Kulinarische Reise in die Region TirolWest

Wer die Region TirolWest bereist, findet eine Vielfalt an regionalen Köstlichkeiten vor: Seien es selbst gebrannte hochprozentige Obstbrände aus der Genussregion Stanzer Zwetschke bei „Stanz brennt“, frische, bäuerliche Produkte aus der Region auf dem Landecker Frischemarkt oder Tonis Sprossengarten und edle Schokoladenspezialitäten – für jeden kulinarischen Geschmack ist gesorgt. Überdies bietet die Region jetzt auch eine eigene Informationsseite zum Thema Genuss, die Sie sich hier ansehen können.

Weiterlesen

Kulinarik in Budapest – mit Starkoch Jamie Oliver

Auf alle, die in Budapest tolle kulinarische Erlebnisse suchen, wartet ein besonderes gastronomisches Highlight: Der britische Starkoch Jamie Oliver (Spitzname: "The Naked Chef") wird sein erstes Restaurant in der ungarischen Hauptstadt eröffnen. Ab nächsten Frühjahr etabliert sich "The Naked Chef" in Budapest. In Grossbritannien arbeiten bereits etwa 40 italienische Restaurants nach Jamies Prinzipien. Der englische Chefkoch betreibt in Moskau, Istanbul und Rotterdam jeweils ein Restaurant. Jamie's Italian in Budapest ist das vierte Restaurant in Europa, das leichte italienische Küche anbietet.

Weiterlesen

Madagaskar –  Radeln im Land der Lemuren

„Autsch, das war ein Stein“ - „Was im Essen?“ - „Ja, im Reis!“ Gebackener Reis ist Standard auf Madagaskar. Leider muss man höllisch aufpassen, denn fast bei jedem Mahl kaut man irgendwann auf Steine. Kulinarisch ist das Land nicht gerade ein Highlight, aber angesichts der armen Bevölkerung bin ich froh, dass wir überhaupt etwas bekommen.

Weiterlesen

Reise durch das idyllische Périgord

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Im tiefsten Frankreich, weit im Südwesten des Landes, liegt die historische Landschaft Périgord. Seit Jahrhunderten fristet der Landstrich ein Dornröschen-Dasein, denn seit den Kriegen zwischen den Engländern und Franzosen hat sich in der Region nicht viel getan. Wer durch diese Region reist, fühlt sich in der Zeitrechnung 600 Jahre zurückversetzt. Was heute bei einem Besuch in den kleinen oder grösseren Ortschaften beschaulich, idyllisch und romantisch erscheinen mag, war damals Mittel zum Zweck. Noch immer sind in vielen Orten die gut erhaltenen Verteidigungsbollwerke zu sehen. Während des Hundertjährigen Krieges war die Region mal von den Franzosen, wenig später wieder von den Engländern umringt.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});