Eine aufregende Städtereise nach Luzern vergisst man nicht

25.09.2013 |  Von  |  Schweiz

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Eine aufregende Städtereise nach Luzern vergisst man nicht
4.4 (88%)
5 Bewertung(en)

Luzern, wunderschönes Luzern: Dass sich die Hauptstadt des gleichnamigen Schweizer Kantons zu einer begehrten Touristenstadt entwickelt hat, ist angesichts der traumhaften Lage kein Wunder. Malerisch liegt Luzern zwischen Vierwaldstättersee und den Bergen Pilatus und Rigi – im Herzen der Zentralschweiz. Altstadt und Neustadt sind durch die Reuss getrennt und von der berühmten Kapellbrücke mit dem Wasserturm und der Spreuerbrücke miteinander verbunden.

Alt und neu – historisches Ortsbild und moderne Architektur, dieses Nebeneinander prägt das reizvolle Gesicht der Stadt. Die Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, kulturellen wie gastronomischen Angeboten und Freizeitmöglichkeiten lässt jedes Touristenherz höher schlagen. Hier kann sich der Reisende rundum erholen und jede Menge spannende Erkundungen machen.



Kapellbrücke mit Wasserturm, Luzern. (Urheber: Horst Michael Lechner / Wikimedia / Lizenz: GNU)

Kapellbrücke mit Wasserturm

Die berühmte Kapellbrücke mit dem achteckigen Wasserturm ist das Wahrzeichen der Stadt Luzern und eines ihrer bedeutendsten Touristenattraktionen. Um das Jahr 1365 als Wehrgang erbaut, ist sie die älteste noch erhaltene und mit 202 Metern die zweitlängste überdachte Holzbrücke Europas.



Dramatisch: Am 18. August 1993 zerstörte ein Feuer einen Grossteil der Brücke. Vermutungen zufolge soll die Brandursache eine weggeworfene Zigarette gewesen sein. Glücklicherweise konnte die Brücke originalgetreu wieder aufgebaut werden, da im Zuge einer umfassenden Renovation in den 1960er Jahren jedes einzelne hölzerne Bauteil registriert worden war.

Allerdings wurden beim Brand 86 von 111 mittelalterliche Originalgemälde unrettbar zerstört. Noch immer wird in Luzern darüber gestritten, ob und wie die verkohlten Bildtafeln ersetzt werden sollen.

Die dreieckigen Bildtafeln sind der Länge nach im Giebel der Brücke angebracht und zeigen wichtige Stationen der Luzerner und eidgenössischen Geschichte. Zu sehen sind unter anderem das Leben und Sterben des Heiligen Leodegar, des Luzerner Stadtpatrons, und die Legenden vom schweizerischen Schutzpatron, dem Heiligen Mauritius.



Die Bilder der Kapellbrücke, der Spreuerbrücke und der Hofbrücke sind in dieser Form einmalig. In keiner anderen europäischen Stadt wurden gedeckte Holzbrücken mit dreieckigen Bildern ausgeschmückt.

Tafel in der Kapellbrücke Luzern. (Urheber: Matthias Kabel / Wikimedia / Lizenz: GNU)

Museggmauer mit Türmen

Wer nach Luzern kommt, muss auch die Museggmauer mit den Museggtürmen besuchen! Sie ist ein weiteres Wahrzeichen der Stadt Luzern und prägt zusammen mit Kapellbrücke und Wasserturm das historische Ortsbild der Stadt.

Es handelt sich um einen Teil der ehemaligen Stadtbefestigung der Stadt Luzern. Laut archäologischen Bauuntersuchungen der letzten Jahre begann der Bau der Museggmauer spätestens um 1370 und reichte bis ins 15. jahrhundert hinein. Die Museggmauer misst 870 m Länge und 1,5 m Dicke, ihre Höhe beträgt durchschnittlich 9 Meter. Hinter der Zinnenkrone versteckt sich ein ungedeckter Wehrgang.

Die besondere Attraktion der Mauer sind neun Türme, die entlang der Aussenfront emporragen. Alle Türme zeichnen sich durch eine individuelle Gestaltung aus, jeder Turm erzählt seine eigene Geschichte. In der Sommerzeit können vier der Museggtürme auch von innen besichtigt werden – der Männliturm (höchster von den neun mit 52,6 m), der Wachtturm, der Zytturm (mit einer Uhr ausgestattet, innen befindet sich eine Ausstellung mit historischen Turmuhren) sowie der Schirmerturm.

Museggmauer Luzern. (Urheber: „Der gestiefelte kater“ / Wikimedia / Lizenz: CC)

Löwendenkmal

Der sterbende Löwe von Luzern ist weltberühmt. Laut dem Dichter Mark Twain ist das Löwendenkmal das „traurigste und bewegendste Stück Stein der Welt“.

Das Denkmal erinnert an den Heldentod der 1792 beim Tuileriensturm in Paris gefallenen Schweizergardisten. Geschaffen wurde es vom Konstanzer Steinmetz Lukas Ahorn, der es nach einem Entwurf des dänischen Bildhauers Bertel Thorvaldsen in den ehemaligen Sandsteinbruch bei Luzern haute. Am 10. August 1821 wurde das Löwendenkmal feierlich enthüllt.

Loewendenkmal

Löwendenkmal um 1900. (Urheber: Photoglob AG, Zürich, oder Detroit Publishing Company, Detroit)

Reiches Kulturangebot

In Luzern sind aber nicht nur beeindruckende historische Bauwerke zu sehen, wie z.B. die Jesuitenkirche, die älteste grosse Barockkirche der Schweiz, oder die Hofkirche St. Leodegar im Hof, der bedeutendste Schweizer Renaissance-Kirchenbau. Auch kulturell ist in Luzern immer etwas los.

Drei grössere Theater gibt es in Luzern. Das Kultur- und Kongresszentrum Luzern (KKL) direkt am Seeufer ist der zentrale Veranstaltungsort für Konzerte, insbesondere klassische Konzerte. Hier findet z.B. das „Lucerne Festival“ statt, das zu den bedeutendsten europäischen Festivals für klassische und neue Musik zählt. Weiterhin richtet Luzern das „Lucerne Blues Festival“ – eines der weltweit wichtigsten Bluesfestivals – oder das „Blue Balls Festival“ aus, welches jedes Jahr im Juli ca. 100’000 Besucher zu Open-Air-Konzerten und weiteren Veranstaltungen herbeilockt.

Auch Museumsgänger kommen in Luzern ganz auf ihre Kosten. Ein Highlight ist das Bourbaki-Panorama: In dem eigens erbauten Panoramagebäude ist eines der wenigen erhaltenen Grosspanoramen zu sehen – ein 112 × 10 m grosses Rundbild von Edouard Castres (1881): Spektakulär! Wer wissen will, wie Luzern während der Eiszeit und im subtropischen Klima ausgesehen hat, kann dies im Gletschergarten, direkt neben dem Löwendenkmal, erfahren. Viele weitere Museen wie das Kunstmuseum, das Naturmuseum oder das idyllisch am Vierwaldstättersee gelegene Richard-Wagner-Museum warten auf entdeckungsfreudige Besucher.

Bourbaki_Panorama

Bourbaki-Panorama Luzern. (Urheber: Leiju / Wikimedia / CC)

Ur-Luzerner Spezialitäten

Nach aufregenden Erkundungen hungrig geworden, kann sich der Luzernbesucher in einem der traditionell orientierten Luzerner Restaurants mit typisch Luzerner Speisen kulinarisch verwöhnen lassen. Der bekannteste Luzerner Küchenklassiker ist die Chügelipastete (Fleischpastete, auch Fritschipastete genannt). Weitere Luzerner Spezialitäten sind Birnweggen (traditionelles Gebäck mit einer Füllung aus gedörrten Birnen) oder Luzerner Lebkuchen. Lokale Feinbäcker zeigen sich um kulinarische Ideen nicht verlegen und kreieren neue Spezialitäten wie Lozärner Rägetröpfli (Schokoladen-Praline) oder die Lozärner Chatzestreckerli.

Blick vom Pilatus auf Luzern. (Urheber: Roland Zumbühl / Picswiss / Lizenz: GNU)




Freizeitmöglichkeiten satt

Luzern bietet dem Reisenden überdies viele tolle Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer vergnüglichen Fahrt auf dem Vierwaldstättersee an Bord eines Raddampfers? Mit fünf restaurierten Raddampfern verfügt die Schifffahrtgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) über die grösste Dampfschiffflotte der Schweiz sowie die weltweit grösste aktive Dampferflotte auf Süsswasser.

Oder begeben Sie sich mit der Panorama-Gondelbahn oder einer Luftseilbahn hoch hinauf auf den Pilatus und geniessen Sie den prächtigen Ausblick auf Luzern und Umgebung. Ebenso aufregend ist ein Ausflug mit der ersten Bergbahn Europas auf die Rigi, die „Königin der Berge“.



 

Oberstes Bild: Panorama Luzerns. (Urheber: chensiyuan / Wikimedia / Lizenz: GNU)

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Trackbacks

  1. Die Restaurierung des Luzerner Pulverturms gestaltet sich schwieriger als erwartet › Denkmalpflege Schweiz
  2. Kapellbrücke in Luzern: Wahrzeichen der Stadt und wirkungsvolles Werbeschild › reiseziele.ch
  3. Die Schweiz: Ein steuergünstiger Wohn- und Firmenstandort › business24
  4. Der Hammetschwandlift auf dem Bürgenstück – Europas höchster Freiluft-Aufzug › Denkmalpflege Schweiz
  5. CERN und Luzern - Urknall und bunte Fasnacht | newsbloggers
  6. Der Kostümball › events24.ch
  7. Schwimmende Denkmäler – die Dampfschiffe des Vierwaldstättersees › Denkmalpflege Schweiz
  8. LUGA: Die Zentralschweizer Messe öffnet wieder ihre Pforten › events24.ch
  9. Drachenfliegen – betrachten Sie die Welt aus der Vogelperspektive › events24.ch
  10. Eine Reise um den Vierwaldstättersee › reiseziele.ch

Ihr Kommentar zu:

Eine aufregende Städtereise nach Luzern vergisst man nicht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.