Höhepunkt des Herbstes – Bauernwochen in Krün

04.09.2016 |  Von  |  Deutschland, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Höhepunkt des Herbstes – Bauernwochen in Krün
Jetzt bewerten!

Krün ist ein beliebter Ferienort im oberbayerischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen und gehört zum deutschen Teil der Karwendel-Region. Wie auch in anderen Alpengebieten hat sich hier bäuerliches Brauchtum länger als anderswo erhalten. Dazu gehört auch der jährlich stattfindende Almabtrieb – so auch wieder in diesem Jahr.

Während der Bauernwochen der Alpenwelt Karwendel dreht sich alles um Ziegen, Schafe, Kühe und ihre Hirten. Gleich vier Almabtriebe stehen auf dem Programm. Höhepunkt sind diesmal die zehnten „Krüner Festtage“ Mitte September. Der Vorsitzende der Krüner Weidegenossenschaft, Alois Kramer, freut sich auf den Almabtrieb in Krün: „Für uns Bauern ist es ein besonderer Festtag, wenn alles wieder gut gegangen ist.“

Bürgermeister moderiert Almabtrieb

Rund 170 Kälber und Kühe halten er und sieben weitere Milchbauern in Krün. „Wir sind vermutlich einer der letzten Orte in Bayern, wo ein Hirt täglich auf die Heimweide ein- und austreibt“. Diese 40 „Ausgehkühe“ bilden eine eigene Gruppe beim Abtrieb am 17. September, ebenso wie die Kalbinnen, die den Sommer hoch oben auf der Krüner Alm verbringen.


In der Alpenwelt Karwendel schätzt man noch Brauchtum (Bild: © Zugspitz-Region / Wolfgang Ehn)

In der Alpenwelt Karwendel schätzt man noch Brauchtum (Bild: © Zugspitz-Region / Wolfgang Ehn)


Der Bürgermeister persönlich wird den bunten festlichen Zug moderieren und weitere Details verraten. Etwa, dass man in Krün nur die Tiere der Bauern „aufkranzt“, die heil über den Sommer gekommen sind. Anneliese Kriner ist eine, die diesen Kopfschmuck seit zehn Jahren kunstvoll fertigt: „Zwei bis drei Tage suche ich in der Natur, bis ich alles find‘, was ich brauch‘: Disteln, Almrosen, Vogelbeeren, Tannenzweige und verschiedenste Blumen“, erzählt die Krüner Bäuerin.

In weiteren zwei bis drei Tagen steckt und bindet sie dann die bis zu fünf Kilogramm schwere Zierde fertig. Die Tradition des Almabtriebs zur Herbst-Tagundnachtgleiche stammt aus vorchristlicher Zeit. Aus lauter Freude begann man, die Tiere mit Blumen geschmückt ins Tal zu bringen.


Bildergruppe: © Alpenwelt Karwendel


Zehnte Krüner Festtage

Die zehnten Krüner Festtage von 15. bis 17. September sind der Höhepunkt der Bauernwochen der Alpenwelt Karwendel. Eingeläutet werden diese jedoch schon am 3. September 2016 von den Ziegen in Mittenwald. Sie kehren ebenso von den Sommerweiden des Oberen Isartals heim wie – je eine Woche später – die Schafe und Kühe. Alle Tiere und ihre Hirten werden im Tal begrüsst und gefeiert, die schönsten Ziegen und Schafe sogar ausgezeichnet.

Alphornbläser, Goasslschnalzer, Schuhplattler und Blasmusik gestalten die Bauernwochen traditionell mit. In den Zelten gibt es regionale Spezialitäten und Mittenwalder Bier aus der höchstgelegenen Privatbrauerei Deutschlands. Auf dem Mittenwalder Kramermarkt und den Bauernmärkten in Krün und Wallgau finden Besucher alpenländisches Kunsthandwerk und bäuerliche Handarbeit. Das Gebirgsschützenfest in Wallgau sowie die Erntedankprozessionen durch Mittenwald, Krün und Wallgau, bei der die Einheimischen in Festtracht durch die Orte schreiten, schliessen die Bauernwochen feierlich ab.

Das Programmheft ist in den Tourist-Informationen der Alpenwelt Karwendel erhältlich oder unter www.alpenwelt-karwendel.de/bauernwochen.

 

Artikel von: Alpenwelt Karwendel
Artikelbild: © Zugspitz-Region / Wolfgang Ehn

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Höhepunkt des Herbstes – Bauernwochen in Krün

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.