Ausverkaufter Wanderevent: Vom See zum Berg – ein Highlight im Berner Oberland

23.08.2021 |  Von  |  Ausflugsziele CH, News, Schweiz

500 Wanderer, eine Day- und eine Nightsession, 28 Kilometer und 2‘480 Höhenmeter: Die zweite Austragung der Vom See zum Berg Eventserie fand am 14./15. August von Bönigen auf das Schilthorn statt.

„Wir sind absolut überwältigt, dass wir nach dem erste Vom See zum Berg in Luzern auch bei diesem Event wieder komplett ausverkauft waren. Nach dem Erfolg in der Zentralschweiz freuen wir uns, dass die Wanderchallenge Vom See zum Berg auch im Berner Oberland Anklang gefunden hat”, so Noah Horlacher, Projektleiter von Vom See zum Berg.

Aber von Anfang an: Die Wanderung brachte am vergangenen Wochenende 500 Teilnehmende an den See in Bönigen. Die Day-Session startete um 9 Uhr während die Night-Session 12h verschoben um 21 Uhr aufbrach. Das Wandervolk freute sich, war aber auch ein wenig angespannt ab dem, was vor ihnen liegt. Nicht nur die Länge der Wanderung, sondern auch die Höhenmeter und vor allem die fast zu perfekten Wetterbedingungen, brachte einige bereits vor dem Start ins Schwitzen. Es half aber alles nichts, um Punkt 9 Uhr machte sich die Day-Session auf zum Gipfel. Von Bönigen ging es über Zweilütschinen nach Lauterbrunnen. Die Hälfte war geschafft – nur was in der zweiten Hälfte noch vor den Wanderern lag, waren die Höhenmeter. Und zwar viele! Steil bergauf ging es bis nach Mürren. „Die Wanderung hatte es definitiv in sich. Die Teilnehmenden wurden aber unterwegs mehrfach verpflegt und von unserem Staff vollumfänglich umsorgt”, so Horlacher. Die letzten 5h waren dann richtig happig aber es hat sich gelohnt.






Nach knapp 8-Stunden wurden die Wanderer mit einer atemberaubenden Aussicht, einem Sonnenuntergang und einem leckeren Finisher-Getränk und Mahlzeit auf dem Schilthorn belohnt. Während die einen mit müden Beinen, viel Schweiss und der einen oder anderen Glücksträne auf dem Schilthorn sitzen, stehen weitere Wanderer wieder in Bönigen bereit. Beginn der Night-Session. Der angenehme Unterschied: Die Temperaturen haben bis zum Abend abgenommen und zeigten für die Nachte eine angenehme Wanderung an.

Um 08.30 Uhr erreichten die letzten Wanderer der Night-Session sicher und ohne Unfall den Gipfel des Schilthorns. „Was für ein Auftakt in die Wandersaison – da war alles dabei! Schweiss, Blasen an den Füssen, Sonnenbrand und Stirnlampen – aber vor allem waren viele begeisterte Wanderer und emotionale Momente, die den Event wieder einmal mehr geprägt haben”, so Horlacher.

Eine lange Verschnaufpause gibt es nicht, der nächste Vom See zum Berg steht bereits unmittelbar vor der Tür. Am 28. August startet die dritte Wanderchallenge. Diesmal geht es vom Crestasee auf den Crap Sogn Gion. „Bei dieser Wanderung können sich die Wanderer vor allem auf eines gefasst machen: Ein Naturspektakel jagt das Nächste“, so Noah Horlacher, Projektleiter.

Für den Event Crestasee – Crap Sogn Gion hat es noch wenige Tickets. „Wir freuen uns bekannte und neue Wandergesichter am Event begrüssen zu dürfen”, so Horlacher abschliessend.

Alle Infos unter: www.vomseezumberg.ch

 

Quelle: vomseezumberg.ch
Bildquelle: vomseezumberg.ch

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Ausverkaufter Wanderevent: Vom See zum Berg – ein Highlight im Berner Oberland

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.