Erlebnisreiche Wanderferien in der Schweiz

Die besten und schönsten Wanderrouten und Ausflugsziele in den Schweizer Alpen warten nur darauf, entdeckt zu werden. Jetzt, da der Sommer vor der Tür steht, können ausgiebige Wanderungen in der freien Natur allein oder mit Freunden oder der ganzen Familie unternommen werden.

In dieser Jahreszeit reisen wieder mehr Touristen in die Schweiz, um in den Bergen zu wandern. Doch auch Einwohner der verschiedenen Kantone zieht es in die Berge, um dem Stadtleben zu entkommen, sich sportlich zu betätigen und etwas zu entspannen.

Damit sich die Wanderung auch für jeden gut eignet, gibt es Routen für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Für Tage, an denen das Wetter nicht zum Wandern geeignet ist, oder für die Abende nach einer Wanderung, eignen sich Spa-Hotels und ein Besuch der Restaurants in den vielen schönen kleinen Städten und historischen Orten.

Schattige Waldwege, ruhige Seen, plätschernde Wasserfälle, beeindruckende Aussichten – all das macht Wanderungen in der Schweiz zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Matterhorn

Das berühmte Matterhorn ragt 4478 m in die Höhe und ist damit einer der höchsten Berge der Alpen. Doch es ist auch seine imposante Form, die Besucher immer wieder dazu bewegt, diesen berühmten, pyramidenförmigen Berg zu fotografieren und auch selbst zu besteigen. Obwohl der Aufstieg auf das Matterhorn keinesfalls einfach ist, gibt es einige unvergessliche Aussichtspunkte, die leichter zu erreichen sind und bei denen sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt. Dazu gehört das Rothorn, Sunnegga, das Matterhorn Glacier Paradise, der Gornergrat und der Schwarzsee.

Von vielen dieser Punkte aus, kann die Pyramide des Matterhorns bestaunt werden. Im glasklaren Stellisee, der am Matterhorn liegt, kann sogar das Spiegelbild des Gebirges an wolkenfreien Tagen fotografiert werden.

Wer einen Urlaub geplant hat und ihn mit einer ausgiebigen Wandertour verbinden möchte, für den ist eine Wanderung am Matterhorn ideal. Längere Wanderungen können körperlich anstrengend sein, weshalb vorher ein Gesundheitscheck empfehlenswert ist.


Wanderabenteuer am Matterhorn erleben (Bild: Jakl Lubos – shutterstock.com)

Seen-Wanderung in Zermatt

Zermatt liegt am Fusse des Gebirges im Mattertal. Hier befinden sich die bildschönen Seen: Grünsee, Leisee, Stellisee, Grindjisee und Moosjisee. Es ist möglich, alle Gewässer auf einer Wanderung von Blauherd nach Sunnegga zu erleben. Eine 9 km lange Route führt nach Sunnegga und wieder nach Blauherd zurück. Auf der Strecke gibt es einige Alpen, bei denen Rast eingelegt werden kann.


Der wunderschöne Moosjisee (Bild: Victor FlowerFly – shutterstock.com)

Aletschgletscher-Panoramaweg

Auf diesem Panoramaweg hat man die Chance, die volle Schönheit der beeindruckenden Alpengletscher zu erleben. Der Fieschergletscher und der Grosse Aletschgletscher ziehen sich kilometerweit hin und sorgen für grossartige Aussichten.

Durch seine beeindruckende Länge von rund 23 km ist der Grosse Alpengletscher der längste Gletscher des gleichnamigen Gebirges. Es gibt zahlreiche Aussichtspunkte auf der Strecke, bei denen seine grau-weisse Eisfläche und auch die des 14 km langen Fieschergletschers (der zweitlängste Gletscher der Alpen) bestaunt werden kann.

Von der Belalp nach Bellwald kann die 30 km lange Wanderung etwa drei Tage dauern. Unterwegs treffen Wanderer auf die Burghütte am Fusse des Fieschergletschers und das Hotel Belalp, die beide Übernachtungsmöglichkeiten bieten.


Panoramablick auf den Aletschgletscher (Bild: Walkingmap – shutterstock.com)

St. Moritz

St. Moritz ist nicht nur ein populäres Ausflugsziel für Wintersport, sondern bietet auch im Sommer schöne Wanderrouten und Badeseen. Ob Wassersport oder einfach nur Wellnessurlaub – St. Moritz hat viel zu bieten. Hier befindet sich auch das berühmte und edle Grand Hotel des Bains Kempinski St. Moritz. Das 5-Sterne Hotel verfügt über einen grosszügigen Wellnessbereich mit Pool, Sauna und Fitnesscenter und bietet eine Vielzahl an Wellness-Behandlungen.

Ein besonderes Erlebnis ist auch das vornehme Casino St. Moritz, in dem klassische und moderne Spiele gespielt werden können, von denen viele auch als Online Casino Spiele beliebt sind. In der Spielbank befinden sich sechs Tischspiele und 65 Spielautomaten inklusive Touch Bet Roulette sowie Mystery Jackpot & Swiss Jackpot bis CHF 1 Mio.

Unter Tags gibt es viele Wanderwege rund um St. Moritz zu entdecken. Der Schellenursli-Weg eignet sich auch für Kinder und führt von Chantarella, das mit der Standseilbahn erreichbar ist, ins Tal.

Eine weitere idyllische und einfache Wanderstrecke ist die circa 3,5-stündige Wanderung zum hübschen Dorf Bever. Sie gelangen über die Tinusstrasse zur Alp Laret, anschliessend über Alp Saluver nach Cristolais, zum Dorf Samedan und schliesslich nach Bever.


St. Moritz lädt zum Wandern und Baden ein. (Bild: Eva Bocek – shutterstock.com)

Trift-Hängebrücke

Die spektakuläre Hängebrücke Trift ist eine Fussgängerbrücke, die zu den längsten und höchsten Hängeseilbrücken zu Fuss zugänglichen in den Alpen zählt. Sie führt über die Triftschlucht und das grün-blaue Triftwasser des Gadmertals. Die Triftbrücke kann von der Bergstation Underi Trift erreicht werden. Da der Aufstieg belastend sein kann, kann durch die Triftbahn ab Schwendeli der Weg verkürzt werden. Der Wanderweg führt über schmale Stege und steile Aufstiege und ist deshalb an einigen Stellen nur für erfahrene Bergsteiger geeignet. Dennoch ist die Wanderung bei guter körperlicher Verfassung gut zu bewältigen. Von der Trifthütte geht es wieder bergab zur Bergstation.


Spektakulär – die Trift-Hängebrücke (Bild: JaviJ – shutterstock.com)

Appenzeller Alpen- und Blumenweg

Wie der Name schon andeutet, begegnen Wanderer auf diesem Weg ab Schwägalp besonders schönen blumenbedeckten Landschaften. Aufgrund der besonderen Alpenflora, die etwa 300 verschiedene Pflanzenarten umfasst, ist dies ein idealer Wanderweg für den Frühling, aber auch im Sommer sehr lohnend.

Von der Chüesitz geht es kurz hinauf zur Chammhaldhütte, dann etwas bergab zur Schutzenälpli. Darauf folgt ein längerer Aufstieg zum Kronberg. Von hier aus gibt es schöne Aussichten, die vor allem in der Seilbahn nach Jakobsbad genossen werden kann.


Bergblick auf Säntis und Schwägalp Pass (Bild: AsiaTravel – shutterstock.com)

ViaRhôna: Radweg vom Genfer See zum Mittelmeer

Der mondförmige Genfer See liegt am Fusse der Alpen und ist ein wunderschöner Ort, um zu entspannen und die Umgebung in all ihrer Schönheit zu geniessen. Sehr sehenswert ist auch die Stadt Montreux, die am Ostufer des Genfer Sees liegt, und für ihr jährliches Jazzfestival bekannt ist. Fährt man mit dem Boot über den Genfer See erstrecken sich die Alpen im Hintergrund.

Wer sich vor einer Herausforderung nicht scheut und gerne mit dem Fahrrad unterwegs ist, für den bietet die ViaRhôna ein besonderes Erlebnis. Dieser neue Radweg führt vom Genfer See direkt bis zum Mittelmeer entlang der Rhône. Der Fluss fliesst bis nach Lyon und mündet dort in die Saône.

Ganz besonders ist auf dieser Strecke die Fahrt durch die verschiedenen Landschaften, die alle ihren ganz eigenen Charme besitzen. Sie beginnt mit Blick auf den Mont Blanc, der höchste Gipfel der Alpen, und führt durch ruhige Weinanbaugebiete, an mit Blumen besäten Wiesen vorbei, zu Lavendelfeldern und durch Dörfer und Städte wie Avignon, Arles und Rochemaure mit seiner historischen Hängebrücke.

Die ausgeschilderte Veloroute ist 815 Kilometer lang und liegt zu einem Grossteil im Südosten Frankreichs. Zwar sollte die Route bis 2020 fertiggestellt werden, doch ist es möglich, dass die Strecke an vereinzelten Stellen noch etwas schwieriger zugänglich ist. Insgesamt ist sie aber gut befahrbar. Sollte sie an einigen Orten kurze Unterbrechungen aufweisen, gibt es in den meisten Fällen Alternativstrecken oder es kann ein Zug genommen werden.

Es gibt vor allem im Frühling und Sommer viele beeindruckende Orte in den Schweizer Alpen zu entdecken, mit vielfältiger Flora und Fauna, eindrucksvollen Berghängen, ruhigen Wiesen, spiegelnden Seen und sehenswerten Kirchen. Gaststätten bieten die Möglichkeit, sich nach der Wanderung auszuruhen und die Umgebung in Ruhe zu geniessen und Seilbahnen, die durch Täler fahren, machen wunderschöne Panoramabilder möglich. Die Alpengletscher sind ein besonderer Höhepunkt, den man so nicht oft zu sehen bekommt und luxuriöse Hotel-Resorts bieten die Gelegenheit, Wanderungen und Ausflüge mit einem Spa-Besuch abzuschliessen. Die Alpenregion bietet Wanderungen aller Schwierigkeitsgrade und ist somit das ideale Ausflugsziel für jeden, der das Stadtleben hinter sich lassen und die Natur ganz neu erleben möchte.

 

Titelbild: nullplus – shutterstock.com

author-profile-picture-150x150

Mehr zu Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

website-24x24google-plus-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Erlebnisreiche Wanderferien in der Schweiz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});