Ruhe und Erholung in der Aletsch Arena

Die Aletsch Arena bietet mit winterweissen Erlebnissen und hohem Erholungswert am grossen Aletschgletscher, UNESCO Welterbe, das befreiendste Naturerlebnis in den Alpen. Mehr Ruhe und Erholung geht nicht. Knapp 50.000 Befragte haben im Rahmen des renommierten Branchen-Reports „Best Ski Resort 2016“ bestätigt, was die Gäste der Aletsch Arena schon längst vermuteten: Nirgendwo im gesamten Alpenraum lässt sich der Lärm und die Hektik des Alltags besser ausblenden.

Weiterlesen

Chrysanthema Lahr – ein einzigartiges Herbstevent

Es gibt viele Gründe, sich auf eine Reise zu begeben und neue Eindrücke am Zielort zu sammeln. Liebhaber der Natur und einzigartiger Blütenpflanzen haben hierzu im Herbst 2016 eine besondere Gelegenheit: Mit der Chrysanthema Lahr lädt auch dieses Jahr wieder die weltoffene Stadt im Schwarzwald zu einem Besuch ein, der ganz im Zeichen der Chrysantheme steht. Auf einer Tagesreise lässt sich der Zielort von der Schweiz aus bequem mit einem Car erreichen, um im wahrsten Sinne des Wortes in ein Meer aus Blumen einzutauchen.

Weiterlesen

Auf den Spuren des Tessiner Weines in den Herbst

Das Tessin ist wie gemacht für prächtige Weine: Im milden Klima der „Schweizer Sonnenstube“ gedeihen hier vor allem Merlot-Trauben, aus denen markante Rotweine und fruchtige Weissweine gekeltert werden. Sie zählen zu den besten Weinen des Landes. Zum Tessiner Herbst gehören aber auch Winzerfeste wie der Steinpilz zum Risotto. So feiert etwa die „sagra dell’uva“ in Mendrisio heuer 60jähriges Jubiläum. Wunderbare Spaziergänge durch die Weinberge, die in den schönsten Herbstfarben leuchten, ein Tag bei der Weinernte mithelfen oder eine Weindegustation in einer der renommierten Weinkellereien des Tessins, machen den Aufenthalt zum besonderen Erlebnis. Und nicht zuletzt laden charmante Unterkünfte dazu ein, die Nacht inmitten der Weinberge zu verbringen.

Weiterlesen

Aufregende Tagesfahrt zur Furka-Dampfbahn

Die Schweiz verfügt seit Generationen über eine Vielzahl attraktiver Bahnstrecken. Viele stellen ein Ausflugsziel mit hohem touristischen Wert dar. Dies gilt auch für die Dampfbahn der Furka-Bergstrecke, die zu den Paradebeispielen der Ausflugsziele für Bahnfreunde hierzulande zählt. Auf fast 18 Kilometern Länge verkehrt sie unterhalb des Furka-Passes und verbindet die Kantone Uri und Wallis auf faszinierende Weise miteinander. Ein Tagesausflug reicht bereits aus, um die Faszination der traditionsreichen Bahn und ihrer Strecke zu erleben.

Weiterlesen

Sehenswürdigkeiten in Solothurn - Schweizer Geschichte entdecken

Traumhaft schön, geschichtsträchtig und Herberge einer der bedeutendsten Wallfahrtsorte in der Schweiz: Solothurn gilt nicht umsonst als schönste Barockstadt der Schweiz. Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten sorgen dafür, dass die Stadt einen Besuch wert ist. Zahlreiche Möglichkeiten stehen Touristen hier offen. Egal, ob Tagesausflug, Wochenendtrip oder Kurzurlaub – Solothurn und ihre Umgebung ziehen Gross und Klein in ihren Bann.

Weiterlesen

Rhätische Bahn – „Schlechtwetter-Aktion“

Auch im Sommer kommt es durchaus häufiger vor, dass es mal regnet. Das sollte für Feriengäste in Graubünden kein Hindernis für einen Ausflug sein, hat sich die Rhätische Bahn (RhB) gesagt und lockt jetzt mit einer „Schlechtwetter-Aktion“. Am 1. August geht’s los. Dann profitieren Bündner Feriengäste bei einer Niederschlagswahrscheinlichkeit von 70 Prozent oder mehr von einem attraktiven Spezialangebot. Die RhB vertieft damit gleichzeitig ihre Partnerschaft mit der Bündner Hotellerie. „Mit dieser Aktion möchten wir unseren Partnern in der Hotellerie und Parahotellerie die Hand reichen und den Feriengästen Graubündens – falls das Wetter einmal nass sein sollte – eine attraktive Ausflugsmöglichkeit bieten“, sagt Piotr Caviezel, Leiter Vertrieb und Mitglied der Geschäftsleitung RhB. „Präsentiert sich Graubünden wirklich mal in Grau, bedeutet dies nicht Langeweile. Im Gegenteil: Auch bei Regen lassen sich schöne Seiten des Kantons entdecken“, so Caviezel.

Weiterlesen

Fast wie im Himalaya – die Triftbrücke über die Triftschlucht

Der Klimawandel macht auch vor der Gletscherwelt der Schweizer Alpen nicht Halt. Dort wo vor einigen Jahren noch mächtige Eismassen das Bild bestimmten, zeigt sich heute vielerorts nacktes Gestein oder ein Gewässer. Das gilt auch für den Triftgletscher im äussersten Osten des Kantons Bern unweit der ehemaligen Gemeinde Gadmen im Gadmertral. Vor gut vierzig Jahren hatte der Gletscher noch eine Länge von fast sechs Kilometern und war im oberen Bereich bis zu drei Kilometer breit, während eine etwa 500 Meter schmale Gletscherzungen weit hinab reichte.

Weiterlesen

Spektakuläres Erlebnis – der Hammetschwand-Lift

Der Aussichtspunkt Hammetschwand gilt als einer der schönsten am Vierwaldstätter See. Von einer Höhe von 1‘132 Metern hat man einen wunderbaren Blick auf das Gewässer, das sich in der Ebene am Seeufer ausbreitende Luzern, die Voralpen und das gegenüberliegende Rigi-Massiv - eine Symphonie aus Blau, Weiss, Grün und Rot. Man kann hier oben hin wandern, es gibt aber auch eine bequemere und schnellere Möglichkeit für Schwindelfreie – eine Fahrt mit dem Hammetschwand-Lift.

Weiterlesen

Schloss Lenzburg – Ritterfreuden und musikalische Genüsse

Rund 65 Kilometer südöstlich von Basel und etwa 35 Kilometer westlich von Zürich liegt Lenzburg im Kanton Aargau, ein schönes altes Städtchen, dessen weithin sichtbares Wahrzeichen das Schloss auf dem markanten Schlossberg ist. Schloss Lenzburg ist eine der ältesten und bedeutendsten Burganlagen der Schweiz und weckt unwillkürlich Assoziationen mit einer Ritterburg. Ein lohnendes Ausflugsziel ist Schloss Lenzburg allemal. Der gut 500 Meter hohe, fast kreisrunde Schlossberg prädestinierte mit seiner hervorragenden Rundumsicht im Mittelalter geradezu für einen Burgenbau. Es waren die Grafen von Lenzburg, die hier im 11. Jahrhundert die ersten Mauern errichteten.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});