Beringen / Lohn SH: Naherholungsorte durch Zivilschützer verschönert

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Beringen / Lohn SH: Naherholungsorte durch Zivilschützer verschönert
Jetzt bewerten!

Von Montag (04.06.2018) bis Freitag (08.06.2018) haben Pioniere des Zivilschutzes Schaffhausen beim Beringer Randenturm und in Lohn Feuerstellen erneuert.

Zudem haben sie in Beringen an der Wiesengasse eine Plattform für Vogelbeobachter erstellt.

Für das Errichten der Plattform mussten die Zivilschützer schweres Gerät auffahren, da unter anderem eine Eisenbahnschwelle beseitigt werden musste. Für den leichteren Zugang bauten die Pioniere eine Naturrampe. Von der Plattform haben Vogelbeobachter künftig freie Sicht in das Naturschutzgebiet.

Beim Beringer Randenturm erneuerten die Zivilschützer zwei Feuerstellen und bauten einen Holzunterstand.

In Lohn erneuerten die Männer die Feuerstelle „Rüüti Wase“ in der Nähe des Fussballplatzes Lohn. Unter anderem installierten die Pioniere hier neue Tische und Bänke und erstellten zwei Feuerstellen, sowie eine Aussichtsbank.

Durch die dezentrale Lage der Arbeitsplätze waren sowohl die Führungsfähigkeiten des Kaders sowie die Logistik der Zivilschutzorganisation gefordert.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Bildquelle: Schaffhauser Polizei

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Beringen / Lohn SH: Naherholungsorte durch Zivilschützer verschönert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.