Hotel Klosterbräu & Spa in Seefeld: Wer „grün“ reist, profitiert

17.07.2019 |  Von  |  Hotellerie, News, Österreich
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Hotel Klosterbräu & Spa in Seefeld: Wer „grün“ reist, profitiert
Jetzt bewerten!

Das Hotel Klosterbräu & Spa in Seefeld setzt auf eine nachhaltige Anreise seiner Gäste: Wer mit der Bahn oder dem E-Auto fährt, benutzt während seinem Aufenthalt die E-Bikes, E-Scooters und E-Autos des Hotels kostenlos. Die E-Autos der Gäste dürfen gratis und franko an der hoteleigenen Ladestation geladen werden.

Die Destination Seefeld verfügt über den höchsten ICE-Bahnhof und ist von allen Richtungen her bequem erreichbar. Nichts spricht also dagegen, mit dem Zug statt mit dem Auto anzureisen. Umso mehr, da das Hotel Klosterbräu seinen Bahn-Gästen vor Ort ein E-Auto, E-Scooters und E-Bikes kostenlos zur Verfügung stellt und sie bei ihrer Anreise am Bahnhof Seefeld (rund 100m vom Hotel entfernt) auch gerne abholt.

In Seefeld gibt es unzählige attraktive Möglichkeiten, die Umgebung per E-Bikes zu erkunden. Entweder allein oder in Begleitung des hoteleigenen Freizeit-Guides Clemens. „Wir möchten unsere Gäste vermehrt zu Bike-Touren motivieren, um so die Natur genussvoll, bequem und aktiv zu entdecken“, sagt Guide Clemens dazu. In ihrem Haus werde nicht nur von Nachhaltigkeit gesprochen, sie werde auch gelebt. „So sind noch weitere ökologische Projekte geplant,“ verrät er.




Der hoteleigene Green Kodex

Die Philosophie des „Klosterbräu“ ist generell ökologisch, nachhaltig und zukunftsorientiert ausgerichtet. Tradition, regionaler Bezug, Schonung der Ressourcen sowie zeitgemässe Innovation und Weltoffenheit werden miteinander verbunden. Die Mitarbeitenden des Hauses werden denn auch entsprechend geschult und weitergebildet. Der Green Kodex des Hauses beginnt schon beim Frühstück. „So stammen beispielsweise die Frühstückseier von unseren eigenen, glücklichen Hühnern“, betont Gastgeber Alois Seyrling.

Die gastronomischen Produkte werden, wenn immer möglich, bei den Bauern der Region bezogen. Holzetiketten in Herzform zeigen beim Frühstücksbuffet, woher die Produkte stammen. „So wird die Regionalität spürbar“. Die Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern beruht auf Beständigkeit und Treue. Die Bäckersfamilie Ruetz etwa, die bereits seit 1899 die Backtradition pflegt, liefert das tägliche Brot für die Gäste. Eine weitere intensive Partnerschaft besteht mit dem Familienbetrieb Norz: Dieser liefert seit 45 Jahren alle Milchprodukte an das „Klosterbräu“. Ebenfalls die Weine werden fast ausschliesslich von langjährigen Familienbetrieben bezogen. Und: „Die Pools im Wellnessbereich werden mittels Solaranlage beheizt, und der restliche Energiebedarf des Hotels stellt das Bio-Heizkraftwerk von Seefeld mittels Fernwärme zur Verfügung.“

Acht Familienmitglieder und über 100 charmante Mitarbeitende kümmern sich im „Klosterbräu“ um das persönliche Wohlbefinden der Gäste. Die Gastgeber-Familie Seyrling führt den Betrieb bereits in der 6. Generation mit Herz und Seele, echter Gastfreundschaft und gelebter Tradition.

Weitere Informationen: www.klosterbraeu.com

 

Quelle: Tourismus Lifestyle Verlag GmbH, Bern
Artikelbilder: © Stephan Elsler

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Hotel Klosterbräu & Spa in Seefeld: Wer „grün“ reist, profitiert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.