Bad Füssing verbindet Gesundheitsferien mit kulinarischem Genuss

07.07.2017 |  Von  |  Deutschland, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Bad Füssing verbindet Gesundheitsferien mit kulinarischem Genuss
Jetzt bewerten!

„Anti-Aging-Küche“, gemeinsame „Geniessertafeln“ für Singles, Alternativen zum „Seniorenteller“: Europas beliebtester Kurort geht neue Wege, damit Kur und Gesundheitsferien zum wohltuenden kulinarischen Erlebnis werden.

Bad Füssings Köche zeigen ihren Gästen jetzt, wie man Gesundheit auch kulinarisch geniessen kann. Viele Restaurants und Gasthäuser in Europas meistbesuchtem Heilbad gehen dafür neue Wege, um aus dem Thermenurlaub in Zukunft ein entspannendes Genusserlebnis zu machen.

„Gesund schlemmen zwischen den Thermen“ ist das Motto, das die Küchen der 50 Restaurants im Ort beflügelt. Und so beglückt laut Reiseportal Trivago zwischenzeitlich auch eines der zehn besten veganen Restaurants Deutschlands in Bad Füssing die Gesundheitsurlauber.

Neue Studien zeigen: Richtiges Geniessen kann den Organismus anregen, regelrechte Anti-Aging-Moleküle auszuschütten. Die bremsen den Alterungsprozess in den Körperzellen. Deshalb können die Gäste in Bad Füssing auf Wunsch jederzeit das Geschmacksfeuerwerk einer wirkungsvollen und vor allem auch wohlschmeckenden Anti-Aging-Küche geniessen.

So mancher Küchenchef nimmt dazu bei der Zutatenauswahl und Zubereitung auch Anleihen aus den Wissensschatzkammern von Ayurveda und traditioneller chinesischer Medizin. Glutenfrei, laktosefrei und besonders fettarm: Bad Füssings Köche haben den Ehrgeiz, das Heilbad an der Grenze zu Oberösterreich auch kulinarisch an die Spitze der europäischen Kurorte zu kochen.


Bad Füssings Gastronomen: Viele neue Ideen für kulinarische Erlebnisferien mit "Anti-Aging-Effekt" (Bild: Kur- & GästeService Bad Füssing)

Bad Füssings Gastronomen: Viele neue Ideen für kulinarische Erlebnisferien mit „Anti-Aging-Effekt“ (Bild: Kur- & GästeService Bad Füssing)


Eine Vielzahl von Innovationen machen die Genussoffensive dabei zu einem besonderen Erlebnis. Ein kalorienreduzierter Gewinn für die Gesundheit beispielsweise ist in vielen Gaststätten die Möglichkeit, Portionen in massgechneiderter Dimension zu wählen – als  Alternative zu den sonst üblichen „Seniorentellern“ und „Kinderportionen“. Ganz klar erkennbar ist in Bad Füssing auch der Trend, wenn von den Gästen gewünscht, auf kalorienlastige Beilagen zu verzichten. Statt Kartoffeln, Pommes frites oder Knödel begleiten in Europas übernachtungsstärkstem Kurort immer öfter vitaminstark gegrilltes Gemüse und frische Salate Steak, Schnitzel & Co.

Und weil allein zu essen nur halb so gut schmeckt, gibt es in Bad Füssing ab Juli auch das Projekt „Gemeinsam is(s)t man glücklicher“. Auf Initiative des örtlichen Gewerbevereins bieten verschiedene Restaurants allein reisenden Gästen einen extra ausgewiesenen Gemeinschaftstisch und damit die Möglichkeit, nicht mehr solo, sondern in geselliger Runde zu dinieren und neue Bekanntschaften zu schliessen.

Damit gesunder Genuss auch nach der Rückreise in den Alltag der Schlüssel für die eigene Gesundheit und ein beschwerdefreies Leben bleibt, werden in Bad Füssing für die Gäste zudem Kochkurse mit raffiniertem kulinarischen Programm angeboten: So gibt es dort Kochschulen im Stil der Fernsehköche mit speziellen Küchenkursen zum Beispiel für Gäste mit Diabetes, Übergewicht oder zu hohen Cholesterinwerten.

 

Quelle: Kur- & GästeService c/o NewsWork AG
Artikelbild: Petar Prishelski – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Bad Füssing verbindet Gesundheitsferien mit kulinarischem Genuss

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.