Die unglaubliche Vielfalt von Themenwanderwegen

Kreativität benötigt gedankliche Anstösse, die der Mensch in der Natur findet. Zwischen den vielen Einschränkungen im Alltag ist es wichtig, naturnahe Ausflüge geniessen zu können.

Mit kreativen Themenwanderwegen eröffnet sich die Möglichkeit, neue Energie zu tanken, um anschliessend seine Sinne auf neue Impulse zu lenken, die einen in vielseitige Horizonte entführen.

Aargau – Waldlehrpfad in Killwangen

Rund 30 Bäume sind auf dem Waldlehrpfad Killwangen beschildert, und kleine Wegweiser führen die Besucher durch den Wald. Der Waldlehrpfad wurde auf Initiative der Ortsbürger von Killwangen ins Leben gerufen und verfolgt das Ziel, den Menschen den Wald näher zu bringen. Zudem fördert er das Verständnis für den schützenswerten Lebensraum von Pflanzen und Tieren. Der Weg führt ausschliesslich über Waldstrassen und ist kindertauglich. Mit einer Feuerstelle und beschrifteten Bäumen bietet der Pfad vielfältige Informationen für Gross und Klein.

Bern – Literaturweg Konolfingen

„Es ist ein Land, in welchem die Milch die Hautrolle spielt. Sie wird von den Bauern in grossen Kesseln nach der Milchsiederei, einer grossen Fabrik […] gebracht.“ Friedrich Dürrenmatt wurde in Konolfingen geboren und beschreibt so sein Dorf, das Regionalzentrum des Kiesentals. Der Literaturweg führt zu Orten seiner Kindheit rund um die Gemeinde. Auf dem Weg entdeckt der Besucher abwechslungsreiche Natur, Nebelfreiheit, die Nähe zum Emmental und die zu den Berner Alpen.

Solothurn – Holzweg Thal

Der Wald und das Naturprodukt Holz werden auf künstlerische und spielerische Weise mit Kopf, Herz und Hand erfahren. Die Installationen stammen vom Künstler Sammy Deichmann und vermitteln neue, unerwartete Einblicke in die Natur. Sie fügen sich harmonisch in die Landschaft ein und laden die Besucher zu Entdeckungen ein. Für Kinder ist das Spielen auf dem Holzweg Thal an vielen verschiedenen Orten möglich, und die Installationen am Wald warten darauf, erkundet zu werden.



Thurgau – Strickweg durch Arbon

Ein beliebter Themenweg ist der Arboner Strickweg. Die kreativ eingestrickten und gehäkelten Themenbäume warten darauf, entdeckt zu werden: Der „Märlipark“ oder „Sissi-Park“ befinden sich zusammen mit weiteren kreativ gestalteten Tierbäumen auf dem drei Kilometer langen Strickweg. Dieser mit dem Wappen-zeichen „glücklicher Baum“ ausgezeichnete Weg führt durch das historisch-schöne Arbon. Vom Filati aus geht es durch die Postgasse zum Römerhof. Weiter führt der Weg zum Dock Eins durch den Alten Hafen. Vom Schlosspark geht es wieder zum Ausgangspunkt.

St. Gallen – Textilweg

Eine textile Zeitreise: Die Route führt entlang von textilen Spots ins Sitterwerk, das sich für einen ausgedehnten Spaziergang eignet. Vom Bahnhof St. Gallen aus ist man in wenigen Minuten bei Bischoff Textil, einem weltweit renommierten Textilunternehmen. Sonnenstrahlen können bei der Kreuzbleiche genossen werden. Man möge sich währenddessen vorstellen, wie hier früher die Leinentücher zum Bleichen ausgelegt wurden. Bei der Strickereifabrik geht es weiter zu Jakob Schlaepfer und anschliessend zurück zum Sitterwerk.


Schokoladenfabrik Maestrani (Bild: © Maestrani)

Schokoladenfabrik Maestrani (Bild: © Maestrani)


Maestrani – Schoggiweg

In Flawil führt der Schoggiweg durch das Flawiler Naturschutzgebiet bis zur Schokoladenfabrik Maestrani. Dieser Themenweg eignet sich für Gross und Klein, denn die Flawiler Natur wird auf eine süsse Weise erlebt. Vom Bahnhof Flawil geht es durch ein Naturschutzgebiet und landschaftliches Agrarland. Am Ende der kurzen Wanderung wartet als Highlight Maestranis Chocolarium, wo seine Besucher erfahren, warum Schokolade so glücklich macht.

Waadtland – Botanischer Themenweg in Nyon

Bei diesem Rundgang entdeckt man den wunderschönen Botanischen Themenweg, welcher innert kürzester Zeit vom Stadtzentrum mitten in die Natur führt. Der Sentier du Boirion, der Botanische Themenweg, führt durch einen idyllischen Wald bis hinunter ans Ufer vom Genfersee. Von dort aus gelangen die Spaziergänger zu Fuss wieder ins Stadtzentrum. Nach einem steilen An-stieg kommt man beim Schloss mit Treppenstufen hoch.


Yverdon-les-Bains (Bild: © marekusz - shutterstock.com)

Yverdon-les-Bains (Bild: © marekusz – shutterstock.com)


Yverdon-les-Bains – La Via Salina, die historische Salzroute

Die Karrgeleise (Wagenspuren) zwischen Sainte-Croix und Vuiteboeuf werden anhand von fünf am Wegrand aufgestellten Lehrtafeln erläutert. Auf diesen äusserst gut erhaltenen historischen Wegen kann man eine zweistündige Wanderung ab dem Bahnhof von Sainte-Croix machen. Früher war die Via Salina eine wichtige Route für den Salztransport von den französischen Salinen in Arc-et-Senans und Salins-les-Bains Richtung Yverdon-les-Bains und Bern. Wird die Wanderung am Bahnhof von Vuiteboeuf begonnen, ist mit einer Gehzeit von 2,5 Std. zu rechnen.

Baden-Württemberg – Erneuerbare Energien rund um Gussenstadt

Stille Trockentäler, Wälder und Wiesen: Der Themenweg informiert seine Be-sucher rund um Möglichkeiten der umweltfreundlichen Energiegewinnung.  Auf der Tour rund um Gussenstadt wird ab dem Bahnhof ins Montal und Wiesental hinabgewandert. Auf dem Rundweg werden imposante Windkraftanlagen erreicht. Durch blühende Felder führt die Rundtour wieder zum Ausgangs-punkt.

Südtirol – Rundgang traditioneller Höfe

St. Christina in der Dolomitenregion Gröden, entführt seine Besucher in vergangene Epochen: Dieser romantische und lehrreiche Spaziergang ist ein unverfälschter Ausflug in die Vergangenheit. Es werden etappenweise vielseitige Bergbauernhöfe entdeckt, welche entlang des Weges zahlreiche Informationen zur Geschichte teilen. Auf verschiedenen Übersichtstafeln sind auf dem Weg historische Abbildungen der einzelnen Bauernhöfe zu entdecken.



Aostatal – Dis Rascard

Das Aostatal bietet eine einzigartige Reise durch seine Tradition und seine verschiedenen Holzkunstwerke. Die kleine Region verzaubert mit ihrem alpinen Charme, in dem Holz ein inspirierendes und unverwechselbares Element darstellt. Nach einer anspruchsvollen Wanderung oder einem kurzen Spaziergang mit Freunden durch die bezaubernden Berge und Täler wird das Herz anschliessend mit einem guten Valdostana-Kaffee aufgewärmt: Einem süssen Kaffee, gemischt mit Grappa und selektionierten Gewürzen. Flammend heiss wird dieser in einer schönen Grolla oder einer Freundschaftstasse serviert

Seefeld: Kulturwanderweg Reith

Der Kulturweg in Reith bei Seefeld ist ein Rundwanderweg und führt von Reith bei Seefeld nach Leithen und wieder retour. Auf dem kulturellen Wanderweg passiert man 10 historische Denkmäler die über die Geschichte und die Kultur von Reith erzählen. Während insgesamt 10 Stationen wird viel Wissenswertes über Architektur, Land und Leute und mystischen Sagen gelehrt. Beispielsweise soll Riese Thyrsus zu der Pestzeit einmal schwer erkrankt sein. Um die übrigen Dorfbewohner nicht anstecken zu können, habe er sich im Gewölbekeller seines Hauses verkrochen. Er liess sich die Nahrung durch das Kellerfenster reichen, sei wieder genesen, und Leithen sei von der Seuche verschont geblieben.


Vinica in Slowenien (Bild: piotrbb - shutterstock.com)

Vinica in Slowenien (Bild: piotrbb – shutterstock.com)


Slowenien: „Oton Župančič“-Weg

Slowenien erstreckt sich auf einer Fläche von gut 20.000 Quadratkilometern, durch das Land führen fast 10.000 markierter Wanderwege. Neben Unterkünften für Wanderer, die für viele Wanderfans der Startpunkt für Wanderungen sind, sorgen für das Wohlbefinden und die Stärkung der Wanderer Berghütten auf Aussichtsgipfeln. Der „Oton Župančič“-Weg ist dem renommierten slowenischen Dichter Oton Župančič gewidmet. Von seinem Geburtsort Vinica führt der Pfad zum Dorf Dragatuš, wo er seine Kindheit verbrachte. Die Route verläuft durch die typische Landschaft der Bela krajina, die sich mit ihren natürlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten rühmt.

 

Quelle: Tourismus Lifestyle Verlag GmbH
Titelbild: Oscity – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Die unglaubliche Vielfalt von Themenwanderwegen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.