Die 10 schönsten europäischen Hafenstädte

19.03.2020 |  Von  |  Allgemein, Europa, News

In Hafenstädten herrscht immer ein ganz besonderes Flair. Die Städte blicken auf eine lange, interessante Geschichte zurück, die eng mit der Seefahrt verbunden ist.

Wir haben 10 interessante europäische Hafenstädte für Sie zusammengestellt.

1. Venedig

Venedig ist eine der bekanntesten Hafenstädte der Welt. Zahlreiche Inseln sind durch unzählige Kanäle miteinander verbunden. Malerische Brücken und sehenswerte Hausfassaden prägen das Bild. Rialtobrücke, Dogenpalast und Markusplatz sind nur einige der beeindruckenden Sehenswürdigkeiten der italienischen Stadt. Abseits der Touristen-Hotspots können Sie hier in engen Gassen das ein oder andere einsame Plätzchen entdecken. Vor allem im Viertel Dorsoduro begeben Sie sich auf die Spuren des typisch venezianischen Lebens.


Marcusplatz in Venedig. (Bild: Catarina Belova – shutterstock)


2. Barcelona

Vom Hafen in Barcelona aus ist es nur einen Katzensprung bis in die spanische Stadt am Mittelmeer. Die Rambla ziehen sich vom Hafen hinauf bis zum Plaça Catalunya. Strassenmusiker, Künstler, Schmuckstände, Kiosks, Cafés und Restaurants prägen das Bild. Biegen Sie vom Meer kommend nach rechts in die kleinen Gassen ab, landen Sie im Barri Gòtic, der herrlichen Altstadt Barcelonas. Hier gibt es verträumte Plätze und enge Gassen. Bestimmt stossen Sie bei Ihrem Bummel auf die Kathedrale „La Seu“, die auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Lassen Sie sich bei einer Besichtigung auf keinen Fall die Fahrt mit dem Aufzug auf das Dach der Kathedrale entgehen, der Blick ist einfach einmalig!


Kathedrale in Abendstimmung. (Bild: TTstudio – shutterstock)


3. Stockholm

Stockholm gilt als das Venedig des Nordens. Die schwedische Hauptstadt verteilt sich auf insgesamt 14 Inseln, die über verschiedene Brücken verbunden sind. Hauptinsel ist Gamla Stan – auf dieser Insel haben sich im 13. Jahrhundert einst rund um den Königspalast zahlreiche Händler niedergelassen. Hier befinden sich Sehenswürdigkeiten wie die Storkyran-Kathedrale , die deutsche Kirche Tyska Kyrkan oder das Nobelmuseum. Vom Boot aus ist Stockholm besonders schön. Einen herrlichen Blick auf Schloss Drottningholm, dem Heim der schwedischen Königsfamilie, haben Sie von der Fähre in Richtung Schloss. Sie können sogar eine Tour buchen, die einen Besuch des Schlosses beinhaltet.


Gamla Stan in Stockholm. (Bild: Oleksiy Mark – shutterstock)


4. Valletta

Die maltesische Hauptstadt Valletta erhebt sich mit einer eindrucksvollen Festungsanlage direkt am Mittelmeer. Bei einem Rundgang durch die im Jahr 1566 gegründete Hafenstadt passieren Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Der Grossmeisterpalast, die St. John’s Co-Cathedral und das Fort St. Elmo sind einige der Highlights, die sich anschauen sollten. Interessant ist auch das moderne Parlamentsgebäude des italienischen Architekten Renzo Piano. Halten Sie sich um 12 Uhr mittags in der Parkanlage Upper Barrakkka Gardens auf, haben Sie nicht nur einen wunderbaren Blick über die Stadt, sondern höheren den Mittagssalut der Kanonen aus nächster Nähe. Im 19. Jahrhundert stellten die Einwohner Maltas nach dem pünktlichen Kanonenschuss Ihre Uhren.


Blick auf Valletta und den Hafen. (Bild: javarman – shutterstock)


5. Tallinn

Gelegen auf einer in die Ostsee ragenden Landzunge hat Tallinn eine Menge zu bieten. Der mittelalterliche Stadtkern der estnischen Hauptstadt zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Der Rathausplatz mit dem gotischen Rathaus ist der zentralste Ort der Stadt. Im Sommer lohnt sich ein Blick vom 34 Meter hohen Rathausturm. Hoch hinaus geht es auch auf die St. Olaikirche, die mit einer Höhe von 159 Metern im 15. und 16. Jahrhundert als höchstes Gebäude der Welt galt. Bei einem Spaziergang stossen Sie unweigerlich auf die hervorragend erhaltene Stadtmauer mit ihren Verteidigungstürmen. Star der Hafenstadt ist natürlich auch die Ostsee – zahlreiche Promenaden laden zum Bummel ein. Und im Sommer darf an den Stränden natürlich gern gebadet werden.


Estlands Haupstadt Tallinn. (Bild: kavalenkava – shutterstock)


6. Split

Die kroatische Stadt Split ist nach Zagreb die grösste Stadt des Landes. Vor allem die herrlichen Strände machen Lust auf einen Aufenthalt. Beliebt bei Urlaubern ist der Strand Bacvice, aber auch malerische Buchten entlang der Halbinsel Marjan sind für eine Erfrischung perfekt geeignet. Sehenswert ist die Altstadt mit dem Palast des Diokletian sowie die Uferpromenade Riva. Bummeln Sie einmal durch die Gassen und begeben sich auf die Spuren der römischen Geschichte. In Hafenstädten gibt es immer fangfrischen Fisch, der in den Restaurants an der Strandpromenade besonders gut schmecken.


Blick auf die Altstadt von Split. (Bild: Rudy Balasko – shutterstock)


7. Malaga

Umgeben von Bergen liegt Malaga an der spanischen Costa del Sol. Besonders angesagt bei Urlaubern sind natürlich die Sandstrände der andalusischen Hafenstadt. Aber auch kulturell hat die Geburtsstadt Pablo Picassos einiges zu bieten. Ein Besuch Museo Picasso, in dem es zahlreiche Werke des berühmten Malers zu bewundern gibt, lohnt sich. Sehenswert ist auch die phönizische Palastanalge Alcazaba aus dem 11. Jahrhundert. Im Zentrum der Stadt wartet die Kathedrale von Malaga auf einen Besuch. Auf dem Plaza de Merced treffen sich abends Einheimische und Touristen in den zahlreichen Restaurants und Cafés.


Wunderbare Stimmung in Malaga. (Bild: ESB Professional – shutterstock)


8. Kopenhagen

Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen bietet ein vielfältiges Programm für Besucher. Das Hafengebiet Nyhavn mit seinen kleinen bunten Häuschen ist die Top-Sehenswürdigkeit der Stadt. Ein Spaziergang an dem kleinen Stichkanal gehört zum Pflichtprogramm. Schlendern Sie von hier aus weiter in Richtung Norden, gelangen Sie zum Schloss Amalienborg und dem Wahrzeichen der Stadt, der kleinen Meerjungfrau. Besonders sehenswert ist Kopenhagen vom Wasser aus, bei einer Kanaltour entdecken Sie alle Highlights der Stadt vom Boot aus. Wenn Sie es gern bunt und multikulturell mögen, ist ein Bummel durch das Viertel Nørrebro das richtige für Sie.


Nyhavn in Kopenhagen. (Bild: Oleksiy Mark – shutterstock)


9. Porto

Die im Nordwesten Portugals gelegene Hafenstadt Porto ist auf jeden Fall einen Aufenthalt wert. Den besten Blick auf die Stadt haben Sie von der langen Bogenbrücke Ponte Dom Luís I aus. Die Brücke besteht aus zwei Etagen, wenn Sie von oben aus einen Blick riskieren möchten, sollten Sie unbedingt schwindelfrei sein! Über die Brücke gelangen Sie in das wunderschöne Viertel Ribeira am Ufer des Flusses Douro. Von hier aus starten Bootsfahrten, die Sie zu den schönsten Hotspots der Stadt bringen. Über die prachtvolle Avenida dos Aliados gelangen Sie zum beeindruckenden Rathausplatz der Stadt. Sehr zu empfehlen ist der Bahnhof Estacion Sao Bento, der sich im Inneren mit wunderschönen Fliesen geschmückt präsentiert.


Sonnenuntergang in Porto. (Bild: Petr Pohudka – shutterstock)


10. Oslo

Die Hauptstadt Norwegens bietet einen bunten Mix aus Kultur , Kunst und Natur. Gelegen zwischen dem Oslofjord auf der einen und einem waldreichen Hügelgebiet auf der anderen Seite, gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Unternehmungen im Freien. Das Hafenviertel Aker Brygge ist besonders im Sommer ein beliebter Treffpunkt. Die Backsteingebäude im Industriestil verbreiten einen ganz besonderen Charme. Sehr empfehlenswert ist eine Fährfahrt durch den Oslofjord. Sie nehmen Kurs auf die kleinen Inseln rund um Oslo und entdecken sehenswerte Gebäude wie das Rathaus und die Oper vom Wasser aus.  Wer Schiffe mag, ist auf der Museumshalbinsel Bygdoy richtig. Alte nachgebaute Schiffe im Museum Kon-Tiki und eine Ausstellung über die Polarexpedition Roald Amundsen im Franmuseet machen einen Besuch interessant.


Rathaus von Oslo. (Bild: Anna Jedynak – shutterstock)


 

Titelbild: Allard One – shutterstock

Über Andrea Hauser

Aus meinem langjährigen Hobby, dem Schreiben, ist im Jahr 2010 ein echter Job geworden - seitdem arbeite ich als selbständige Texterin. Davor war ich als gelernte Bankkauffrau im klassischen Kreditgeschäft einer Hypothekenbank tätig. Immobilien und Baufinanzierungen sowie Versicherungen zählen daher zu meinen Steckenpferden. Ich entdecke aber auch gern neue Themen abseits dieser „trockenen Materie“ und arbeite mich gern in neue Gebiete ein.


Ihr Kommentar zu:

Die 10 schönsten europäischen Hafenstädte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.