Teneriffa: Las Terrazas de Abama zum besten Luxushotel in Spanien gewählt

Die von My Way Meaningful Hotels betriebene Hotelanlage Las Terrazas de Abama auf Teneriffa wurde bei den diesjährigen International Hotel Awards (IHA) zum "Besten Luxushotel in Spanien" gewählt. Die unabhängige Jury aus 80 Branchenexperten zeichnete das Resort außerdem in den Kategorien "Bestes Golfhotel in Spanien" und "Bestes Golfhotel in Europa" aus. Der 2015 eröffnete My Way-Komplex bietet auf 160 Hektar über 150 Luxusresidenzen inmitten der unvergleichlichen Landschaft des Abama Resorts. Die Sportkomplexe Abama Golf und Abama Tennis Academy setzen auf erstklassige Standards. Das ruhig gelegene Resort ist geprägt von einer schönen Architektur, akribischen Inneneinrichtungen sowie höchsten Ansprüchen bei Service, Sicherheit und Nachhaltigkeit.

Weiterlesen

Teneriffa: Das sind die beliebtesten Hotspots der Locals

Den Spitznamen „Insel des ewigen Frühlings“ trägt Teneriffa absolut zu Recht. Die grösste Insel der Kanaren ist mit milden Temperaturen über das ganze Jahr eine Reise wert. Besonders im nahenden Herbst ist sie ein beliebtes Ferienziel. Nach Ende der Hochsaison gehört die Insel ab September wieder vermehrt den Einheimischen, die diese stillere Zeit geniessen. Der Teneriffa-Experte privateHoliday, Vermittler von Ferienwohnungen und Villen auf den Kanaren, hat sich unter den Canarios umgehört, welche Hotspots der Insel sie selbst am liebsten besuchen.

Weiterlesen

Unbekanntes Teneriffa - Geheimtipps für Urlauber

Auch auf der vielbesuchten Urlaubsinsel Teneriffa gibt es noch jede Menge Sehenswürdigkeiten ausserhalb ausgetretener Touristenpfade zu entdecken. Die grösste Kanareninsel bietet mehr als die berühmten schwarzen Strände oder eine Gondelfahrt auf den Teide. K. Matthias Rolle, Inhaber des OCÉANO Hotel Health Spa, kennt die Insel wie seine eigene Westentasche. Für seine Gäste hat er einige echte Geheimtipps gesammelt. Einige davon verraten wir Ihnen an dieser Stelle.

Weiterlesen

Film-Location Teneriffa: Matt Damon drehte Bourne 5 in der Inselhauptstadt

Teneriffa ist nicht nur eine beliebte Feriendestination, sondern auch für Film-Drehs wie geschaffen. Immer mehr internationale Filmproduktionen verlegen ihre Dreharbeiten auf die vielfältige Kanareninsel mit ihren üppigen Lorbeerwäldern, bizarren Mondlandschaften und traumhaften Küsten und Stränden. So auch Universal mit dem Produzenten Paul Greengrass: Vom 7. bis zum 26. September 2015 hat der Hollywood-Gigant mit dem US-amerikanischen Schauspieler Matt Damon auf Teneriffa den fünften Teil der Bourne-Reihe gedreht. Dafür wurde einen Teil von Santa Cruz in die Innenstadt von Athen verwandelt.

Weiterlesen

Santa Cruz, die liebenswerte Hauptstadt La Palmas

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Santa Cruz ist nicht nur die Hauptstadt La Palmas, sondern auch die grösste Stadt der Kanareninsel. Etwa 14’000 Einwohner leben in der Metropole auf der östlichen Inselseite. Das liebenswerte Städtchen lässt sich am besten zu Fuss erkunden; idealer Startpunkt ist die Calle Real, die Fussgängerzone der Stadt. Gesäumt von herrliche Patrizierhäusern, in denen einst reiche Händler aus Flandern, Spanien oder Irland lebten, bietet die Strasse ein herrliches Bild.

Weiterlesen

La Gomera ist ein Paradies für Wanderlustige

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Für die Sommerferien haben die meisten einen konkreten Anspruch, nämlich entspannte Tage am Meer zu verbringen und das am besten an einer schönen Küste oder auf einer Insel. Dass man aber gerade dort auch wandern und einen Aktivaufenthalt verbringen kann, beweist die zweitgrösste Kanareninsel, La Gomera. Fernab von Touristen-Rummel und Nachtleben habe ich hier ein echtes Paradies für Wanderer entdeckt. Abwechslungsreiche Landschaft im Inselinneren Die Strände und das herrliche Meer bieten klarerweise perfekten Feriengenuss, doch wer aktiv sein möchte, ist darauf angewiesen, dass die Landschaft möglichst abwechslungsreich und imposant ist. Und genau das ist sie auf Gomera, denn hier wechseln sich Palmentäler mit tropisch anmutenden Regionen ab, die immer wieder von wüstenartigen Landstrichen voller Kakteen unterbrochen werden. Wer etwas höher hinaufsteigt, findet sich plötzlich in einem Umfeld von kargen Steilschluchten oder verwunschenen Wäldern wieder. Und gerade die bieten hier auf Gomera die Hauptattraktion, nämlich den bekannten Nebelwald, den ich mir bei meinem Aufenthalt natürlich nicht entgehen lasse.

Weiterlesen

Teneriffa einmal anders, Teil 2: Der Pico de Teide und das Anaga-Gebirge

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Nun war ich also an meinem heimlichen Ziel der Teneriffareise angekommen – dem Pico de Teide. Schon die ersten Schritte auf dem Parkplatz, wo ich meinen Mietwagen abgestellt hatte, waren irgendwie anders. Denn das, was auf den ersten Blick wie Kies aussieht, ist gar keiner, sondern Bimsstein. Darauf zu gehen hört und fühlt sich irgendwie eigenartig, aber auch leicht und locker an. Zu Fuss in luftigen Höhen unterwegs Nachdem Fitness in den Ferien angesagt ist, mache ich mich tapfer auf den Weg und ignoriere die Talstation der Gondelbahn. Ich wandere also durch die zerklüfteten Felsen und sehe hoch oben immer wieder den an diesem Tag schneebedeckten Gipfel des Teide vor mir. Dieser höchste Berg Spaniens mit 3718 Metern ist ein aktiver Vulkan, wobei auch hier mit Superlativen aufgewartet werden kann. Denn mein Reiseführer gibt darüber Auskunft, dass der Pico de Teide der dritthöchste Inselvulkan der Welt ist.

Weiterlesen

Teneriffa einmal anders, Teil 1: Freizeitparks und üppige Vegetation prägen die abwechselnde Landschaft

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Ferien im Winter, und das in einer schönen Gegend und ohne endlos langen Flug, das war meine Absicht in diesem Frühjahr. Und meine Destination war schnell gefunden – ich wollte nach Teneriffa, jener Insel im Atlantik, die nicht nur Badespass, sondern auch Wandervergnügen zu bieten hatte. Bettenburgen und karge Landschaft bestimmen den ersten Eindruck Nach kurzem Flug und einer Fast-Umrundung des Teide, des höchsten Gipfels auf der Insel, überflogen wir noch die Bettenburgen von Los Christianos und Las Amerikas. Dabei beschlichen mich schon irgendwie leise Zweifel, immerhin wollte ich nicht dort Ferien machen, wo gleichzeitig zig andere Touristen ebenfalls ausschwärmten.

Weiterlesen

Teneriffa - Traumstrände, Vulkanwüsten und Gebirgsszenerie auf der grössten Kanareninsel

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Teneriffa ist nicht nur die grösste unter den Kanarischen Insel, sondern aufgrund ihres ganzjährig sommerlichen Klimas auch seit Jahrzehnten ein beliebtes Reiseziel. Vor allem deutsche, britische und spanische Touristen zieht es jedes Jahr in Scharen auf die Vulkaninsel, die mit ganzjährig milden Temperaturen, traumhaften Badestränden und einem pulsierenden Nachtleben lockt. Die Geografie der Insel beschert Teneriffa jedoch abseits der Strandidylle auch eine faszinierende landschaftliche Vielfalt - von den sonnigen Badestränden im Süden über die üppige Vegetation im feuchteren Norden bis hin zu den spektakulären Gebirgen und Felsschluchten im Landesinneren. Nicht ohne Grund ist die Insel unter Naturfreunden, Wanderern und Mountainbikern ein bevorzugtes Reiseziel.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});