Ein Segen für Körper und Geist: Wanderglück auf den Kanarischen Inseln

Acht Inseln, unzählige Möglichkeiten: Die Kanarischen Inseln sind ein wahres Paradies für Outdoorurlauber und Entdecker. Jetzt im Herbst, wenn hierzulande die Blätter langsam bunt und die Tage immer kürzer werden, herrschen auf dem Archipel im Atlantik ideale Bedingungen für kleiner und grössere Wandertouren.

Eine abwechslungsreiche Auswahl an Wegen und Routen, darunter vier offizielle Naturpfade, hält für jeden Geschmack das Richtige parat. Einige der Strecken sind sogar offiziell Teil des Europäischen Fernwanderwegs E7, der auf El Hierro startet und quer durch Europa bis nach Serbien führt.

Wandern auf den Kanaren verspricht nicht nur sehenswerte Routen und einzigartige Ausblicke, sondern bietet Urlaubern auch die Gelegenheit, zurück zu sich selbst zu finden und im Einklang mit der Natur zu reisen. „Beim Wandern öffnen sich alle Sinne. Man sieht alles. Man riecht alles. Man nimmt Geräusche wahr, die man sonst nicht hört. Es ist einfach spektakulär und wohltuend für Körper und Geist, fernab von Lärm und Luftverschmutzung “, schwärmt der Einheimische Jesus Rodriguez Matos, der in der Militärischen Nothilfeeinheit auf den Kanarischen Inseln dient und für sein Leben gerne wandert. Auch seine Frau Carmen Noval hat er bereits vor einiger Zeit mit seiner Leidenschaft angesteckt. Die 44-jährige litt jahrelang unter Atemnot und fand erst beim Wandern ein Heilmittel für ihre Beschwerden. Sie führt aus: „Mein Mann bestand immer darauf, dass ich mit ihm wandern gehen sollte. Irgendwann gab ich nach und siehe da – je mehr ich wanderte, desto besser wurde meine Atemnot. Heutzutage vergeht kein Tag, an dem ich nicht mit meinem Mann in der Natur unterwegs bin. Wandern ist Teil meiner Therapie und ich kann es nur jedem wärmstens ans Herz legen.“

Dass Wandern der eigenen Gesundheit zuträglich sein kann, weiss auch die Ärztin Dr. Maria Gallego Segovia: „Hiken kann Stress reduzieren, Angst und Depressionen vorbeugen und das Gedächtnis stärken. Ausserdem können Menschen beim Wandern den oftmals belastenden Alltag hinter sich lassen und zurück zur eigenen Mitte finden, was sich wiederum positiv auf das allgemeine Wohlbefinden auswirkt.“


Faro de Morro Jable, Fuerteventura

Faro de Fuencaliente, La Palma

El Portillo, Tenerife

Die Kanaren von ihrer schönsten Seite: Der GR 131

Einer der bekanntesten Wanderrouten auf den Kanarischen Inseln ist der sogenannte GR 131. Der Fernwanderweg verbindet alle Inseln miteinander und ist Teil der mehr als 5.000 Kilometer langen europäischen Fernwanderstrecke E7. Auf seinem Weg führt der GR 131 durch malerische Schluchten und tiefe Wälder, vorbei an beeindruckenden Bergspitzen und sehenswerten Küstenabschnitten. Wanderführer Jean Guy Le Roux erklärt: „Wer auf Details achtet, nimmt seine Umgebung komplett anders wahr. Beim Wandern fühlt man sich sehr mit der Umwelt verbunden, sowohl psychisch als auch physisch, und das sorgt für ein unbeschreibliches Glücksgefühl.“

Neben der GR 131 befinden auf den Inseln Fuerteventura, Teneriffa, El Hierro und La Palma insgesamt vier bestens ausgeschilderte Naturpfade, die vom spanischen Umweltministerium offiziell als solche deklariert wurden. Auch auf La Gomera, Gran Canaria und Lanzarote gibt es unzählige lohnenswerte Routen. Dabei kommt den Inseln ihre naturgegebene, landschaftliche Schönheit zu Gute: vier der acht Inseln zählen als Biosphärenreservate der UNSECO.

 

Quelle: combocom.de
Bilder: (c) Turismo de Islas Canarias

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Ein Segen für Körper und Geist: Wanderglück auf den Kanarischen Inseln

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});