Der Klassiker unter den Alpenüberquerungen neu interpretiert

04.02.2020 |  Von  |  Deutschland, News

Ab Pfronten im Allgäu startet 2020 erstmalig eine neue alternative Route über die Alpen bis nach Meran in Südtirol.

Eine Weitwanderung für Geniesser! Die neue Alpenüberquerung wird von Pfronten Tourismus in Kooperation mit Alpintours Montaneo und den Bergführern von Altissimo angeboten.

Am 01.07. und am 26.08.2020 startet die Tour Richtung Süden. Überfüllte Wanderwege und Menschenmassen? Fehlanzeige! Diese Alpenüberquerung für Genießer, hält was sie verspricht. Erfahrene Pfrontener Bergführer wandern fernab der Standardwege und azyklisch zu den anderen Bergschulen mit kleinen Gruppen über die Alpen nach Italien. Auf die Highlights des E5, wie die Braunschweiger Hütte oder Similaun muss trotzdem nicht verzichtet werden.

Nach einer Einführung durch die einheimischen Bergführer geht es ab Pfronten im Allgäu durch drei Länder und drei klimatische Zonen Richtung Südtirol. Dabei müssen die Teilnehmer aber keineswegs auf Komfort verzichten. Übernachtet wird nicht etwa in überfüllten Matratzenlagern, sondern in aus- gewählten Hütten am Berg und komfortablen Hotels im Tal, die teilweise auch mit Entspannung im Wellnessbereich locken.

Einzigartige Naturerlebnisse, kulinarische und kulturelle Genüsse im Wechsel versprechen eine unvergessliche Wanderwoche, die in der Ankunft in Meran sprichwörtlich gipfelt. Das eigens für die Teilnehmer organisierter Shuttle bringt diese am achten Tag zurück nach Pfronten, wo die letzte Nacht im Wellnesshotel verbracht wird. Der gemütliche Ausklang mit gemeinsamen Abendessen und persönlichem Andenken an eine ganz besondere Alpenüberquerung bildet den perfekten Abschluss für unvergessliche Tage mit der Wandergruppe.

 

Quelle: Pfronten Tourismus
Bildquelle: Alpenüberquerung Pfronten Meran ©Alpintours Montaneo

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Der Klassiker unter den Alpenüberquerungen neu interpretiert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.