Sehnsucht nach zu Hause: So geniessen Sie Ihre Reise trotz Heimweh

18.06.2014 |  Von  |  Alle Länder
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Sehnsucht nach zu Hause: So geniessen Sie Ihre Reise trotz Heimweh
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Sehnsucht nach zu Hause kennen viele Reisende, und besonders Kinder sind auf Schul- oder Gruppenreisen oft mit der Situation überfordert. Zu der Sehnsucht nach der Familie und dem vertrauten Umfeld kommt die schwierige Situation hinzu, auf die gewohnte Privatsphäre verzichten zu müssen. Das Kind ist gezwungen, sich einer fremden Umgebung und einem durch Andere bestimmten Tagesrhythmus anzupassen.

Auch viele Erwachsene leiden unter dieser Situation, vor allem bei Reisen in Länder mit einer fremden Kultur und Sprache. Wer zusätzlich noch in einfachen Unterkünften wie Hostels übernachtet und auf seine Privatsphäre verzichten muss, bekommt schnell einmal Sehnsucht nach zu Hause. Bei erwachsenen Reisenden ist es oft nicht so sehr die Entfernung an sich, sondern ganz einfach der Kulturschock und die Belastung der Reise selbst, die für Heimweh sorgt.



Ferienreise ins Ausland: für Kinder oft eine Belastung (©  twinlili  / pixelio.de)

Ferienreise ins Ausland: für Kinder oft eine Belastung (© twinlili / pixelio.de)

Was Sie gegen Heimweh tun können:

  • Damit Heimweh gar nicht erst aufkommt, sollten Sie Ihre Reise so angenehm wie möglich gestalten. Investieren Sie in Dinge, mit denen Sie sich wohlfühlen: Nehmen Sie statt eines Etagenbettes im Hostel-Schlafsaal lieber ein Einzelzimmer und geniessen Sie Ihre Privatsphäre. Legen Sie einen Wellness-Tag ein, wenn Sie einen schlechten Tag haben. Probieren Sie Aktivitäten aus, die Sie schon immer machen wollten. Gönnen Sie sich einen Anruf nach Hause, wenn Ihnen die Trennung schwerfällt.
  • Heimweh hat oft viel mit Einsamkeit zu tun, und damit Sie sich in der Ferne nicht allein fühlen, sollten Sie den Kontakt zu Ihren Lieben während der Reise pflegen. Wenn Sie wissen, dass Sie unter Heimweh leiden, nehmen Sie sich Fotos von zu Hause mit. Vielleicht schreiben Ihr Partner, Ihre Freunde oder Ihre Familie Ihnen auch einen kleinen Brief, den Sie ungeöffnet mitnehmen und lesen, wenn Sie unterwegs Heimweh überkommt.
  • Gegen die Einsamkeit in fremden Ländern und Kulturen hilft es oft, Kontakt zu Menschen aus dem eigenen Land zu haben. Suchen Sie schon vor der Reise nach Gleichgesinnten, mit denen Sie sich treffen und austauschen können. Sie können auch vor Ort nach beliebten Treffpunkten von Reisenden fragen oder sich ein Zimmer im Hostel nehmen, wo Sie die besten Chancen haben, auf Gleichgesinnte zu treffen.





Wenn die Heimat fehlt: als Au Pair im Ausland (© Jerremdinne / Wikimedia / CC)

Wenn die Heimat fehlt: als Au Pair im Ausland (© Jerremdinne / Wikimedia / CC)




So beugen Sie Heimweh bei Ihrem Kind vor:



  • Wenn Sie eine gemeinsame Ferienreise planen, lassen Sie Ihre Kinder mit über den Zielort entscheiden. Denken Sie daran, dass für Kinder allein schon die ungewohnte Umgebung und der veränderte Tagesablauf eine grosse Belastung darstellen. Daher sollten Sie sichergehen, dass Ihre Kinder sich am Ferienziel so wohl wie möglich fühlen.
  • Bei Schul- und Gruppenreisen informieren Sie die Gruppenleiter im Voraus, wenn Sie wissen, dass Ihr Kind unter Heimweh leidet. Sie können mit den Betreuern auch die Vereinbarung treffen, dass diese Ihrem Kind im schlimmsten Fall einen Anruf nach Hause ermöglichen. Geben Sie Ihrem Kind Fotos, Kuscheltiere, einen kleinen Brief oder andere vertraute Dinge mit. Auf diese Weise hat das Kind immer ein Stück „zu Hause“ dabei.
  • Wenn Ihr Kind eine Reise ausserhalb von Schule und Familie macht, kann es hilfreich sein, die Reise gemeinsam mit dem besten Freund oder der besten Freundin zu machen. Das betrifft zum Beispiel den Aufenthalt in einem Sommercamp, auf dem Reiterhof oder auch bei Verwandten.
Ein Stück zu Hause im Koffer (© Dieter Schütz  / pixelio.de)

Ein Stück zu Hause im Koffer (© Dieter Schütz / pixelio.de)

Fernweh auf langen Reisen: Schaffen Sie sich ein zu Hause

Auf langen Reisen wiegt Fernweh gleich doppelt so schwer. Das Bewusstsein, für lange Zeit vom gewohnten Alltag, den vertrauten Personen und den eigenen vier Wänden getrennt zu sein, ist für viele Reisende nur schwer zu ertragen. Neben den oben genannten Tipps sollten Sie auf langen Reisen daher besonderen Wert darauf legen, sich einen geregelten Tagesrhythmus einzurichten, mit dem Sie sich wohlfühlen.

Bringen Sie so viel wie möglich von Ihrem gewohnten Leben mit an Ihr Reiseziel. Wenn Sie zu Hause ein Hobby hatten, erkundigen Sie sich am Zielort nach einem entsprechenden Verein oder einer Gruppe. So finden Sie zugleich schneller Anschluss. Treffen Sie sich regelmässig mit Gleichgesinnten und legen Sie mit Ihrer Familie einen Wochentag fest, an dem Sie telefonieren. So haben Sie immer etwas, auf das Sie sich freuen können und woran Sie sich festhalten können, wenn Sie doch einmal Heimweh überkommt. Hilfreich ist es auch, sich einen Lieblingsplatz als Rückzugsort zu suchen – einen einsamen Strand, einen ruhigen Park oder jeden anderen Ort, am dem Sie abschalten und Ihre Energiereserven wieder aufladen können.



 

Oberstes Bild: Heimweh in den Traumferien (© Andreas Hermsdorf  / pixelio.de)

Über Andrea Rathjen

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Sehnsucht nach zu Hause: So geniessen Sie Ihre Reise trotz Heimweh

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.