Finnair beteiligt sich an nordischer Initiative für die Elektrifizierung der Luftfahrt

04.10.2019 |  Von  |  Europa, Flug, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Finnair beteiligt sich an nordischer Initiative für die Elektrifizierung der Luftfahrt
Jetzt bewerten!

Die nordische Initiative „Nordic Network for Electric Aviation“ (NEA)“ setzt sich für die Entwicklung der elektrischen Luftfahrt ein.

Gemeinsam mit mehreren nordischen Partnern engagiert sich Finnair so für eine nachhaltigere Zukunft der Luftfahrt.

„Technologische Innovationen sind im Hinblick auf die CO2-Emissionen des Luftverkehrs entscheidend für die Lösung der Herausforderungen“, sagt Jaakko Schildt, Chief Operating Officer von Finnair. „In diesem Projekt gestalten wir gemeinsam die Zukunft der elektrischen Luftfahrt und gehen einen wichtigen Schritt in Richtung klimaneutralem Fliegen.“

„Wir werden ein nordisches Netzwerk sein, das sich sowohl mit Infrastruktur, Branchenfragen als auch mit neuen Geschäftsmodellen beschäftigt“, sagt Maria Fiskerud, Projektmanagerin der NEA.

Das NEA-Netzwerk wird Workshops und Veranstaltungen organisieren, um Wissen und Zusammenarbeit in den nordischen Ländern aufzubauen.

Das Netzwerk hat sich Ziele in den folgenden Themenbereichen gesetzt:

  • die Standardisierung der elektrischen Luftinfrastruktur in den nordischen Ländern
  • die Entwicklung von Geschäftsmodellen für regionale Punkt-zu-Punkt-Konnektivität zwischen den nordischen Ländern
  • die Entwicklung von Flugzeugtechnologien für die nordischen Wetterbedingungen und
  • die Schaffung einer Plattform für europäische und globale Kooperationen.

Die Initiative wird finanziert von Nordic Innovation, einer Organisation des Nordischen Ministerrats.

„Diese Bereiche haben viel Entwicklungspotenzial“, sagt Nina Egeli, Senior Innovation Advisor von Nordic Innovation. „Es geht nicht nur um Fragen der Lebensqualität oder Nachhaltigkeit, sondern auch um das enorme Potenzial für nordische Unternehmen, ihre Innovationen einzubringen. Wenn wir das Beste aus dem, was die nordischen Länder in Bezug auf die Mobilität leisten können, kombinieren, können die Region und die nordischen Unternehmen einen wichtigen Beitrag leisten und ihre Position auf globaler Ebene stärken.“

Das Netzwerk hat derzeit elf Mitglieder:  Air Greenland, Avinor, Braathens Regional Airlines, El-fly AS, Finnair, Heart Aerospace, Iceland Air, NISA (Nordic Innovation Sustainable Aviation), RISE, SAS und Swedavia.

 

Quelle: Hill+Knowlton Strategies
Titelbild: Tanhu – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Finnair beteiligt sich an nordischer Initiative für die Elektrifizierung der Luftfahrt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.