Cardiff – Das Tor nach Wales

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Cardiff ist die jüngste und grünste Hauptstadt Europas. Die bevölkerungsreiche Landeshauptstadt von Wales überrascht mit ihrem pulsierenden Leben und begeistert mit ihren zahlreichen interessanten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Das Cardiff Castle, das Millennium Stadium und das Hafen- und Amüsierviertel Cardiff Bay sind nur drei von vielen Beispielen. Wales ist ein Paradies für Individualisten, Natur- und Kulturliebhaber. Die Halbinsel Gower Peninsula mit ihren Buchten und Stränden ist ein Geheimtipp für Surfer und Wanderer. Rhossili Bay wurde 2013 zum drittschönsten Strand Europas gewählt. Der Nationalpark Brecon Beacons, eine Bergkette nordöstlich von Cardiff, bietet landschaftliche Schönheit mit unberührten Tälern, Wasserfällen, Schieferplateaus, Seen und Burgruinen.

Weiterlesen

Kopenhagen – dänische Hauptstadt mit Flair

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Die bekannteste Sehenswürdigkeit Kopenhagens ist die kleine Meerjungfrau am Langelinie Pier. Auch der mehr als 100 Jahre alte Tivoli gehört zum Pflichtprogramm. Die Geschichte der dänischen Hauptstadt geht zurück bis ins Jahr 1043; bei einem Spaziergang begegnen Sie zahlreichen historischen Gebäuden. Danach darf ein Besuch der Shoppingmeile Strøget nicht fehlen. Anschliessend lassen Sie den Tag im Nyhavn, dem sympathischen Hafen Kopenhagens, ausklingen. Besonders im Sommer herrscht hier stets viel Trubel.

Weiterlesen

Die Felszeichnungen von Tanum

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Tanumshede ist ein kleiner Ort im Nordwesten von Schweden, welcher durch seine Felszeichnungen weltberühmt wurde. Genau genommen handelt es sich dabei um Ritzungen in Felsen, die während der Bronzezeit vor rund 3000 Jahren entstanden sind. Auf dem weitläufigen Gelände wurden inzwischen weit mehr als 10'000 solcher Ritzungen entdeckt. Von den zahlreichen Fundstellen wurden im Jahr 1994 sechs besonders ausgewählte Plätze zum Weltkulturerbe erklärt.

Weiterlesen

In der Nähe des Brienzer Sees: das Freilichtmuseum Ballenberg

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Kultur, Geschichte und Unterhaltung an einem Ort, diesen Dreiklang erleben Sie im Schweizer Freilichtmuseum Ballenberg. Unter den diversen Freilichtmuseen im Alpenraum ist diese Anlage zweifellos einzigartig. Das Ballenberg-Museum liegt idyllisch mitten in den Bergen des Berner Oberlandes, nahe am Brienzer See. Historische Häuser und Gärten Schon die Fläche des Ballenberg-Museums ist beeindruckend: Ungefähr 600’000 Quadratmeter stehen der Museumsanlage zur Verfügung. Darauf befinden sich über 100 Wohn- und Wirtschaftsbauten. Die Häuser vermitteln den Besuchern einen Einblick in nahezu alle Schweizer Regionen. Altes Handwerk wird hier gepflegt, viele Hoftiere leben auf dem Areal des Freilichtmuseums. Bei diesem Angebot ist es nicht verwunderlich, dass jedes Jahr rund 250’000 Besucher aus der ganzen Welt die Atmosphäre des Museums auf sich wirken lassen. Die bekannte Schweizer Gastlichkeit finden Sie hier ebenfalls! Denn das Freilichtmuseum bietet nicht nur spannende Informationen, sondern auch Leckerbissen aus der Schweizer Gastronomie.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});