100-jähriger Schraubenraddampfer „Spiez“ wird komplett renoviert

30.05.2018 |  Von  |  News, Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
100-jähriger Schraubenraddampfer „Spiez“ wird komplett renoviert
Jetzt bewerten!

Die BLS und die Dampferfreunde renovieren das „Spiezerli“ und bauen dem Schiff eine neue Dampfmaschine ein. Der 100-jährige Schraubenraddampfer, der in den letzten zehn Jahren ausser Betrieb gestanden ist, verkehrt damit ab 2019 wieder als Rundfahrten- und Charterschiff auf dem Thunersee.

Das Dampfschiff Spiez ist seit zehn Jahren ausser Betrieb, seit 2012 steht es aufgestapelt neben der BLS-Werft in Thun. Heute hat die BLS das Schiff mit einem Kran ins Wasser gehoben. Damit beginnen die Renovationsarbeiten des über 100- jährigen Schraubenraddampfers.

Morgen wird das „Spiezerli“ in die Werft überführt. In den nächsten vier Monaten baut die BLS dem Schiff eine neue Dampfmaschine und einen neuen Dampfkessel ein. Das Innere des Schiffs wird komplett renoviert.

Das Hauptdeck wird teilweise geöffnet, damit die Dampfmaschine für die Passagiere sicht- und hörbar wird. Nach Test- und Ausbildungsfahrten im Winter will die BLS das Schiff im Frühling 2019 in Betrieb nehmen. Nach der erneuten Inbetriebnahme im Frühling 2019 wird das „Spiezerli“ primär als Rundfahrten- und Charterschiff  genutzt.

Bereits 3,3 Millionen Franken wurden gespendet

Die Dampfmaschine – das Herzstück des neuen Schiffes – hat die Dampflokomotiv- und Maschinenfabrik AG in Winterthur gebaut. Der Bau der neuen Dampfmaschine und die Renovationsarbeiten am Schiff kosten rund 4,8 Millionen Franken.

Die Finanzierung sichern der Verein Freunde der Dampfschifffahrt Thuner- und Brienzersee durch Spenden und die Interessensgemeinschaft „Spiezerli 1901“ durch Sacheinlagen. Bis anhin hat der Verein für dieses Projekt bereits 3,3 Millionen Franken gesammelt. Die Dampferfreunde und die BLS haben zudem beim kantonalen Lotteriefonds ein Gesuch für eine Mitfinanzierung über 900‘000 Franken gestellt. Um die Zukunft des „Spiezerlis“ zu sichern, fehlen unter Vorbehalt der Unterstützung durch den Lotteriefonds noch eine halbe Million Franken Spendengelder.

Der Schraubenraddampfer mit Baujahr 1901 verkehrte während rund 50 Jahren als Dampfschiff auf dem Thunersee. 1952 wurde die Dampfmaschine durch einen Dieselmotor ersetzt, 2008 wurde das Schiff stillgelegt. 2016 haben die Dampferfreunde, die BLS und die Interessengemeinschaft Spiezerli beschlossen, das Schiff zu revaporisieren.

 

Quelle: BLS
Titelbild: Gebrüder Sulzer / Wikipedia / public domain

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

100-jähriger Schraubenraddampfer „Spiez“ wird komplett renoviert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.