Alicante – sympathische Hafenstadt mit Flair

18.10.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Alicante – sympathische Hafenstadt mit Flair
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Alicante ist eine sympathische Hafenstadt an der spanischen Costa Blanca. Viele Reisende kennen Alicante vor allem wegen des Flughafens, der nach Madrid und Barcelona einer der wichtigsten Knotenpunkte Spaniens ist.

Auch die sympathische Innenstadt Alicantes ist mit einer herrlichen Promenade und dem majestätischen Castillo de Santa Bárbara einen Besuch wert. Von der mittelalterlichen Festung aus bietet sich ein wunderbarer Blick über Altstadt, Hafen und Mittelmeer.



Einen Rundgang durch die von den Griechen im Jahr 324 v. Chr. gegründete Stadt beginnen Sie am besten an der Explanada de España – die von Palmen gesäumte Promenade besticht mit einem interessanten Muster aus schwarz-weissen Marmorsteinen. An der mehr als einen Kilometer langen Flaniermeile herrscht vor allem in den Abendstunden ein reges Treiben. Legt ein Kreuzfahrtschiff im Hafen an, strömen die Kreuzfahrer auf die Meile und die fliegenden Händler haben Hochkonjunktur.

Wer von der Promenade aus in Richtung Altstadt abbiegt, findet zahlreiche Geschäfte und Restaurants in den kleinen Gassen des Viertels Barrio de la Santa Cruz, das sich zu Füssen des Berges Benacantil erstreckt. Bunte Häuschen mit Blumentöpfen und flatternder Wäsche prägen das Bild.

Wer gut zu Fuss unterwegs ist, erklimmt die Burg Santa Bárbara per pedes. Bequemer geht es mit einem Fahrstuhl, der Besucher vom Barrio de la Santa Cruz bis hinauf auf den Berg bringt. Der Eingang zum Fahrstuhl liegt in einem ausgehöhlten Schacht gegenüber dem Playa del Postiguet. Bevor es hinaufgeht, sollten Gäste einen Blick auf den Felsen werfen, denn der Berg scheint ein eigenes Gesicht zu haben, die Spanier nennen diese eigentümliche Erscheinung „Cara del Moro“.

Santísima Faz Platz in der Altstadt von Alicante. (Bild: Fabrice Pluchet, Wikimedia, CC)

Santísima Faz Platz in der Altstadt von Alicante. (Bild: Fabrice Pluchet, Wikimedia, CC)

Oben angekommen, erlebt man eine der grössten mittelalterlichen Festungen Spaniens. La Torreta ist der älteste und am höchsten gelegene Teil der Burg, die alten Mauern stammen aus dem 9. Jahrhundert, zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert wurde die Anlage stetig erweitert. Auf dem Burghof herrscht in den Sommermonaten eine grosse Hitze, so dass sich nach einer Burgbesichtigung ein Besuch des Palmengartens El Palmeral anbietet.

Kleine Seen und Bäche, Palmenhaine und Kakteen sorgen für eine idyllische Atmosphäre. Wer sich nach dem Aufstieg auf den Burgberg noch ein wenig austoben möchte, freut sich über diverse Fitnessgeräte. Danach lohnt sich ein Rundgang durch den Hafen von Alicante, der bereits im Jahr 1271 entstand. Neben Restaurants und Cafés gibt es hier ein grosses Einkaufszentrum, das zum Bummeln einlädt. Wer mag, beendet den Tag mit einem erfrischenden Bad im Meer. Rund um Alicante gibt es zahlreiche Strände, die auf einen Besuch warten.



 

Oberstes Bild: Der Hafen von Alicante mit dem Castillo Santa Bárbara im Hintergrund (© Juan J. Martínez, Wikimedia, CC)

Wo liegt dieses Reiseziel?



Bestseller Nr. 1
TOM TAILOR Herren Sweatshirt Basic v-Neck Sweater, Grün (Mint Ice Melange 7847), Large
  • langärmlig mit V-Ausschnitt
  • aus Feinstrick
  • abgesetzte Blenden an den Saumkanten
AngebotBestseller Nr. 2
Michael Kors Damen-Armbanduhr MK3706
  • Gehäusehöhe: 6 mm; Gehäusegröße: 36.5 mm; Bandbreite: 16 mm; Bandumfang: 175 +/- 5 mm
  • Bandmaterial: Edelstahl; Wasserdichtigkeit: 5 ATM; Werk: 3 Zeiger
  • Verpackt in Michael Kors Geschenkbox
  • Analog
  • Michael Kors
Bestseller Nr. 3
s.Oliver Baby-Mädchen Langarmshirt 65.711.31.7680, Rosa (Dark Pink 4607), 68
  • Metallic-Print und Sterne aus Glitzer-Pailletten auf der Front
  • Rundhalsausschnitt mit zwei seitlichen Druckknöpfen
  • Dekorative Kräuselfalten an den Schultern
  • Ärmelabschlüsse mit schmalem Gummizug
  • Saumabschluss mit Layering

Über Andrea Hauser

Aus meinem langjährigen Hobby, dem Schreiben, ist im Jahr 2010 ein echter Job geworden – seitdem arbeite ich als selbständige Texterin. Davor war ich als gelernte Bankkauffrau im klassischen Kreditgeschäft einer Hypothekenbank tätig. Immobilien und Baufinanzierungen zählen noch immer zu meinen Steckenpferden. Angetrieben durch die Lust, Neues zu entdecken, arbeite ich mich gern in unbekannte Themengebiete ein und lasse mich schnell begeistern.


Mit meiner Familie erkunde ich in den Ferien fremde Metropolen oder lasse bei einem Badeurlaub einfach die Seele baumeln. Seit ich klein bin, sind Bücher meine große Leidenschaft, wenn es meine Zeit erlaubt, bin ich immer mit einem guten Buch anzutreffen. Mich fasziniert alles, was mit Kreativität zu tun hat: Von Acrylbildern, über Glasmalerei bis hin zu Loombands habe ich schon vieles ausprobiert.



Ihr Kommentar zu:

Alicante – sympathische Hafenstadt mit Flair

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.