Ferienwohnungen Tessin

Ferienwohnung statt Hotel: Was ist zu beachten?

13.03.2014 |  Von  |  Alle Länder
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Ferienwohnung statt Hotel: Was ist zu beachten?
3.5 (70%)
2 Bewertung(en)

Es muss nicht immer das teure Hotel sein. Wer in den Ferien Geld sparen oder einfach nur seine Unabhängigkeit geniessen möchte, findet in der Ferienwohnung eine interessante Alternative zum klassischen All-Inclusive-Aufenthalt. Wohnen wie die Einheimischen; kommen und gehen, wie es gerade passt; essen, was einem schmeckt: Mit der eigenen Ferienwohnung ist das kein Problem.

Unabhängigkeit bedeutet aber auch, auf sich allein gestellt zu sein. In der Ferienwohnung gibt es keinen Zimmerservice und keine Rezeption, die bei Problemen weiterhilft. Und dennoch liegt gerade hier der grosse Vorteil einer Ferienwohnung, denn wer Wand an Wand mit den Einheimischen wohnt, findet garantiert schneller Anschluss als ein umsorgter Hotelgast.

Ferienwohnung: Vor- und Nachteile

In einer Ferienwohnung geniessen Reisende eine Freiheit, die kein noch so gutes Hotel bieten kann. Keine festen Zeiten für das Frühstück; kein Zimmerservice, der morgens vor der Tür steht, wenn man eigentlich ausschlafen wollte. Hinzu kommt das Einsparpotenzial: Je mehr Personen sich eine Wohnung teilen, desto günstiger wird der Aufenthalt. Ausserdem kann in der Ferienwohnung kostengünstig selber gekocht werden. Eine Ferienwohnung hat aber noch einen weiteren entscheidenden Vorteil. Im Vergleich zum Hotel wohnen die Reisenden mitten unter den Einheimischen, kaufen genauso wie sie im Supermarkt an der Ecke ein und begegnen ihnen täglich im Treppenhaus. Gerade bei einem Städtetrip bietet sich so immer wieder Gelegenheit, vor Ort Kontakte zu knüpfen und abseits der anonymen Hotelkomplexe direkt in das Alltagsleben am Zielort einzutauchen.

Entspannen vor der Haustür (Bild:  Rainer Sturm  / pixelio.de)

Entspannen vor der Haustür (Bild: Rainer Sturm / pixelio.de)

Ferien in einer eigenen Wohnung bedeuten aber auch, dass lästige Alltagspflichten nicht zu Hause gelassen werden können. Bei der Rückkehr vom Strandbesuch hat niemand die Böden gewischt, das Bad gereinigt und die Zimmer aufgeräumt. Je nachdem, wie es mit den eigenen Gewohnheiten aussieht, kann der Aufenthalt in einer Ferienwohnung spätestens bei der Endreinigung zur Qual werden. Auch der ständige Ansprechpartner, der an der Hotelrezeption jede Frage beantwortet und jedes Problem klärt, steht in einer Ferienwohnung nicht zur Verfügung.



Die richtige Ferienwohnung finden



Die Buchung einer Ferienwohnung kann insbesondere dann Risiken bergen, wenn sie nicht über ein Reisebüro oder einen renommierten Vermittler erfolgt, sondern direkt über den Eigentümer. Wer eine Ferienwohnung bucht, sollte immer alle Daten aufbewahren, in denen die Leistungen und Eigenschaften der gebuchten Wohnung genannt werden, ebenso wie alle Buchungs- und Kontaktdaten. Vorsicht ist bei anonymen Angeboten geboten, die keine oder eher zweifelhafte Kontaktdaten des Vermieters nennen. Im Idealfall hinterlässt der Vermieter nicht nur eine Telefonnummer oder gar nur eine E-Mail-Adresse, sondern seine vollständige Anschrift und bei Bedarf die Daten einer Kontaktperson vor Ort. In Abhängigkeit von den eigenen Ansprüchen und Sprachkenntnissen kann es ausserdem sinnvoll sein, eine Ferienwohnung zu wählen, bei der die Kontaktperson über deutsche Sprachkenntnisse verfügt.

Individuelles Wohnen abseits der Hotelkomplexe (Bild: Rainer Sturm  / pixelio.de)

Individuelles Wohnen abseits der Hotelkomplexe (Bild: Rainer Sturm / pixelio.de)




Wer mit Kindern oder Hunden verreist, kann in einer Ferienwohnung im Gegensatz zum Hotel viele Freiheiten geniessen. Wichtig ist bei der Buchung jedoch auch, dass die gewählte Wohnung kinderfreundlich ist oder Hunde zugelassen sind. Viele Vermieter werben direkt mit einer kinder- oder hundefreundlichen Lage, etwa in Strand- oder Waldnähe und ohne gefährliche Strassen in der näheren Umgebung. Beim Aufenthalt mit Hunden sollte besonderer Wert auf Reinlichkeit in der Wohnung gelegt werden. Hunde gehören in der Ferienwohnung grundsätzlich nicht ins Bett oder auf das Sofa, auch wenn ihnen das zu Hause erlaubt wird. Mögliche Verschmutzungen sollten schnellstmöglich entfernt werden, zum Beispiel, wenn der Hund aus dem Regen ins Haus kommt.



Verlassen der Ferienwohnung

Der wichtigste Grundsatz beim Verlassen der Räumlichkeiten: Die Ferienwohnung muss sauber sein. In vielen Fällen ist es allerdings auch möglich, eine Endreinigung mitzubuchen. Ob sich diese Zusatzleistung lohnt, hängt vom Abreisezeitpunkt und von der voraussichtlichen Verschmutzung ab. Wer früh morgens mit mehreren Kindern die Wohnung verlässt, ist mit dem zusätzlichen Service sicherlich besser bedient als Alleinreisende oder Paare, bei denen die Reinigung generell weniger Zeit in Anspruch nimmt. Hier verursacht eine Endreinigung in den meisten Fällen nur unnötige Zusatzkosten.





Preiswerte Ferien dank eigener Küche (Bild: Alfred Heiler  / pixelio.de)

Preiswerte Ferien dank eigener Küche (Bild: Alfred Heiler / pixelio.de)

Neben der Reinigung sollte die Ferienwohnung allgemein aufgeräumt, müllfrei und in einem guten Zustand sein, was vor allem die Einrichtungs- und Haushaltsgegenstände betrifft. Wer beschädigte Einrichtungsstücke zurücklässt, sollte nicht darauf hoffen, dass der Vermieter den Schaden nicht bemerkt. Der kennt seine Wohnung in der Regel nämlich gut genug; eine gesalzene Zusatzrechnung kann die Folge sein. Vor allem bei Reisen mit kleinen Kindern kann es daher sinnvoll sein, vor der Reise eine entsprechende Haftpflichtversicherung abzuschliessen, falls diese nicht bereits besteht.

Im Idealfall beginnt die Vorbereitung auf den Abreisetag bereits einige Tage zuvor, denn im Vergleich zu einem Hotelaufenthalt gibt es für Mieter einer Ferienwohnung vor der Abreise einiges zu beachten. Packen, Reinigung und Frühstück müssen sinnvoll geplant werden, um doppelte Arbeit zu vermeiden. Generell ist es sinnvoll, alle möglichen Arbeiten bereits am Tag zuvor zu erledigen, also etwa die grobe Reinigung und das Packen aller nicht mehr benötigten Gegenstände. Um zusätzliches Gepäck und unnötige Ausgaben zu vermeiden, sollten auch die Lebensmittel bereits in den Tagen vor der Abreise so verwendet werden, dass nichts weggeworfen oder umständlich mitgenommen werden muss.

 

Oberstes Bild: Eingang zur Ferienwohnung (Bild: Thomas Max Müller  / pixelio.de)

Über Andrea Rathjen

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


1 Kommentar


  1. Ich mache immer gerne in einer Ferienwohnung Urlaub. Man ist einfach viel flexibler als im Hotel, und kann sich in einer Ferienwohnung oft ganz wie zu Hause fühlen.

Trackbacks

  1. Wandern in Südtirol – die Dolomiten bieten herrliche Ziele › reiseziele.ch
  2. Ferien auf Fehmarn – die schmucke Ostseeinsel hat viel zu bieten › reiseziele.ch
  3. Die Eisriesenwelt in Werfen – eintauchen in eine wundersame Welt aus Eis und Schnee › reiseziele.ch

Ihr Kommentar zu:

Ferienwohnung statt Hotel: Was ist zu beachten?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.