvergleichlichen Kulissenblick auf die Türme des hochbarocken Doms und die gewaltige Baumasse einer der grössten Burganlagen Europas. Begleiten Sie mich auf einem Spaziergang.

Weiterlesen

Mein Leipzig lob‘ ich mir! Es ist ein Klein-Paris, und bildet seine Leute! (Teil I)

18.02.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Mein Leipzig lob‘ ich mir! Es ist ein Klein-Paris, und bildet seine Leute! (Teil I)
5 (100%)
41 Bewertung(en)
Mit diesen Worten aus dem ersten Teil seiner bekannten Tragödie „Faust“ setzte Johann Wolfgang Goethe seiner Studentenzeit in Leipzig ein verbales Denkmal, das in nahezu jeder Stadtführung Erwähnung findet. Echte Leipzigerinnen und Leipziger rümpfen darüber natürlich die Nasen. Zum einen, weil sie den zweideutigen Grundtenor des berühmten Zitates kennen und wissen, dass der spätere Dichterfürst die Aussage ganz anders gemeint hat; zum anderen empört sie der hinkende Vergleich mit einer Weltmetropole gehörig. Schliesslich ist ihre Stadt interessant genug, um für sich selbst zu sprechen! Wie recht die solcherart entrüsteten Bürger und Bürgerinnen damit haben, beweist der kleine City-Streifzug, den ich im Namen von reiseziele.ch für Sie zusammengestellt habe.

Die Tour, auf die ich Sie mitnehmen möchte, startet zu Füssen eines Bauwerks, das bei den Einwohnern der Stadt durchaus gemischte Gefühle hervorruft – das Völkerschlachtdenkmal. Als Teil der weithin sichtbaren Silhouette Leipzigs wirkt es einerseits anheimelnd; im Gedenken an die zahlreichen Opfer der verheerenden militärischen Auseinandersetzung jedoch gleichermassen abschreckend. Wie eine Mahnung wider das Vergessen erstreckt sich unmittelbar daneben die grösste Erd- und Urnengräberanlage Europas – der Südfriedhof.

Weiterlesen

Sizilien, Teil 4: Die Entdeckungen im Süden der Insel

18.02.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Sizilien, Teil 4: Die Entdeckungen im Süden der Insel
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Unsere Reise durch Sizilien geht weiter und führt uns Richtung Süden, wo uns an der Ostküste das schöne Syrakus erwartet. Doch auf dem Weg dorthin überrascht uns Sizilien wieder und wieder durch ungeahnte Naturschönheiten und bezaubernde Städtchen, Werke  von Menschenhänden, die aber so alt und voll Authentizität sind, dass sie auch ein Teil der Natur zu sein scheinen.

Die Liebhaber der romanischen Baukunst sollten einen Abstecher von etwa 50 Kilometer machen, um Piazza Armerina zu erreichen. Die Gemeinde an sich ist ein interessantes Ausflugsziel: Einerseits wurde die Gegend schon seit der Vorgeschichte bewohnt und andererseits besitzt die heutige Stadt einen authentisch sizilianischen Flair.

Weiterlesen

Der Vesuv – Zeugnis der Naturgewalten

18.02.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Der Vesuv – Zeugnis der Naturgewalten
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Seit Jahrtausenden fasziniert der Vesuv Seismologen und Reisende aus aller Welt. In nur 15 km Entfernung zum Stadtzentrum von Neapel und inmitten einer der am dichtesten besiedelten Regionen Italiens ist der mächtige Vulkan bis heute aktiv, wie die Schwefeldämpfe und Fumarolen im Kraterinneren bezeugen.

Seit dem letzten Ausbruch im Jahr 1944 befindet sich der Vesuv in einer Ruhephase, die tagtäglich unzählige Besucher aus aller Welt nutzen, um dem Kraterrund des einzigen aktiven Vulkans auf dem europäischen Festland einen Besuch abzustatten. Rund 15 km südöstlich des Vesuvs – nicht weiter entfernt als das Zentrum von Neapel – zeugen die Ruinen der antiken Stadt Pompeji von den unvorstellbaren Kräften, die im Inneren des Berges schlummern.

Weiterlesen

Hansestadt Bremen – von Fischern, Braumeistern und Musikanten

16.02.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Hansestadt Bremen – von Fischern, Braumeistern und Musikanten
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Mittelalterliche Handelshäuser, kopfsteingepflasterte Gassen, traditionsreiche Häfen – in der Hansestadt Bremen sind alte Seefahrts- und Kaufmannstraditionen allgegenwärtig. Der kleinste deutsche Stadtstaat diente mit seinen Seehäfen schon früh als Tor zur Welt, und bis heute zeugen die Handelsschiffe auf der Weser ebenso von der maritimen Geschichte der Stadt wie die Ausstellungen des Überseemuseums.

Neben den gotischen Bauwerken der Altstadt und den verschlungenen Gassen des Schnoor-Viertels dient Bremen aber auch als Ausgangspunkt für Reisen zu den Ostfriesischen Inseln und als Durchgangsstation auf dem Weg nach Bremerhaven, der zweiten Stadt im Bundesland Bremen rund 60 km nördlich an der Wesermündung.

Weiterlesen

Zu Fuss unterwegs: Tipps für gelungene Wanderreisen

14.02.2014 |  Von  |  Alle Länder  | 
Zu Fuss unterwegs: Tipps für gelungene Wanderreisen
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Wanderreisen sind eine ideale Gelegenheit, um die Natur des Reiseziels einmal ganz direkt zu erleben. Vorbei an einsamen Stränden, über mächtige Berge und durch weite Felder – zu Fuss offenbaren sich Landschaften erst in ihrer ganzen Schönheit. Wandern kann für Jung und Alt gleichermassen erholsam sein, bei mangelnder Planung aber auch schnell zu unnötigen Strapazen führen.

Damit die Wandertour die Ferien bereichert und nicht zur Qual werden lässt, sollte das Reiseziel bei einer Wanderreise besonders sorgfältig gewählt werden. Gleiches gilt für Ausrüstung und Kleidung, die den Wanderer nicht unnötig belasten sollten.

Weiterlesen