Die schweizerische Bodenseeseite – abwechslungsreiche Ferien rund ums Jahr

14.01.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa, Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Die schweizerische Bodenseeseite – abwechslungsreiche Ferien rund ums Jahr
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Der Bodensee im Dreiländereck von Deutschland, Österreich und der Schweiz ist eine der beliebtesten Feriensregionen in ganz Europa. Und gerade die schweizerische Seite des Bodensees bietet abwechslungsreiche Aktivitäten und Unternehmungsmöglichkeiten für Jung und Alt. Die Palette reicht dabei von Tauchgängen im Bodensee bis hin zu gelebter Geschichte in der Altstadt von Rorschach.

Über 72 km grenzt der Bodensee in der Schweiz an die Kantone St. Gallen, Thurgau sowie an Schaffhausen und verfügt damit über eine Gesamtgrösse von 536 km². Das macht ihn zum drittgrössten Binnengewässer Europas. Die Region Bodensee hat sich einen überregionalen Bekanntheitsgrad erarbeitet, da sie ein überaus wichtiger Lieferant verschiedenster Spezialitäten wie Weine oder Obst ist.



Bodensee – immer in der Ferienstimmung (Bild: Huber  / pixelio.de)

Bodensee – immer in der Ferienstimmung (Bild: Huber / pixelio.de)

Wenn man als Reisender Ferien fernab der Hektik lauter Grossstädte sucht, ist man auf der schweizerischen Seite des Bodensees nicht nur gut, sondern tatsächlich bestens aufgehoben. Historische Örtchen wie Arbon, Rorschach oder Stein am Rhein bieten Einblicke in wunderschön erhaltene und gepflegte Siedlungen, die wie in die Landschaft gemalt wirken. Hier findet sich eine perfekt umgesetzte Symbiose aus Dörfern und Natur.

Stein am Rhein, Kanton Schaffhausen (Bild: Tony Castle, WIkimedia, CC)

Stein am Rhein, Kanton Schaffhausen (Bild: Tony Castle, WIkimedia, CC)




Arbon liegt im Kanton Thurgau direkt am Bodensee und ist für seine verwinkelte Altstadt und die Seepromenade weit über die Grenzen der Schweiz hinaus bekannt. Auf dem Fischmarktplatz in der Altstadt finden in den Sommermonaten regelmässig Flohmärkte statt, auf denen man eindrucksvolle Stücke aus dem traditionellen Kunsthandwerk erwerben kann. Aber die Hauptattraktion und das Wahrzeichen der Stadt ist natürlich das Arboner Schloss, dessen Bergfried noch aus dem Jahre 993 stammt. Das Schloss selbst ist jedoch später erbaut worden. Kastell Arbon und der alte Wachturm sind Zeugnisse aus der römischen Zeit, die Besucher auf eine kleine aber feine Zeitreise mitnehmen.

Die Gemeinde Rorschach liegt am südlichsten Zipfel des Bodensees im Kanton St. Gallen und gilt flächenmässig als eine der kleinsten Städte der Schweiz, denn sie bringt es gerade mal auf 1,7 km². Doch das bedeutet nicht, dass es hier nichts zu unternehmen gäbe. Vom Museum im Kornhaus, wo man von den tierischen Bewohnern des Bodensees verzaubert wird, bis hin zu „Mathemagie“ und optischen Illusionen – in der Gemeinde kann man als Besucher viele interessante Dinge entdecken.





Kornhaus Rorschach bei Nacht (Bild: Sven Sutter, Wikimedia, CC)

Kornhaus Rorschach bei Nacht (Bild: Sven Sutter, Wikimedia, CC)

Die auf Säulen im See stehende Badehütte, die zu leckerem Essen und einem abwechslungsreichen Abendprogramm einlädt, zählt ebenso zu den regionalen Highlights. In der Adventszeit ist ein Besuch auf dem Adventsmarkt der Badehütte ein einmaliges Erlebnis in bezaubernder Kulisse. Rorschach verfügt zudem über einen Passagierhafen, so dass man von hier aus zu vielen Touren über den Bodensee aufbrechen kann.

Wo der Rhein seinen Auslauf in den Bodensee nimmt, liegt die wunderschöne Stadt Stein am Rhein, und somit hat diese Gemeinde im Kanton Schaffhausen das Alleinstellungsmerkmal, direkt am Wasser zu liegen.



Die Altstadt mit ihren Gässchen, den wundervoll anzuschauenden Fachwerkhäusern und zahlreichen perfekt erhaltenen mittelalterlichen Gebäuden lädt zu ausgedehntem Bummeln ein und ist gerade bei Architektur-Fans sehr beliebt. Aber nicht nur bei diesen, denn auch Fotografen lieben die verträumte Altstadt, die zu aussergewöhnlichen Schnappschüssen einlädt.

Das liebevoll gepflegte Stadtbild bietet zu jeder Jahreszeit etwas Besonderes: So zum Beispiel den verträumten und traditionsreichen Advents- und Weihnachtsmarkt im Dezember. Im Sommer geniessen die Besucher hier durch das milde Klima und die zahlreichen Terrassencafés ein schon fast als mediterran zu bezeichnendes Feeling. Damit lädt Stein am Rhein die Feriengäste oder Kurzbesucher dazu ein, nach Herzenslust die Seele baumeln zu lassen.

Stein am Rhein – zu jeder Jahreszeit wunderschön! (Bild: Thomas Wiesendahl  / pixelio.de)

Stein am Rhein – zu jeder Jahreszeit wunderschön! (Bild: Thomas Wiesendahl / pixelio.de)

Wenn man seine Ferien auf der schweizerischen Seite des Bodensees verbringt, bietet es sich natürlich ebenso an, auch den schnellen Abstecher nach Deutschland oder nach Österreich mit in seine Reiseaktivitäten einzuplanen. Städte wie beispielsweise Konstanz, die Blumeninsel Mainau oder Ausflugsziele wie die Marienschlucht sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen! So kann man seine Ferien wunderbar abwechslungsreich gestalten und das kulturelle Angebote im Dreiländereck geniessen.

Sportliche Aktivitäten zu Wasser, zu Land und in der Luft

Am Bodensee kommen auch sportliche und sehr aktive bis umtriebige Reisende voll und ganz auf ihre Kosten. Die Region der schweizerischen Bodenseeseite ist ein Paradies für Sportler und Frischluftfans!

Auf dem See selbst kann man Freizeitaktivitäten wie Segeln, Surfen, Kitesurfen, Schwimmen oder auch Tauchen in vollen Zügen geniessen. Das Tauchen sollte man allerdings aufgrund der niedrigen Temperaturen in den tieferen Regionen des Bodensees niemals ohne fachkundige Begleitung und vor allen Dingen niemals ohne die entsprechende Tauchausrüstung tun.

Segeln auf dem Bodensee (Bild: Peter Wetzel  / pixelio.de)

Segeln auf dem Bodensee (Bild: Peter Wetzel / pixelio.de)

Doch auch die nähere Umgebung des Bodensees hält so einiges an Happenings für Sportbegeisterte bereit. Allen Aktivitäten voran stehen natürlich die unzähligen Wander- und Radwege der Region, die Touren über viele, viele Kilometer ermöglichen. Daneben gibt es im schweizerischen Umland des Bodensees von hervorragend gepflegten Golfanlagen über das eher waghalsige Crossroadfahren oder das professionelle Klettern bis hin zum Flug mit dem Zeppelin über den Bodensee fast nichts, was man in dieser Region nicht unternehmen könnte.Wer sich in dieser Region der Schweiz langweilt, muss wohl einen Fehler machen!



 

Oberstes Bild: Schweizerische Seite des Bodensees (Bild: Huber / pixelio.de)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Trackbacks

  1. Kein Reinfall: Ein Besuch am Rheinfall! › reiseziele.ch
  2. Frauenfeld und die ländliche Idylle des Thurgaus › reiseziele.ch
  3. Auf dem Rhein Radweg von der Schweiz bis nach Mainz › reiseziele.ch
  4. Der Frühling ist da – ein idealer Zeitpunkt, sein Boot zu verkaufen › motortipps.ch

Ihr Kommentar zu:

Die schweizerische Bodenseeseite – abwechslungsreiche Ferien rund ums Jahr

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.