Kino auf dem Badesee

13.07.2016 |  Von  |  News, Tagesausflüge CH
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Kino auf dem Badesee
Jetzt bewerten!

Ein aussergewöhnliches Kinoereignis findet dieses Jahr wieder in Graubünden statt. Vom 28. Juli bis 4. August wird die Leinwand über dem Badesee Davos Munts in Vattiz aufgespannt. Und Besucher können dann neben dem Film-Geschehen auch die wunderschöne Landschaft geniessen. Es ist ein einmaliges Freiluftkino-Erlebnis, das jetzt schon zum zehnten Mal unter dem Namen „Raiffeisen Kinofestival Val Lumnezia“ stattfindet. Hohes Interesse von Gästen aus nah und fern dürfte garantiert sein, wenn sechs Filme unter freiem Himmel gezeigt werden.

Hinter der Leinwand sorgt die Bergkulisse für eine ganz besondere Atmosphäre. Einige Sitzgelegenheiten sind zwar vorhanden. Doch jeder kann seinen eigenen Campingstuhl mitnehmen. Bevor die Vorstellung um 21.00 Uhr beginnt, gibt es im nahen Restaurant jeweils bis 20.00 Uhr warme Spezialitäten zu geniessen. Das diesjährige Programm ist abwechslungsreich. Ob mit der Familie, mit den Freunden oder mit dem Partner, am 10. Raiffeisen Kinofestival ist für jeden etwas dabei.

Vacation – wir sind die Grisworlds

Am Donnerstag, 28. Juli 2016, wird die Komödie „Vacation – wir sind die Griswolds“ gezeigt. Rusty Griswold kommt ganz nach seinem Vater. Um den Familienzusammenhalt zu stärken, möchte er gemeinsam mit seiner Frau Debbie und ihren beiden Söhnen einen spassigen Ferienausflug unternehmen. Ziel der langen Reise ist der beliebte Familien-Freizeitpark Walley World. Dorthin hat Rusty schon 30 Jahre zuvor als Kind eine chaotische Reise mit seinen Eltern unternommen. Und auch diesmal läuft so gut wie nichts nach Plan.



Schellen-Ursli

Am Freitag, 29. Juli 2016, wird das Abenteuer vom „Schellen-Ursli“ präsentiert. Zu Ursli’s Leidwesen hat er für den „Chalandamarz“, das Fest, an dem der Winter von den Dorfbuben mit lautem Glockengeläut vertrieben wird, das kleinste Glöckchen zugeteilt bekommt. Deswegen wird er als „Schellen- Ursli“ verlacht. Aus Wut beschliesst er, das Unmögliche zu wagen. Er will mitten im Winter, bei Schnee und Eis, Nacht und Nebel, die grosse Kuhglocke im Maiensäss holen. Der Aufstieg wird zum spannenden Abenteuer, bei dem er manch bedrohlicher Gefahr ausgesetzt ist.



Die Pinguine aus Madagascar

Am Samstag, 30. Juli 2016, wird der Kinderfilm „Die Pinguine aus Madagascar“ gezeigt. Die vier aus den „Madagascar“-Filmen bekannten Pinguine sind eine militärisch organisierte Gruppe, die immer eine neue gefährliche Mission im Blick hat. Anführer Skipper übt die Befehlsgewalt aus und schmiedet die Einsatzpläne, die er im Vorfeld mit Taktiker Kowalski austüftelt. Für die Ausrüstung und fürs Grobe ist der durchgeknallte Rico zuständig. Gemeinsam mit Private, dem sensiblen „Nesthäkchen“ der Bande, sind die vier Pinguine ein unschlagbares Team.



Fünf Freunde 

Am Dienstag, 2. August 2016, wird bereits der vierte Teil der „Fünf Freunde“ abgespielt. Die „Fünf Freunde“ George, Julian, Dick, Anne und deren treuer Hundegefährte Timmy verbringen mal wieder die Sommerferien zusammen. Doch als sie von Bernhard, dem Vater von Julian, Dick und Anne, eine Privatführung durch eine Ausstellung zum alten Ägypten bekommen, bemerken sie einen Einbrecher. Sie untersuchen die Mumie, an der sich der Ganove kurz vorher zu schaffen gemacht hat und entdecken ein Goldamulett. Die Freude beschliessen, nach Ägypten zu reisen, um das Schmuckstück zu übergeben.



Paris um jeden Preis

Am Mittwoch, 3. August 2016, wird wieder eine Komödie gezeigt: „Paris um jeden Preis“. Maya ist Fashionista durch und durch, lebt seit 20 Jahren in Paris und steht kurz davor, ihren absoluten Traumjob zu bekommen. Im Haute-Couture-Haus, für das sie arbeitet, wird ein Designerposten frei und Maya ist die erste Kandidatin. Als sie jedoch in eine routinemässige Verkehrskontrolle gerät, kommt der grosse Schock: Ihre Aufenthaltserlaubnis ist abgelaufen, folglich schicken sie die französischen Behörden zurück in ihr Heimatland Marokko. Das erste Mal nach langer Zeit kehrt sie wieder nach Hause zurück und trifft ihre Familie.



Ooops! Die Arche ist weg

Als letzter Film am Donnerstag, 4. August 2016, wird der Trickfilm „Ooops! Die Arche ist weg“ gezeigt. Als die Sintflut bevorsteht und Noah mit seiner Familie und zahlreichen Tieren seine rettende Arche besteigt, um den Fortbestand der Menschheit und der Tierwelt zu sichern, müssen der Nestrier Dave und sein Sohn Finny feststellen, dass ihre Art leider nicht auf der Liste der Passagiere steht. Mit einer List wollen sich die beiden dennoch auf das Schiff schleichen.



Hinter den Hügeln von Vattiz wartet ein ganz besonderes Kinoerlebnis auf jung und alt, welches man nicht verpassen sollte. Spannende, lustige und berührende Kinomomente in der einmaligen Kulisse der Val Lumnezia.

 

Artikel von: Surselva Tourismus AG
Artikelbild: © Mascha Tace – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Kino auf dem Badesee

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.