Einzigartiges Multimediaspektakel lässt Stubai erbeben

30.09.2016 |  Von  |  News, Österreich
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Einzigartiges Multimediaspektakel lässt Stubai erbeben
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Auf Winterurlauber warten im Stubaital neben den vielen Aktivitäten im Schnee auch vielfältige unterhaltsame musikalische, sportliche und kulturelle Veranstaltungen. Davon, dass diese ständig weiterentwickelt werden und neuartige Erlebnisse bieten, können sich die Besucher bei der Premiere von GAIA – Stubai Mutter Erde am 17. Februar 2017 selbst überzeugen.

Bis zur Uraufführung dieser monumental inszenierten Ski- und Tanzperformance garantieren zahllose weitere Veranstaltungs-Highlights des Stubaier Winterevents-Kalenders für kurzweilige Momente im Schnee.

Dank des Stubaier Gletschers, dem grössten Gletscherskigebiets Österreichs mit Schneegarantie von Oktober bis Juni, beginnt der Winter im Stubaital ja immer schon recht früh. Bereits im Herbst wird im Stubai dem Wintersport gefrönt. Es ist dann auch jene Zeit, in der unterhaltsame Veranstaltungen starten und für Abwechslung sowie gute Laune sorgen.


Stubaier Gletscher (Bild: Stubaier Gletscher/Peter Buchebner)

Stubaier Gletscher (Bild: Stubaier Gletscher/Peter Buchebner)


Stubai Premiere im Snowpark Stubai Zoo

Mit dem Ski-Oktoberfest „Weisse Wiesn“ am 15. und 16. Oktober 2016 wird die Eventreihe am Stubaier Gletscher eröffnet. Die Freeskier und Snowboarder starten am 22. und 23. Oktober 2016 mit der Stubai Premiere im Snowpark Stubai Zoo in die Saison. Auch bei der bereits achten Auflage des Events können sich die Besucher auf einige Neuerungen und eine Premiere freuen: Erstmals werden zusätzlich eigene Freeski-Events stattfinden bei welchen dann wirklich alle auf ihre Kosten kommen – ob auf einem oder zwei Brettern.

Die Parkdesigner von Schneestern haben den Stubai Zoo überarbeitet und präsentieren den Park mit einer Vielzahl an kreativen und progressiven Obstacles in einem Top-Zustand. Side-Events mit DC Snowboarding, Horsefeathers, Roxy und Lib Tech sowie Barbecue und eine Bar mit DJ-Sound am Bergrestaurant Jochdohle ergänzen das Angebot bei der Stubai Premiere.

Und natürlich bietet der Brandsaloon an der Eisgrat Bergstation auch wieder einen kostenlosen Hardware-Test. Bei über 40 namhaften Ausstellern aus der Snowboard- und Freeski-Branche können die neuesten Produkte der Saison getestet werden. Gelegenheiten zu feiern bieten dann Partys, die am Freitag und Samstag im Dorfpub und im Scala in Neustift veranstaltet werden.


Auch bei der neuen Inszenierung der Nightshows in der Schlick 2000 werden Feuerwerke mit dabei sein. (Bild: Schlick 2000)

Auch bei der neuen Inszenierung der Nightshows in der Schlick 2000 werden Feuerwerke mit dabei sein. (Bild: Schlick 2000)


Mehr Informationen und weitere Veranstaltungen gibt’s unter www.stubaier-gletscher.com.

Ski-Nightshows – Kunst und Sport im Fokus

Einen kleinen Vorgeschmack auf das Eventspektakel GAIA kann man sich bei den Ski-Nightshows „Night of Colours“, die im Skizentrum Schlick 2000 gezeigt werden, holen. Ab 28.12.2016 wird der Hang an der Mittelstation Froneben dabei erneut bunt inszeniert. Auch hier steht das Zusammenspiel von Kunst und Sport im Mittelpunkt der Vorführungen.

Farbe spielt, wie der Name schon sagt, eine entscheidende Rolle und ist der rote Faden, der sich durch das spektakuläre Programm, welches von der Schischule Stubai Tirol und der Schlick 2000 ausgearbeitet wurde, zieht. Skilehrerinnen und Skilehrer sind mit bengalischen Feuern und Licht ausgestattet, Snowboarder, Ski- und Motocross-Fahrer springen wagemutig über eine beleuchtetet Sprungschanze, Pistenbullys vollführen, trotz ihrer behäbig erscheinenden Masse, eine anmutige Choreographie samt Feuerwerk und die junge Schuhplattler-Gruppe „Die jungen Daunkogler“ verbindet mit ihren Auftritten Tradition mit Moderne. Eine Licht-, Laser- und Feuershow sowie zahlreiche Feuereffekte sorgen zudem für faszinierende Momente.

Das bunte und abwechslungsreiche Programm der Ski-Night-Show sorgt garantiert für leuchtende Augen bei Gross & Klein! Anschliessend bereitet eine Nachtrodelpartie noch einen spassigen „Abgang“.

Die Night of Colours finden jeweils mittwochs an folgenden Terminen statt:
28. Dezember 2016, 4. Januar 2017, 1. Februar 2017, 8. Februar 2017, 15. Februar 2017, 22. Februar 2017, 1. März 2017 und am 8. März 2017

Beginn ist um 20.30 Uhr und die erste Nachtgondelfahrt startet um 19.30 Uhr.

Weitere Events unter www.schlick2000.at


Der Elfer in Neustift gilt als DER Rodelberg schlechthin. (Bild: TVB Stubai Tirol/Andre Schönherr)

Der Elfer in Neustift gilt als DER Rodelberg schlechthin. (Bild: TVB Stubai Tirol/Andre Schönherr)


Spass auf zwei Kufen beim Rodeltestival

Der Elfer in Neustift ist der Rodelberg schlechthin im Stubaital. Drei sehr lange Naturrodelbahnen, zwei davon werden drei Mal pro Woche abends beleuchtet, stehen für Liebhaber der zwei Kufen zur Verfügung. Ausgiebig testen kann man diese Strecken beim 2. Rodeltestival am 13. und 14. Januar 2017. Auf und rund um den Elfer wird an beiden Tagen mit Rodeltests, Rodelrennen, Gewinnspielen und vielem mehr alles dem Spass auf zwei Kufen untergeordnet.

Führende internationale Rodelhersteller aus Deutschland, Österreich sowie Italien stellen ihre neuesten Modelle und Innovationen am Expo-Areal an der Talstation der Elferbahnen vor. Man kann sich dort direkt die neusten Schlitten leihen und sich wertvolle Tipps zum Umgang und Handling der Sportgeräte holen. Bis spät in die Nacht hinein darf gerodelt werden. Die Gondeln bringen Rodler bis 21.30 Uhr hoch zur Strecke, die ins Tal führt und bis 01.00 Uhr nachts beleuchtet ist. Für Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt – vor allem am Samstag, wenn Mario und Christoph ihre Hits bei einem Abschlusskonzert zum Besten geben.

Noch mehr zu den Elferbahnen findet man unter www.elfer.at.

 

Einzigartige Multimedia-Performance: GAIA – Stubai Mutter Erde

Stubai wird erbeben, wenn am 17. Februar 2017 GAIA – Stubai Mutter Erde, eine Multimedia Ski- und Tanzperformance, in Neustift uraufgeführt wird. Ein Schneehang im Ortsteil Milders wird dabei in eine atemberaubende Filmkulisse verwandelt und es wird eine Geschichte erzählt, wie sie so in Tirol noch nicht inszeniert wurde:

Die Erde ist vom Untergang bedroht. Überindustrialisierung, Umweltverschmutzung, Gier und Korruption regieren die Welt, die vor der Machtübernahme durch die dunkle Armee steht – eine Frau (Gaia – Mutter Erde) stemmt sich mit ihrem Sohn dagegen. Die Menschen werden getötet und versklavt. Doch Gaia entzieht sich dieser Entwicklung. Gemeinsam mit ihrem Sohn, dem Retter der Erde, und den letzten, nicht versklavten Menschen gelingt ihr die Flucht ins Stubaital. Dort bezwingen sie die dunklen Tyrannen und entzaubern die Menschen vom Fluch dieses Hasses.

Dies beschreibt in kurzen Worten die Geschichte von Gaia Stubai, die Enrique Gasa Valga ab Februar 2017 in Neustift/Milders im Freigelände Neuland erzählen und bildgewaltig inszenieren wird.


Die Geschichte von Gaia und ihrem Sohn wird am 17.02.2017 eindrucksvoll erzählt. (Bild: Sartori & Thaler)

Die Geschichte von Gaia und ihrem Sohn wird am 17.02.2017 eindrucksvoll erzählt. (Bild: Sartori & Thaler)


Enrique Gasa Valga, der bekannte Tänzer, Choreograph und Ballettdirektor des Tiroler Landestheaters, zeigt sich für die Idee und Choreographie von „GAIA – Stubai Mutter Erde“ verantwortlich. Die Schnee- und Skifahrkompetenz des Stubaitales bieten die Grundlage für eine aussergewöhnliche Outdoor-Bühne, die für ein nie dagewesenes Spektakel an Tanzchoreographien, Skifahren, atemberaubender Musik und multimedialer Szenerie wie geschaffen ist. GAIA – Stubai Mutter Erde wird zwei Mal, am 17. und 24. Februar 2017, jeweils um 20.30 Uhr bei den Sonnbergliften in Neustift Milders aufgeführt.

Die begehrten Tickets sind im Vorverkauf erhältlich und können unter www.gaia-stubai.com  erworben werden.

 

Artikel von: Tirol Werbung
Artikelbild: Die Erde wird erbeben, wenn GAIA – Stubai Mutter Erde 2017 uraufgeführt wird. (© Sartori_Thaler/Günther Egger/Andre Schönherr/Shutterstock)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Einzigartiges Multimediaspektakel lässt Stubai erbeben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.