Die Region Fribourg – ein Land der Brücken

Brücken hatten schon immer etwas Verbindendes. Sie überwinden natürliche Hindernisse wie Flüsse, Schluchten oder Täler und sorgen für gutes Vorankommen. Über ihre reine Funktion hinaus besitzen sie oft auch eine ästhetische Qualität, die der jeweils überbrückten Landschaft noch einen zusätzlichen Reiz verleiht. In der Region Fribourg hatten Brücken schon immer einen hohen Stellenwert. Früh verbanden sie die Deutschschweiz und die Romandie. Damit wurde auch die Zweisprachigkeit der Region gefördert. Die auf der Sprachgrenze liegende Hauptstadt Fribourg nennt sich denn auch selbst gerne die ‚Brückenstadt‘.

Weiterlesen

Mehr als nur Stierläufe: Besuch im mittelalterlichen Pamplona

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Mit dem Namen Pamplona verbinden die meisten Menschen vor allem ein Ereignis: die traditionellen Stierläufe, die die nordspanische Stadt jedes Jahr im Juli in den Ausnahmezustand versetzen. Eine Woche lang geht es in Pamplona während der Sanfermines-Feste hoch her, wenn traditionell gekleidete Männer und Frauen die Stiere tagtäglich durch die Stadt treiben. Wer Pamplona jedoch ausserhalb der Festwoche besucht, erlebt einen Ort, der mit der ausgelassenen Feier-Hochburg Pamplona kaum etwas gemeinsam hat. Den Besucher erwartet eine grüne, lebenswerte Stadt mit einer faszinierenden mittelalterlichen Altstadt und einer beeindruckenden Festungsanlage, mit hervorragenden Museen und dem Besten der traditionellen baskischen Küche.

Weiterlesen

Trier: Willkommen in der ältesten Stadt Deutschlands

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]In Trier können Sie Geschichte hautnah erleben, die urbane Gemütlichkeit geniessen oder die kulinarischen Genüsse der Rhein-Mosel-Region entdecken. Schon eine Tagestour in die vor über 2000 Jahren gegründete Stadt an der Grenze zu Luxemburg lohnt sich, denn in Trier sind nahezu alle Sehenswürdigkeiten schnell zu erreichen. Wenn Sie die Besichtigung auf eigene Faust planen, dann sei Ihnen schon jetzt ein Stadtführer ans Herz gelegt, der Sie nicht nur mit einer Karte, sondern auch mit möglichst kompakten Informationen zu Ihren Stationen versorgt. Wer dieser bemerkenswerten Stadt einmal einen Besuch abgestattet hat, wird wohl irgendwann unweigerlich zurückkehren wollen.

Weiterlesen

Auf dem Jakobsweg durch die Schweiz

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Seit Hape Kerkeling seinen Bestseller "Ich bin dann mal weg" veröffentlicht hat, erfreut sich der spanische Jakobsweg einer ungebrochenen Beliebtheit. Der Weg, den der Entertainer gegangen ist, ist der klassische "Camino Francés". Er beginnt im französischen Saint-Jean-Pied-de-Port, führt über die Pyrenäen, weiter durch Spanien und endet an der berühmten Kathedrale in Santiago de Compostela. Aber wissen Sie auch, dass ein Teil des Jakobswegs durch die Schweiz führt? Auf diesem Weg können Sie die Schweiz einmal von einer anderen Seite aus erleben. Sie gehen jeden Tag eine Etappe, den Anfangs- und Endpunkt bestimmen Sie ebenso selbst wie Ihr ganz persönliches Tempo.

Weiterlesen

Einsiedeln im Kanton Schwyz: Immer eine Reise wert

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Ein Name, der neugierig macht! Einsiedeln im Kanton Schwyz bietet ein vielfältiges Angebot, von Wandererlebnissen und Wintersport über das berühmte Kloster bis hin zu kulturellen Ereignissen. Die Geschichte der kleinen Ortschaft reicht zurück bis in die frühgeschichtlichen Epochen der Steinzeit und Bronzezeit. Zahlreiche Funde legen darüber Zeugnis ab, dass das Hochtal bereits damals schon von nomadisierenden Jägern besucht wurde. Eine Ansiedlung zu dieser Zeit war jedoch nicht feststellbar. Dies geschah erst im Jahr 835, als sich der Benediktinermönch Meinrad hierher zurückzog, um ein Leben in der Einsamkeit zu führen.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});