Ferienwohnungen Tessin

Brindisi – Die Weinstadt am Mittelmeer

13.11.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Brindisi – Die Weinstadt am Mittelmeer
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Brindisi ist die Hauptstadt in der gleichnamigen italienischen Provinz in der südöstlichen Region Apulien. Die Stadt liegt direkt am östlichen Mittelmeer und verfügt über einen grossen Hafen. Auch als Weinanbaugebiet ist sie bekannt.

Von jeher gilt Brindisi als wichtige Hafen- und Handelsstadt. Viele Einflüsse in der Kultur und der Architektur lassen sich hier bewundern. Neben den Sehenswürdigkeiten können Sie beim Sport vom Alltag entspannen und nicht nur regionale kulinarische Genüsse wie Wein und Käse geniessen.

Brindisis beeindruckende Geschichte

Bereits in der Antike war Brindisi eine wichtige Hafenstadt und Umschlagplatz für den Im- und Export verschiedenster Waren. Um 265 vor Christus fiel die Stadt den Römern zu. Sie bauten ihre bedeutende „Via Appia“ bis nach Brindisi aus, um das Reich mit den dort gehandelten Waren versorgen zu können. Im Mittelalter war die Stadt aufgrund ihrer strategischen Lage umkämpft. Von den Römern ging sie auf die Byzantiner über und anschliessend in islamische Hände. Später eroberten die Normannen das Land, danach führten die Staufer die Stadt in eine wirtschaftliche Blütezeit. In der jüngeren Geschichte diente Brindisi der UN als Basis zur Koordinierung von Blauhelmeinsätzen.

Das Ende der "Via Appia" in Brindisi (Bild: Jeronimus72, WIkimedia, GNU)

Das Ende der „Via Appia“ in Brindisi (Bild: Jeronimus72, WIkimedia, GNU)

Sehenswertes in Brindisi

Die Stadt hat aufgrund der abwechslungsreichen Herrschaftsverhältnisse einige Attraktionen zu bieten. Dazu gehören der Hafen der Stadt und die Säulen, die sich in dessen Nähe befinden und das Ende der „Via Appia“ anzeigen. Noch mehr über die Geschichte Brindisis und des Landes erfahren Sie im Archäologischen Museum der Stadt. Der Schwerpunkt liegt hier auf der römischen und griechischen Antike. Zudem werden viele Unterwasserfunde ausgestellt.

Nicht weit vom Hafen und von den Säulen, die das Ende der „Via Appia“ anzeigen, finden Sie die „Chiesa di San Giovanni al Sepolcro“. Dieser sakrale Rundbau aus dem 12. Jahrhundert verfügt über kunstvoll verzierte Steinsäulen und historische Fresken, welche mit italienischen und englischen Texten auf Tafeln erklärt werden. Die Kirche wurde an der Stelle eines römischen Hauses errichtet und verfügt auch über Verzierungen und Symbole von Tempelrittern – ein reicher Fundus für interessierte (Hobby-) Historiker.

Ein weiterer imposanter Sakralbau der Stadt ist die Kirche „Santa Maria Casale“. Schon von aussen ist sie mit ihrer mit verschiedenen Mustern ausgestatteten Fassade und der Überdachung des Hauptportals, welche an eine Kanzel erinnert, sehr sehenswert. Nebenan befindet sich ein kleiner Park, der einem Klostergarten mit Seitengang ähnelt. Auch in dieser Kirche finden Sie historische Fresken

Die Kirche "Santa Maria Casale in Brindisi (Bild: Roberto sernicola, WIkimedia)

Die Kirche „Santa Maria Casale in Brindisi (Bild: Roberto sernicola, WIkimedia)




Urlaub für Aktive



Besonders für Radfahrer ist die Provinz Brindisi in Apulien interessant. Verschiedene Radwege führen Sie ins Umland oder an der See entlang. Weitere Sportarten an Land, die Sie in verschiedenen Anlagen der Stadt und der Region ausüben können, sind Rugby, Tennis, Golf und Fitnesstraining. Zu Wasser besteht die Möglichkeit zu segeln oder auch mit dem „Flyboard“ zu fliegen. Bei dieser recht neuen Sportart werden Sie durch zwei Hochdruck-Wasserstrahlen unter Ihren Füssen von der Meeresoberfläche abheben.





Die Kathedrale von Brindisi (Bild: Freddyballo, Wikimedia, CC)

Die Kathedrale von Brindisi (Bild: Freddyballo, Wikimedia, CC)




Erholung in Brindisi



In der Stadt gibt es eine grosse und viele kleinere Einrichtung für Wellnessliebhaber. Somit finden Sie in Brindisi auch die Möglichkeit, den Alltag für ein paar Stunden komplett zu vergessen und sich während einer Wärme- oder Dufttherapie oder einer Massage zu entspannen. Ausserdem gibt es Warmwasserbecken mit Massage-Wasserfällen.

Aber auch ein Tag am Strand mit einem Buch oder einfach nur mit einem ausgiebigen Sonnenbad wirkt sehr entspannend. Neben den gut besuchten Stränden im Stadtgebiet finden Sie vor allem an der südöstlich gelegenen Küste mehrere kleinere Strände mit weniger Besuchern.

Brindisi ist Weinstadt

In der Stadt sowie auch in der näheren Umgebung finden Sie zahlreiche Angebote zur Weinverkostung. Vor allem Rot- und Roséweine werden hier hergestellt und vertrieben. Der Käse der Region ist meist aus Schafsmilch. Zur typischen Küche der Region gehören zudem Pasta und knackiges Gemüse.

 

Oberstes Bild: Hafen von Brindisi (Zappuddu, Wikimedia)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Kirsten Schlier

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Brindisi – Die Weinstadt am Mittelmeer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.