Delta Air Lines: Buchungen steigen um 450% mit Wiedereröffnung der US-Grenzen

05.11.2021 |  Von  |  Flug, News, Nordamerika

Nach der Ankündigung der Öffnung der US-Grenzen zum 8. November nach 20 Monaten verzeichnete Delta Air Lines einen massiven Anstieg der Nachfrage. Innerhalb von sechs Wochen nach der Bekanntgabe stiegen die Buchungszahlen der US-Airline um 450 Prozent im Vergleich zu den sechs Wochen vor der Ankündigung.

Am 8. November erwartet Delta eine Auslastung von rund 100 Prozent der internationalen Flüge und ein anhaltend hohes Passagieraufkommen in den darauffolgenden Wochen.

Von der Wiedereröffnung profitieren Reisende in 33 Ländern, von welchen Delta zehn nonstop bedient und weitere über die globalen Drehkreuze in Verbindung mit Partnern wie Air France, KLM und Virgin Atlantic. In Deutschland werden Frankfurt und München direkt von Delta angeflogen.

Die starke Nachfrage spiegelt sich sowohl bei Privat- als auch bei Geschäftsreisen nach beliebten Zielen wie New York, Atlanta, Los Angeles, Boston und Orlando wider. Insgesamt wird die Fluggesellschaft am 8. November 139 Flüge von 55 internationalen Abflughäfen in 38 Ländern mit mehr als 25.000 Sitzplätzen in die USA durchführen.

„Dies ist der Beginn einer neuen Ära für das Reisen und für viele Menschen auf der ganzen Welt, die seit fast zwei Jahren nicht in der Lage waren, ihre Lieben zu sehen“, sagte Ed Bastian, CEO von Delta. „Während viele Länder ihre Grenzen für amerikanische Besucher über den Sommer bereits wieder geöffnet haben, konnten unsere internationalen Kunden noch nicht mit uns reisen oder die USA besuchen. Wir sind der US-Regierung für die Aufhebung der Reisebeschränkungen dankbar und freuen uns darauf, in den kommenden Tagen und Wochen Familien, Freunde und Kollegen wieder zusammenzubringen.“

Flug DL106 von Sao Paulo nach Atlanta wird der erste internationale Flug von Delta sein, der am Montag um 09:35 Uhr in den USA nach den neuen Einreisebestimmungen landet – Dutzende weitere folgen.

Delta-Direktflüge in Deutschland ab Frankfurt und München

Da das Vertrauen der Verbraucher in das Reisen zurückkehrt, erhöht Delta in diesem Winter die Anzahl der Flüge auf wichtigen europäischen Strecken. In Deutschland nimmt Delta in Frankfurt neben der bereits bestehenden Verbindung nach Atlanta die Strecke nach New York-JFK ab Dezember wieder auf und ab München geht es dann zunächst wieder viermal wöchentlich nach Atlanta.

Darüber hinaus stockt die Fluggesellschaft ihre Frequenzen auf den Verbindungen von London nach Boston, Detroit und New York-JFK, von Amsterdam nach Boston und von Dublin nach New York-JFK auf. Deltas Heimatflughafen Atlanta bleibt mit 56 täglichen Abflügen zu 39 internationalen Zielen das verkehrsreichste internationale Drehkreuz, gefolgt von der meistbesuchten Stadt der USA, New York (JFK), mit 28 täglichen Abflügen zu 21 internationalen Städten.

Deltas Inlandsreisegeschäft in den USA erreichte bereits diesen Sommer wieder das Niveau von 2019. Reisebeschränkungen haben diese Entwicklung bei den wirtschaftlich so wichtigen internationalen Reisen bislang jedoch erschwert. Internationale Flüge in die USA trugen 234 Milliarden US-Dollar an Exporteinnahmen zur Leistung der US-Wirtschaft bei, erzeugten einen Handelsüberschuss von 51 Milliarden US-Dollar und unterstützten 2019 unmittelbar 1,2 Millionen amerikanische Arbeitsplätze.*

Einreisebestimmungen

Ausländische Staatsangehörige dürfen in die USA einreisen, wenn sie einen gültigen Impfnachweis und einen negativen COVID-19-Test vorlegen. Der Test muss innerhalb von drei Tagen vor der Abreise durchgeführt worden sein. Nicht geimpfte ausländische Staatsangehörige dürfen nur dann in die USA einreisen, wenn sie die Kriterien für Ausnahmefälle erfüllen und sich verpflichten, sich nach ihrer Ankunft einem COVID-19-Test zu unterziehen, in Quarantäne zu gehen und sich impfen zu lassen. Ausserdem müssen die Reisenden persönliche Angaben machen, um die Anforderungen der USA zur Ermittlung von Kontaktpersonen zu erfüllen. Weitere Informationen zu den Einreisebestimmungen sind in Deltas Travel Planning Center und über die offiziellen Quellen der US-Regierung zu finden.

Alle Passagiere ab zwei Jahren müssen während der gesamten Reise eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Deltas intensivierte Hygienemassnahmen bleiben ebenfalls in Kraft. Dazu gehören die regelmässige Reinigung und Desinfizierung der Bereiche an Bord und an den Flughäfen, die besonders häufig berührt werden, sowie die elektrostatische Besprühung der Flugzeuginnenräume mit einem hochwertigen Desinfektionsmittel.

Internationale Reisen einfacher machen

Um Passagieren die Einreisebestimmungen zu erleichtern, gibt es diesen Monat neue Funktionen auf delta.com und in der Fly Delta-App. Diese beinhalten:

– Einfacheres Management der Einreisebestimmungen mit Delta FlyReady – der digitalen Lösung der Fluggesellschaft zur automatischen Überprüfung der von der Regierung geforderten Gesundheitsdokumente. Ab dem 8. November können Kunden auf fast allen internationalen Strecken mit Ziel USA Delta FlyReady nutzen, um ihren Impfnachweis direkt hochzuladen und zu überprüfen. Sobald die Anforderungen erfüllt sind, wird ein Vermerk auf der Bordkarte des Kunden dies bestätigen.**

– Eine neu gestaltete Delta Discover Map, die von Smartvel unterstützt wird, ermöglicht es Kunden, Reiseziele bequem nach Gesundheitsanforderungen, einschliesslich Impfstatus, zu filtern.

* US Travel Association

** Kunden, die Delta FlyReady nutzen, sollten weiterhin Papierkopien ihrer Testergebnisse und andere erforderliche Dokumente am Reisetag mitbringen, wie es an bestimmten Zielorten vorgeschrieben ist. Der Delta FlyReady-Status wird nicht als Ersatz für andere von der Regierung geforderte Dokumente akzeptiert.

 

Quelle: Wilde & Partner
Titelbild: VanderWolf Images – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Delta Air Lines: Buchungen steigen um 450% mit Wiedereröffnung der US-Grenzen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.