Faszinierend und einzigartig: Kubas Kulturmix

16.08.2014 |  Von  |  Alle Länder, Atlantik
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Faszinierend und einzigartig: Kubas Kulturmix
1.5 (30%)
2 Bewertung(en)

Kuba, die grösste Insel der Grossen Antillen, ist ein einzigartiges Reiseziel, das sich durch eine harmonische Kombination aus Sonne, Strand, karibischer Lebensfreude und alter indigener und postkolumbianischer Kultur und Architektur auszeichnet. Rund um die knapp 1300 Kilometer lange Insel verführen Tausende verträumter oder belebter Strände. Oder Sie machen sich auf die Suche nach interessanten Städten, die mit einer grossen Kulturvielfalt begeistern.

Verlassen Sie die herrlichen Strände – auch wenn es zugegebenermassen schwerfällt. Mischen Sie sich unter die Einheimischen und lassen Sie sich von der lebenslustigen Art dieser Menschen mitreissen, die trotz teilweise immer noch grösster Armut ihr Dasein zu geniessen wissen. Keiner der politischen Umbrüche konnte den Kubanern die Lebenslust vermiesen. Sie haben es immer verstanden, den Widrigkeiten zu trotzen und aus Altem wieder Neues zu gestalten.



Wo sonst treffen Sie noch auf die alten US-Strassenkreuzer, die wie in den 50er-Jahren zu James Deans Zeiten durch die Strassen tuckern? Improvisation ist das, was der Kubaner im Schlaf beherrscht. Doch Kuba wird Sie auch mit vielen kulturellen Highlights überraschen. Erleben Sie bei einem Besuch auf Kuba die klassischen kubanischen Rhythmen oder probieren Sie die einheimischen kulinarischen Genüsse des Landes. Sie werden schnell erfahren, dass Kuba süchtig macht.

Casa de la Trova – ein Musikhaus in Santiago de Cuba (Bild: JialiangGao www.peace-on-earth.org, Wikimedia, GNU)

Casa de la Trova – ein Musikhaus in Santiago de Cuba (Bild: JialiangGao www.peace-on-earth.org, Wikimedia, GNU)

Kuba erleben

Kubas Kultur ist eine diverse und komplexe Symbiose, die fremd und zugleich anziehend ist. Grund für diese aussergewöhnliche Vielschichtigkeit ist die Zusammenkunft der indigenen Wurzeln und ihrer europäischen, nordamerikanischen und afrikanischen Einflüsse. Leider haben es die europäischen Eroberer – nicht zuletzt auch Kolumbus, der angeblich so grosse Entdecker – binnen kürzester Zeit geschafft, bis auf wenige Ausnahmen die ansässige indigene Bevölkerung komplett auszulöschen.



Zu oft wird in den bunten, vielversprechenden Reiseführern vergessen zu erwähnen, dass dieses herrliche Fleckchen Erde einst von friedlichen Indigenen bewohnt wurde. In einem Zeitraum von gerade einmal 40 Jahren wurden sie durch Versklavung, eingeschleppte Krankheiten und christliche Bekehrungsversuche ausgerottet.

Heute begegnen Sie auf Kuba keinen Arawaks mehr, aber Sie treffen auf mehr als elf Millionen Einwohner, die sich zu zwei Dritteln aus Weissen, 10 % Schwarzen und 30 % Mulatten und Mestizen zusammensetzen. Im Laufe der Jahrhunderte hat dieses exotische Völkergemisch eine tief verwurzelte eigene Identität geformt, in der Freundlichkeit, Lebenslust und Gastfreundschaft grossgeschrieben werden.





Traditionelles Haus bei Baracoa, Kuba (Bild: Dirk van der Made, Wikimedia, GNU)

Traditionelles Haus bei Baracoa, Kuba (Bild: Dirk van der Made, Wikimedia, GNU)

Kuba und seine Kultur



Zu Kuba gehören neben der gleichnamigen Hauptinsel Kuba (sie ist die mit Abstand grösste Karibikinsel) auch die Isla de la Juventud und rund 4200 weitere kleinere Inseln, die alle ihr „encanto individual“ (individuelle Schönheit, Flair) haben, wie die Latinos sagen. Entlang der knapp 1300 Kilometer langen Insel, die sich vom Westen bei Cabo San Antonio bis in den Osten nach Punta Maisí ausdehnt, treffen Sie auf eine Bevölkerung, der auch die Kubanische Revolution mit all ihren Konsequenzen kaum etwas von ihrer Lebensfreude nehmen konnte, obwohl die Kultur doch mitunter sehr stark in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Cayo Largo auf der Isla de la Juventud (Bild: Vgenecr, Wikimedia, GNU)

Cayo Largo auf der Isla de la Juventud (Bild: Vgenecr, Wikimedia, GNU)

Wie in jeder Diktatur kann sich das einzelne Individuum nie ganz frei entfalten. Dennoch liessen sich die Kubaner nie unterkriegen. Vor allem in der Musik, der Poesie, dem Tanz und auch der bildenden Kunst tat sich das Land immer wieder mit bemerkenswerten Künstlern und ganzen Stilrichtungen hervor. Auch in der Kunstrichtung „Film“ setzt Kuba weltweit immer wieder echte Akzente.

Gehen Sie auf Kuba in die Tavernen und Sie werden immer wieder auf die Klänge des Sons, des Mambs oder des Danzóns stossen. Bei kubanischen Festivitäten, privat wie auch öffentlich, können Sie sich ausserdem zu Salsa- und Rumba-Klängen bewegen. Sie werden Ihnen einfach ins Blut gehen. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie einen Cha-Cha-Cha tanzen, dann schauen Sie den Kubanern einfach zu. Die beherrschen ihn perfekt, ohne jemals ein Tanzstudio von innen gesehen zu haben.

Kubas Köstlichkeiten schmecken

Egal wo Sie sich aufhalten; ob in den sehenswerten Altstädten der Hauptstadt Ciudad de la Habana oder in Santiago de Cuba, an den traumhaften Stränden von Varadero, Jardines del Rey, Cayo Largo del Sur oder Cayo Santa María, oder ob Sie in Trinidad durch die Stadt bummeln: Überall werden Ihnen die köstlichen Düfte der kubanischen Küche in die Nase dringen. Sie kommen dabei in den Genuss einer aussergewöhnlichen Mixtur, die sich aus alten Rezepten der spanischen Bevölkerung des 19. Jahrhunderts, afrikanischen und asiatischen Einflüssen sowie aus Teilen der Küche der mexikanischen Halbinsel Yucatan zusammensetzt.

Typisches kubanisches Gericht – ropa vieja (Bild: Marc Averette, Wikimedia)

Typisches kubanisches Gericht – ropa vieja (Bild: Marc Averette, Wikimedia)

Das kubanische Nationalgericht heisst ajiaco criollo. Grundzutaten sind Fleisch, Gemüse und die individuellen Gewürzmischungen der Chefs. Probieren Sie die leckeren Reisgerichte, die unter anderem aus gebratenem oder frittiertem Schweinefleisch in grünen Bananenblättern bestehen. Trinken Sie nach einem kräftigen Mahl einen erfrischenden Cuba Libre, einen Cubanito oder einen Daiquirí. Die beliebten kubanischen Getränkeklassiker lassen sich auch hervorragend im Liegestuhl an einem Traumstrand oder am Pool Ihres Hotels geniessen.



 

Oberstes Bild: Varadero Strand auf Cuba (© Emmanuel Huybrechts, Wikimedia, CC)

Wo liegt dieses Reiseziel?


Ihr Kommentar zu:

Faszinierend und einzigartig: Kubas Kulturmix

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.