Ausflug in den Wald – ein Erlebnis für kleine und grosse Entdecker

28.02.2015 |  Von  |  Alle Länder, Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Ausflug in den Wald – ein Erlebnis für kleine und grosse Entdecker
4.7 (93.33%)
3 Bewertung(en)

Der Wald ist in unseren mitteleuropäischen Breitengraden ein weit verbreiteter, leider nicht immer naturbelassener Lebensraum für Pflanzen, Tiere und teils auch Menschen, die ein zurückgezogenes Leben inmitten einer Naturlandschaft mögen. Auch als wichtiger Produktionsbereich der Forst- und Holzwirtschaft ist der Wald ein Reservoir, das es zu nutzen und zu erhalten gilt.

Für die einen gehört der Wald zur unmittelbaren Umgebung, für andere ist er ein mysteriöser Ort voller Geheimnisse und Überraschungen. Irgendwo dazwischen liegt wohl die Wahrheit. Wenn wir heute vom Wald reden, meinen wir ein grösseres zusammenhängendes Gebiet mit dichtem Baumbewuchs und der typischen Tierwelt. Nicht selten denken wir dabei auch an Märchen und Sagen, und vor allem auf Kinder übt der Wald eine hohe Anziehungskraft aus. Gründe genug, um den Wald auch als Ausflugsziel für die ganze Familie zu verstehen. Dabei ist ein solcher Ausflug für typische Stadtmenschen eher ein Erlebnis, als für Leute, die ohnehin am oder auch im Wald leben.

Den Wald mit der Familie entdecken



Wer ganz in Familie den Wald erleben will, muss dazu gar nicht viel einplanen. Für einen gelungenen Nachmittagsausflug mit den Kindern reichen ein wenig Wegzehrung, ein paar Getränke und passende Kleidung. Empfehlenswert ist neben festem Schuhwerk auch bequeme Kleidung mit langen Beinen und Ärmeln, und eine leichte Regenjacke darf auch mitgenommen werden. Mehr ist für den Tagesausflug nicht nötig und so lassen sich alle Kleinigkeiten praktisch in einem Rucksack verstauen. Wer auf Nummer sicher gehen will, nimmt auch noch das kleine Erste-Hilfe-Set mit und kann so auch schon einmal die kleinen Blessuren schnell verpflastern.

Ist ein festes Ziel nötig?



Wer mit der Familie mit Kindern den Wald erobern will, muss dazu kein vorgefasstes Ziel haben. Hier ist der (Wald)-Weg das Ziel. Gerade dann, wenn man mit kleineren Kindern unterwegs ist, muss nicht unbedingt eine kilometerlange Wanderung organisiert werden. Lassen Sie auf gut befestigten Wanderwegen die Kinder das Tempo selbst bestimmen und versuchen Sie, wo immer es geht, auch die Umgebung abseits der Wege zu erkunden. Hier finden Sie in der passenden Jahreszeit Waldhimbeeren, Brombeeren, Blaubeeren und vielleicht auch den einen oder anderen Pilz. Dazu macht das Rascheln mit dem Laub genauso viel Spass wie die Begegnung mit dem einen oder anderen Waldbewohner. Mit etwas Glück trifft man hier auf Eichhörnchen und Rehe oder vielleicht auch auf Reineke Fuchs. Auch jede Menge Vögel leben im Wald und lassen sich an ihrem Gezwitscher oder dem typischen Krächzen erkennen.

Bäume bestimmen, die Arme um kräftige Baumstämme schlingen oder einfach einmal auf weichem Moos liegen sind ganz natürliche Begegnungen mit der Natur, die jedem Kind, aber auch Erwachsenem, gut tun. Ein bestimmtes Wanderziel ist also gar nicht nötig, wenn man den Wald als ein ganz natürliches Refugium erleben will. Dabei lässt sich der Wald zu jeder Jahreszeit in seiner ganz typischen Wirkung geniessen.

Der Wald im Frühling

Es ist noch ein wenig frisch, aber die Sonne spendet schon erste Wärme. An den Ästen der Laubbäume zeigen sich erste grüne Spitzen und ab und an wachsen am Wegesrand und auf Waldlichtungen schon die ersten kleinen Blümchen. Es ist Frühling geworden und besonders das fröhliche Zwitschern der Vögel bringt Leben in die sonst noch recht ruhige Natur. Frisches Grün und die Kühle des feuchten Waldbodens bestimmen jetzt das ganz typische Feeling.

Waldspaziergang im Sommer



Wenn der Sommer eingezogen ist und besonders in den Städten mit brütender Hitze zu Schweissausbrüchen treibt, dann ist der Waldspaziergang besonders lohnend. Unter dem Schatten der Bäume lässt sich liegend der blaue Himmel aus einer anderen Perspektive betrachten. Ab und an findet sich eine leckere Waldbeere zum Naschen und das leise Rauschen der Baumwipfel sorgt für eine spürbare Abkühlung. Jetzt nur keine steilen Aufstiege, sondern lieber den Schatten im Wald geniessen.

Der Wald in herbstlicher Farbenpracht



Gerade Mischwälder und reine Laubwälder sind im Herbst besonders berauschend. Die Farbenvielfalt der Blätter von Gelb über Rot bis Braun bezaubert genauso wie der ganz typische Waldgeruch. Kinder haben jetzt Spass am lustigen Blätterrascheln, und so manche Früchte des Waldes, wie Eicheln und Kastanien, eignen sich prima zum Basteln. Und wer mal ganz natürlich speisen will und sich ausreichend auskennt, findet oftmals auch mehr Pilze, als für ein leckeres Familienmahl notwendig sind.

Mischwälder und reine Laubwälder sind im Herbst besonders berauschend. (Bild: S.Borisov / Shutterstock.com)

Mischwälder und reine Laubwälder sind im Herbst besonders berauschend. (Bild: S.Borisov / Shutterstock.com)

Der Wald im Winter



Auch im Winter hat der Wald seinen ganz eigenen Reiz. Frostige Kristalle glitzern in der Wintersonne, schneebeschwert tauchen jetzt die Äste der Fichten und Tannen tiefer. In gut erschlossenen Regionen sind sogar die Loipen gespurt, sodass sich der Winterwald jetzt auch auf Skiern bei einer ausgiebigen Skiwanderung erleben lässt.

Auf diese Weise bietet der Wald in jeder Jahreszeit reizvolle Gelegenheiten für einen spannenden und erholsamen Familientrip, ganz nah an der Natur und eben mitten im Wald.

 

Oberstes Bild: Erleben Sie den Wald mit der ganzen Familie. (© Monkey Business Images / Shutterstock.com)

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Ausflug in den Wald – ein Erlebnis für kleine und grosse Entdecker

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.