21’800 CHF pro Flug: Etihad Airways präsentiert Luxus-Suite im Airbus A380

19.08.2014 |  Von  |  Alle Länder, Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
21’800 CHF pro Flug: Etihad Airways präsentiert Luxus-Suite im Airbus A380
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Fluggesellschaft Etihad Airways gilt als einer der besten Anbieter weltweit, erst kürzlich wurde das Unternehmen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten auf Rang neun der Skytrax World Airline Awards 2014 gewählt: Hier wählen Passagiere nach bestimmten Kriterien die für sie beste Fluggesellschaft des Jahres aus.

Nun hat Etihad Airways in einer offiziellen Pressemitteilung eine luxuriöse Suite präsentiert, die auf ausgewählten Strecken im Airbus A380 eingesetzt werden wird. Zum Preis von umgerechnet ca. 21’800 CHF pro Flugstrecke dürfen sich betuchte Reisende auf Hotel-Atmosphäre und puren Luxus freuen.

„The Residence“ setzt neue Standards



Im Jahr 2013 transportierte die Fluggesellschaft Etihad Airways über 11,5 Millionen Passagiere. Doch nur die wenigsten dürften in den Genuss kommen, in einem Airbus A380 zu reisen. Noch geringer ist wohl die Wahrscheinlichkeit, in Zukunft Gast in der Suite „The Residence“ sein zu dürfen. Wie aus einer aktuellen Pressemitteilung des Unternehmens hervorgeht, soll „The Residence“ neue Standards im Flugverkehr setzen. Laut Unternehmen ist keine andere Reisemöglichkeit derart luxuriös und komfortabel wie die Suite an Bord des Airbus A380.



Für den Airbus A380-800 müssen die Airlines pro Stück rund 414,4 Millionen US-Dollar zahlen, das entspricht umgerechnet etwa 375,38 Millionen CHF. Schon ab Werk ist der Airbus A380 beeindruckend, 558 Passagiere finden auf zwei Ebenen Platz im ansprechend gestalteten und modernen Innenraum. Das Flugzeug wurde konzipiert, um bei Langstreckenflügen mehr Komfort bieten zu können. Die Variante des Airbus A380 von Etihad Airways, wie sie ab Dezember 2014 auf ausgewählten Strecken zum Einsatz kommen wird, dürfte durch die zahlreichen Modifikationen und die Suite „The Residence“ aber deutlich teurer sein. Denn in diesem Flugzeug ist beinahe nichts Standard: Die Innenraumgestaltung und das Angebot an Entertainment und Entspannung wirken fast schon übertrieben, wenngleich auch immer stilvoll und mit dem nötigen Understatement.



Als Fluggast mit Durchschnittseinkommen stellt sich aber die Frage, ob so viel Luxus auf einer Flugreise, die maximal 8,5 Stunden dauert, wirklich benötigt wird. Etihad Airways ist jedoch vom Konzept überzeugt und sieht „The Residence“ nicht nur als Prestigeprojekt, sondern als exklusive Reisemöglichkeit, die auch tatsächlich genutzt werden wird.

Die luxuriöse Suite wird auf ausgewählten Strecken im Airbus A380 eingesetzt werden. (Bild: Cj.oswald, Wikimedia)

Die luxuriöse Suite wird auf ausgewählten Strecken im Airbus A380 eingesetzt werden. (Bild: Cj.oswald, Wikimedia)

„The Residence“ bietet Luxus pur: zwei Zimmer, ein Bad und persönlicher Zimmerservice

Laut Etihad Airways wird der modifizierte Airbus A380 zunächst ab Dezember 2014 auf der Strecke London–Abu Dhabi eingesetzt werden. Das Prestigeprojekt der Airline will durch eine luxuriöse Ausstattung und einen besonderen Service punkten, wobei „The Residence“ das Highlight sein wird. Zum Preis von ca. 18’000 US-Dollar pro Flugstrecke erhält der Fluggast ein bisher in der zivilen Luftfahrt ungekanntes Qualitätsniveau. Die Suite soll nicht nur zwei Zimmer und ein Bad bieten, sondern auch einen stets verfügbaren Zimmerservice.



Die an den Wohnraum über den Wolken gestellten Ansprüche sind hoch gesteckt: Zwei Fluggäste können hier residieren, allein das Wohnzimmer umfasst geräumige zwölf Quadratmeter. Ein Entertainment-System und das Massagesofa sorgen hier für Unterhaltung und Entspannung. Nicht wesentlich kleiner ist das Schlafzimmer, in dieses müssen schliesslich das geräumige Doppelbett sowie ein Kleiderschrank passen. Im Badezimmer befindet sich eine Dusche, die Innenraumgestaltung wirkt hochmodern und stets luxuriös. Der Zimmerservice ist auch alles andere als Standard, das Personal steht über die gesamte Flugdauer von 6 bis 8,5 Stunden exklusiv zur Verfügung und wurde an der Londoner Savoy Butler Academy ausgebildet.

Die Erfolgsgeschichte einer Airline: Komfort und Service als kompromisslose Priorität

Die Geschichte von Etihad Airways begann im Juli 2003, als der Emir von Abu Dhabi die Gründung der staatlichen Fluggesellschaft per Erlass anordnete. Als Startkapital standen Gelder in Höhe von umgerechnet 123,19 Millionen CHF zur Verfügung – vergleichsweise wenig für eine Fluggesellschaft mit Anspruch. Doch die Verantwortlichen bauten das Unternehmen langsam, aber mit hoher Wertschätzung für Qualität und Service auf. So wurden durch den kontinuierlichen Ausbau der Airline aus den 340’000 Fluggästen des ersten Geschäftsjahres 11,5 Millionen im vergangenen Jahr.



Etihad Airways hat sich einen festen Platz in der Branche erarbeitet und zählt heute zu den besten Airlines der Welt, wie Auszeichnungen wie die Skytrax World Airline Awards & Co. belegen. Vom Heimatflughafen Abu Dhabi International Airport fliegt die Etihad Airways heute insgesamt 102 Ziele an, die in 62 Staaten der Welt liegen. Zu den in Deutschland und der Schweiz angeflogenen Zielen zählen Frankfurt am Main und München (je zweimal täglich, nonstop) bzw. Genf und Zürich. Die moderne Flotte weist ein Durchschnittsalter von nur 5,5 Jahren auf und umfasst 96 Flugzeuge, zur Erweiterung der Flotte und Flugstrecken sind weitere Flugzeuge unterschiedlicher Klasse bestellt.

 

Oberstes Bild: Etihad Airways Logo (© Etihad Airways, Wikimedia)

Über Thomas Schlösser

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

21’800 CHF pro Flug: Etihad Airways präsentiert Luxus-Suite im Airbus A380

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.