Die 10 spektakulärsten Zugreisen der Welt

06.05.2020 |  Von  |  Alle Länder, News

Spektakuläre Strecken und luxuriöse Waggons machen eine Zugreise zum Erlebnis. Den legendären Orient- Express und die Transsibirische Eisenbahn kennt jeder. Aber auch andere Strecken sind wirklich atemberaubend.

Wir haben zehn der spektakulärsten Zugreisen der Welt für Sie zusammengestellt:

1. Transsibirische Eisenbahn

Die klassische Route führt von Moskau bis nach Wladiwostok über mehr als 9’200 Kilometer. Inzwischen gibt es auch eine Strecke, die nach dem Baikalsee in Richtung Peking weiterführt. Der Bau startete im Jahr 1891 in Wladiwostok und hielt mit Schluchten, Bergrücken, Mooren und mächtigen Flüssen einige Herausforderungen bereit. Sie haben die Wahl zwischen authentischen Linienzügen oder Sonderzügen wie dem Luxuszug „Zarengold“. Abhängig von Ihrer Routenwahl kommen Sie an zahlreichen Highlights wie Yekaterinburg, Irkutsk oder Ulan-Bator vorbei. Es gibt Angebote für Gruppenreisen, bei denen Sie sich um fast nichts kümmern müssen. Alternativ planen Sie Ihre Route individuell.


Streckenabschnitt am Baikalsee. (Bild: lexan – shutterstock)


2. Orient-Express

Die ursprüngliche Strecke des Orient-Express verbindet Paris und Istanbul. Heute verkehrt der Venice-Simplon-Orient-Express zudem zwischen den Zielen Berlin, Paris, London, Venedig, Budapest, Wien  und Prag. Ein Mal im Jahr haben Sie die Gelegenheit, auf der alten Stammstrecke zu reisen. In den nostalgischen Abteilen und den prächtigen Salons des Zuges spüren Sie das Flair vergangener Zeit und lassen die Vergangenheit lebendig werden. Zur Wahl stehen verschiedene Abteilkategorien und Suiten mit unterschiedlichem Komfort. Besonders luxuriös ist die Grand Suite, ein Abteil mit eigenem Lounge-Bereich und einem eigenen Dusch- und WC-Bereich. Vor allem diese Abteile lassen die Szenerie des legendären Krimis von Agatha Christie „Mord im Orient-Express“ lebendig werden. Wer weiss, vielleicht begegnen Sie auf Ihrer Reise dem legendären Detektiv Hercule Poirot!


Orient-Express auf dem Weg nach Istanbul. (Bild: BenDenisMemo – shutterstock)


3. Rovos Rail

Die private Eisenbahnlinie Rovos Rail verbindet die Schönheiten Südafrikas. Verschiedene Routen, die an spektakulären Naturschönheiten vorbeiführen. Von Pretoria aus geht es nach Kapstadt oder Durban. Angeboten werden auch Touren zu den Victoriafällen oder nach Swakopmund in Namibia. Auf einigen Streckenabschnitten übernimmt eine alte Dampflok als Zugmaschine, dabei kommt bestimmt nostalgische Stimmung auf. Dazu tragen auch die Eisenbahnwaggons im viktorianischen Stil bei, die ein unvergleichliches Ambiente schaffen. Entstanden ist Rovos Rail, als Rohan Vos einen Eisenbahnwaggon für seine Familie erwarb. Im Jahr 1989 gründete er schliesslich die private Eisenbahngesellschaft und lies alle Waggons im edwardianischen und viktorianischen Stil restaurieren. Vos ist zudem Eigentümer des historischen Bahnhofs Capital Park in Pretoria.


Brücke auf der Strecke zu den Victoria-Fällen. (Bild: Shelli Auclair – shutterstock)


4. Rocky Mountaineer

Mit dem Panoramazug Rocky Mountaineer geht es auf spektakulären Routen durch den Westen Kanadas. Verschiedene Routen verbinden Vancouver, Banff und Calgary sowie Kamloops und Jasper. Zudem gibt es eine Strecke zwischen Whistler und Quesnel und Vancouver nach Seattle. Die Strecken tragen Namen wie „First Passage to the West“ oder „Coastal Passage“. Beliebt ist die „Journey to the Clouds“, die in die unberührte Wildnis Kanadas führt. Der Rocky Monutaineer fährt mit maximal 50 km/h und bliebt zwischendurch häufiger stehen, damit Reisende das unvergleichliche Panorama geniessen können. Angeboten werden verschiedene Klassen, besonders komfortabel und luxuriös geht es in der GoldLeaf-Klasse zu. Sie reisen in der oberen Etage des Zuges und haben durch die Panoramaverglasung einen herrlichen Rundumblick in die Landschaft.


Eindrucksvolle Bahnstrecke bei Vancouver. (Bild: Guy Wilkinson – shutterstock)


5. The Ghan

The Ghan verbindet den australischen Norden mit dem Süden. Von Darwin geht es auf mehr als 2’900 Kilometern bis nach Adelaide. Auf den verschiedenen Stationen gibt es einiges zu sehen. Wer mag, unterbricht seine Reise zwischendurch, um den Uluru bzw. Ayers Rock oder andere Highlights des Outbacks zu besuchen. Mit dem Platinum Service, dem Gold Service und dem Gold Service Superior gibt es drei verschiedene Klassen. Wer es besonders komfortabel mag, entscheidet sich für den Platinum Service. Eine geräumige und luxuriös eingerichtete Kabine macht die Fahrt durch Australien zum Erlebnis. Es gibt verschiedene Restaurants an Bord, so dass auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt ist.


Auf dem Weg durchs australische Outback. (Bild: Lukas Bischoff Photograph – shutterstock)


6. California Zephyr

Der California Zephyr verkehrt zwischen Chicago und San Francisco. Die Strecke führt an zahlreichen Naturschönheiten vorbei und sorgt auf spektakuläre Aussichten auf die Rocky Mountains und die Sierra Nevada. Sie passieren Denver, Sacramento und Reno uns erleben den Colorado River in voller Schönheit. Auf der mehr als 50 Stunden dauernden Fahrt präsentieren sich die Landschaften der USA von Ihrer besten Seite. Canyons, Wüsten und Schluchten machen die Fahrt zu einem einmaligen Erlebnis. Eindrucksvoll ist die Fahrt durch den Moffat Tunnel am höchsten Punkt der Strecke. Die Strecke ist insgesamt mehr als 2’500 Meilen lang. Zur Wahl stehen verschiedene Klassen und Abteile mit unterschiedlichem Komfort.



7. Viceroy Special

Der Viceroy Special startet auf der Sri Lanka in der Hauptstadt Colombo und fährt auf drei verschiedenen Routen bis nach Nanu Oya, Pinneweis oder an der Küste entlang nach Galle. Die Dampfeisenbahn überquert dabei malerische Bergketten und durchquert unberührte Landschaften. Das Streckennetz des privaten Personenzugs stammt noch aus dem 19. Jahrhundert. Auch die antike Einrichtung und der luxuriöse Komfort erinnern an die Kolonialzeit. Im edwardianischen Stil eingerichteten Restaurantwagen werden köstliche Speisen serviert. Bei verschiedenen Anbietern buchen Sie private Reisen im Viceroy Special, der Sie im stilvollen Ambiente zu den vielfältigen Schönheiten der Insel bringt. Der Name des Zuges stammt aus der Kolonialzeit, als der Zug zwischen der Königsstadt Kandy und der Hafenstadt Galle verkehrte.


Unberührte Landschaften auf Sri Lanka. (Bild:Jan Hendrik – shutterstock)


8. Deccan Odyssey

Luxuriös geht es im Deccan Odyssey zu den Schönheiten Indiens. Kalkutta, Darjeeling, das Taj Mahal oder der Palast der Winde sind nur einige Highlights, die Sie während einer Reise mit dem Luxuszug Indiens entdecken. Der Zug bietet mit bequemen Abteilen, Loungewagen und einem Restaurantwagen sowie verschiedenen Wellnessangeboten einen perfekten Komfort. Der kobaltblaue Zug startet von Mumbai oder Dehli aus zu verschiedenen indischen Zielen. Dabei fährt der Deccan Odyssey nicht nur grosse Stationen an, sondern zeigt bei Halten an kleinen Bahnhöfen auch das Hinterland Indiens.


Mit dem Luxuszug zu Indiens Highlights. (Bild: AlexAnton – shutterstock)


9. TranzAlpine

Der TranzAlpine verbindet die neuseeländischen Städte Christchurch und Greymouth. Die Überquerung der neuseeländischen Alpen bietet dabei spektakuläre Ausblicke. Sie passieren die Canterbury Ebene und den Arthur’s Pass bevor es über den Lake Brunner wieder hinab ins Tal geht. Eindrucksvoll sind die riesigen Viadukte auf denen Sie tiefe Schluchten überqueren. Der TranzAlpine bietet einen offenen Aussichtswagen, von dem Sie einen unvergleichlichen Panoramablick geniessen. Eine Strecke dauert nur rund viereinhalb Stunden, zwischendurch können Sie natürlich einen Zwischenstopp einlegen, um etwa den Arthur’s Pass Nationalpark oder andere traumhafte Landschaften zu erkunden.


Bahnhof am Arthur’s Pass. (Bild: Sammy L – shutterstock)


10. Inca Rail

Mit dem Inca Rail passieren Sie eindrucksvolle peruanische Landschaften auf Ihrem Weg von Ollantaytambo nach Aguas Calientes. Vor allem die Fahrt durch das Sacred Valley ist einfach atemberaubend. Am Ziel angekommen gelangen Sie mit dem Bus in etwa einer halben Stunde zum Machu Picchu. Zur Wahl stehen insgesamt vier Klassen mit unterschiedlichem Komfort. Während in die Touristenklasse einen recht geringen Komfort und wenig Beinfreiheit bietet, erwarten Sie in der Presidential-Klasse ein ausgezeichneter Sitzkomfort sowie ein zusätzliches Getränkeangebot. Die Fahrt dauert rund 1,5 Stunden.


Sacred Valley in Peru. (Bild: Anton_Ivanov – shutterstock)


 

Titelbild: Damian Pankowiec – shutterstock

Über Andrea Hauser

Aus meinem langjährigen Hobby, dem Schreiben, ist im Jahr 2010 ein echter Job geworden - seitdem arbeite ich als selbständige Texterin. Davor war ich als gelernte Bankkauffrau im klassischen Kreditgeschäft einer Hypothekenbank tätig. Immobilien und Baufinanzierungen sowie Versicherungen zählen daher zu meinen Steckenpferden. Ich entdecke aber auch gern neue Themen abseits dieser „trockenen Materie“ und arbeite mich gern in neue Gebiete ein.


Ihr Kommentar zu:

Die 10 spektakulärsten Zugreisen der Welt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.