Ferienwohnungen Tessin

Entrümpeln oder Einlagern: Was ist bei einem Umzug ins Ausland besser?

28.08.2017 |  Von  |  Alle Länder, Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Entrümpeln oder Einlagern: Was ist bei einem Umzug ins Ausland besser?
Jetzt bewerten!

Ein Umzug ist eine gute Gelegenheit, einmal gründlich auszumisten – denn mal ehrlich: Wann haben Sie die alten Sachen von Dachboden das letzte Mal wirklich benutzt? Einiges lohnt sich dennoch aufzuheben, am besten mit einer professionellen Einlagerung.

Hier unsere besten Tipps zu beiden Themenbereichen:

Fangen Sie mit dem Entrümpeln möglichst frühzeitig an und reservieren Sie eine Ecke im Keller/auf dem Dachboden oder in der Wohnung für die aussortierten Dinge, die Sie beim Umzug nicht mehr mitnehmen möchten. Manches kann natürlich auch gleich in die Mülltonne wandern – anderes können Sie aber vielleicht auch noch zu Geld machen. Und manche Dinge, wie z. B. alte Farben und Lacke, müssen auf dem Recyclinghof entsorgt werden.

Wenn Sie all die Dinge zusammen haben, die nicht mit umziehen sollen, aber auch nicht einfach in den Hausmüll können, sollten Sie wie folgt sortieren:

  • Alle Dinge, die Sie nicht entrümpeln, aber auch nicht mitnehmen möchten, können Sie lagern. In vielen Städten gibt es sogenannte „Self-Storages“, in denen Sie zu einem geringen Mietpreis Ihre Möbel und Kisten einlagern können.
  • Gut erhaltene Kleider, Möbelstücke, Bücher etc. können Sie weiterverkaufen: auf dem Flohmarkt, per Anzeige in der Wochenzeitung oder ganz bequem online in einem Kleinanzeigenmarkt.
  • Sperrmüll wird direkt vor Ort entsorgt. In einigen Gemeinden wird dieser automatisch regelmässig abgeholt, in anderen müssen Sie das selbst beantragen.
  • Wenn Sie wenig Zeit haben und Ihre Wohnung vor dem Umzug deshalb nicht selbst entrümpeln können, fragen Sie bei Ihrer Spedition nach! Die meisten Umzugsunternehmen bieten auch Entrümpelungen an. Das ist zwar nicht ganz billig, spart aber viel Zeit und Arbeit.

Einlagern von Gegenständen

Was nicht weggeworfen werden, aber am alten Wohnort gelagert werden soll, können Sie einlagern. Dafür gibt es drei Varianten: Lagerräume selbst anmieten, eine Spedition beauftragen oder per Self Storage lagern.

Bei der ersten Variante handelt es sich oft um Keller oder Garagen. Vorteil: Meist ist dies die preisgünstigste Möglichkeit zusätzlichen Stauraum anzumieten. Aber Achtung: Keller und Garagen sind häufig feucht und schlecht belüftet und die Möbel sind den Witterungsverhältnissen ausgesetzt. Geht dann noch etwas kaputt, sind Sie nicht versichert.

Anders bei Speditionen und Self Storage: Hier haben sie vollen Versicherungsschutz. Nur bei besonders wertvollen Dingen sollten Sie bei dem Unternehmen nachfragen – eventuell müssen Sie eine zusätzliche Versicherung abschliessen. Ein weiterer Vorteil einer Spedition ist der Service: Mitarbeiter übernehmen das Packen, die Montage und den Transport – ähnlich wie bei einem Umzugsunternehmen.

Wenn Sie diese Hilfe nicht brauchen, ist Self Storage die beste Möglichkeit für Sie. Oftmals haben Sie hier auch rund um die Uhr Zugriff auf ihren Lagerraum und müssen nicht auf die Öffnungszeiten der Spedition Rücksicht nehmen. In beiden Fällen ist der Raum garantiert trocken und gut gesichert.

Unser Tipp ist das Unternehmen box4you.ch, welches sich auf das Einlagern von Gegenständen aller Art von Privatpersonen und Unternehmen spezialisiert hat. Das Besondere daran: box4you.ch bringt einen Lagercontainer direkt zu Ihrer Wunschadresse, der dort beladen wird. Anschliessend kann der Container nach Wunsch vor Ort bleiben oder im unternehmenseigenen Containerlager eingestellt werde.

 

Artikelbild: gpointstudio – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Entrümpeln oder Einlagern: Was ist bei einem Umzug ins Ausland besser?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.