Ferien in Dubai: Tipps für die Städtereise

Wenn es in der Schweiz kälter und dunkler wird, sehnen sich viele Menschen nach einem Urlaub dort, wo es warm ist.

Die luxuriöse Wüstenstadt Dubai ist ein ganz besonderes Urlaubsziel im Nahen Osten. Der arabische Stadtstaat nimmt etwa 30 Milliarden Euro pro Jahr durch Tourismus und stetig steigenden Besucherzuwachs ein. Davon abgesehen hat er sich ein Image als Wohn- und Reiseresidenz der Superreichen gemacht. Das spiegelt sich natürlich auch in den Hotelpreisen wider. Dafür hat Dubai aber auch viel zu bieten: Sehenswürdigkeiten, weisse Sandstrände und unvergessliche Wüstensafaris.

Einreise

Für Staatsbürger aus der Schweiz ist die Einreise relativ unkompliziert: Sie ist zu touristischen Zwecken ohne Visum für 90 Tage möglich. Man benötigt dafür nur einen gültigen Reisepass. Am einfachsten ist die Anreise mit dem Flugzeug. Der Flug von Zürich nach Dubai dauert etwas mehr als sechs Stunden. Der Dubai International Airport (IATA: DXB) befindet sich etwa fünf Kilometer südöstlich der Innenstadt. Ins Stadtinnere gelangt man mit der Metro oder mit einem Taxi. Tatsächlich ist Dubai eine Stadt, in der man sich hauptsächlich mit dem Auto fortbewegt. Es gibt zwar U-Bahnlinien, diese sind jedoch eher spärlich gesät. Aus diesem Grund hat es Sinn, sich vor der Reise eine gängige Taxi-App zu installieren. Falls Urlauber sich einen Mietwagen leihen wollten, sollten sie unbedingt beachten, dass in den Vereinigten Arabischen Emiraten eine Null-Toleranz für Alkohol am Steuer gilt. Wer alkoholisiert festgenommen wird, muss mit mehrtägigem Gefängnis bis zur Gerichtsverhandlung rechnen.


Unvergessliche Städtereise nach Dubai (Bild: Grisha Bruev – shutterstock.com)

Budget und Währung

Ein gutes Hotel in zentraler Lage bekommt man in Dubai für umgerechnet etwa 150 Schweizer Franken pro Nacht. Für günstigere Unterkünfte kann man mit etwa 70 Schweizer Franken planen. Doch es geht auch deutlich teurer: Das Burj Al Arab, eines der bekanntesten High-Class-Hotels, kostet mindestens 2.000 Franken. Zusätzlich sollte man pro Tag ein Budget von etwa 150 Franken einplanen. So bezahlt man für ein Essen im Restaurant etwa 20 Franken, ebenso wie für den Eintritt in ein normales Museum. Die Landeswährung in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist der Dirham. Geld wechseln vor Ort ist möglich, günstiger ist es jedoch, eine Reisekreditkarte zu nutzen.

Verhaltensregeln

In Dubai befinden Sie sich in einem islamischen Land. So kann es mitunter anfangs etwas ungewohnt sein, sich an die örtlichen Verhaltensregeln und Gesetze zu halten. Dies ist als Besucher jedoch aus Gründen der Rücksichtnahme unbedingt zu empfehlen. Für Touristen spielt hauptsächlich der Dresscode eine Rolle. Urlauber sollten darauf achten, sich von den Schultern bis zu den Knien bedeckt zu halten. Paare sollten davon absehen, in der Öffentlichkeit Zärtlichkeiten auszutauschen. Ausserdem sollten sich Reisende darauf einstellen, dass ausserhalb von Hotels und Restaurants im öffentlichen Raum kein Alkohol getrunken werden darf.

Essen

Das arabische Essen ist – neben den vielen Sehenswürdigkeiten – ein Highlight der Dubai-Reise. Traditionellerweise beinhaltet es meist Lamm, Huhn, Rind oder Meeresfrüchte sowie Kichererbsen, Fladenbrot, Gemüse und Reis. Dazu kommen typische Gewürze wie Kardamom, Kreuzkümmel, Safran, Anis und Muskat. Schweinefleisch ist aufgrund des muslimischen Glaubens nicht erlaubt. Nach dem Essen raucht man Wasserpfeife, auch Shisha genannt. Übrigens kommen selbst Vegetarier und Veganer in Dubai auf ihre Kosten. Moderne Restaurants bieten immer häufiger pflanzliche Alternativen an – teilweise auch von traditionell fleischhaltigen Gerichten.

Sehenswürdigkeiten

An Sehenswürdigkeiten herrscht in Dubai wahrlich kein Mangel. Erklimmen Sie die höchste Aussichtsplattform der Welt auf 555 Meter Höhe, indem Sie den Fahrstuhl des Burj Khalifa besteigen. Buchen Sie dafür unbedingt ein Ticket im Voraus, denn der Andrang ist gross. Bewundern Sie vorher oder im Anschluss die Brunnenschau des Dubai Fountain, der grössten Wasserfontäne weltweit am Fusse des Turms. Statten Sie zudem der Dubai Mall einen Besuch ab, dem meistbesuchten Einkaufszentrum der Welt mit einer Gesamtfläche von überwältigenden 800.000 Quadratmetern. Und wenn Sie danach eine Erholung vom Shopping brauchen, lassen Sie sich im traditionellen Quartier Deira mit seinen Souks (Geschäftsvierteln), voller Läden, Cafés und Restaurants treiben.

 

Titelbild: Rasto SK – shutterstock.com

author-profile-picture-150x150

Mehr zu Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

website-24x24google-plus-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Ferien in Dubai: Tipps für die Städtereise

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});