Elba – grünes Juwel im Tyrrhenischen Meer

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Elba ist die drittgrösste Insel Italiens und bezaubert durch eine einzigartige Landschaft und türkisfarbenes Meer vor der toskanischen Küste. Der Archipel mit insgesamt sieben Inseln und dem umgebenden Meer zählt zum grössten Naturschutzgebiet Europas. Zerklüftete Bergmassive, grüne Pinienwälder, blühende Macchia, steile Küsten und stille Buchten mit Sand- und Kieselstränden machen den Reiz der Insel aus. Elba ist eine grüne Oase im tiefblauen Meer für Badegäste, Wanderer und Kulturliebhaber.

Weiterlesen

Korsika - wilde Schönheit im Mittelmeer

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Zerklüftete Gebirge und einsame Badebuchten, abgelegene Bergdörfer und luxuriöse Küstenstädte - Korsika ist eine Insel der Gegensätze. Feriengäste kommen aus ganz unterschiedlichen Gründen auf die Mittelmeerinsel: Sei es, um die atemberaubende Szenerie der Gebirgsstrassen mit dem Fahrrad oder Motorrad zu erkunden, an den traumhaften Sandstränden der Ostküste zu entspannen oder die einsamen Weiten des korsischen Inlands zu erkunden. Korsikas berühmtester Sohn, Napoleon, sagte einst über seine Heimatinsel, dass er sie schon von Weitem an ihrem Duft erkenne. Lavendel, Rosmarin und viele weite aromatische Pflanzen durchziehen die ausgedehnten Buschwälder Korsikas und verströmen ein Aroma, das dem Besucher nach seiner Reise noch lange in Erinnerung bleibt. Trotz ihrer aussergewöhnlichen Schönheit ist die Insel jedoch bis heute vom Massentourismus verschont geblieben und gilt als eine der letzten unentdeckten Wildnisse in Europa.

Weiterlesen

Akko - Israels arabische Wurzeln entdecken

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]In kaum 30 km Entfernung zum kosmopoliten Haifa zählt Akko zu den orientalischsten Städten Israels. Der historische Kern der alten Hafenstadt ist geprägt von einer traditionsreichen arabischen Kultur, deren Ursprünge bis in die Bronzezeit zurückreichen. Schon im 3. Jahrtausend v. Chr. war Akko eine bedeutende Hafenstadt, die sich lange vor unserer Zeitrechnung zu einem wirtschaftlichen und militärischen Zentrum der Region entwickelte. Ägypter, Perser und Phönizier hinterliessen ebenso ihre Spuren an der östlichen Mittelmeerküste wie die Ptolemäer, denen Akko ihren antiken Namen Ptolenmais verdankt.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});