Ferienwohnungen Tessin

„It’s better in the Bahamas“ – Unvergesslicher Traumurlaub in der Karibik

07.11.2014 |  Von  |  Alle Länder, Nordamerika
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
„It’s better in the Bahamas“ – Unvergesslicher Traumurlaub in der Karibik
Jetzt bewerten!

Die Bahamas sind ein Inselstaat im Atlantik und liegen südöstlich vor der US-amerikanischen Küste. Die über 700 Inseln sind grösstenteils unbewohnt – nur auf 30 Inseln finden sich Siedlungen. Neben den Inseln umfassen die Bahamas auch noch 2.400 Korallenriffe, auch „Cays“ genannt. Obwohl eigentlich im Atlantik liegend, werden die Bahamas doch zur Karibik gezählt.

Die Bahamas haben extrem an touristischer Bedeutung gewonnen, seitdem die Amerikaner die Karibik für Kreuzfahrten entdeckt haben. Auch der Dreh von einigen James Bond-Filmen hat die Insel international in den Fokus gerückt und die Touristenzahlen in die Höhe schnellen lassen.

Nassau – hier spielt die Musik!

Nassau ist die Hauptstadt der Bahamas, liegt auf der Insel New Providence und ist mit knapp 200.000 Einwohnern auch die grösste Stadt des Inselstaates. Hier finden sich über das gesamte Gebiet Überbleibsel aus der Zeit der Kolonialisierung. Und auch wenn die Bahamas seit 1973 vom Vereinigten Königreich unabhängig sind, so ist Queen Elisabeth II. doch immer noch formal das Staatsoberhaupt der ehemaligen Kolonie.



Kaum kommt man in Nassau an, hört man von überall her Musik. Die fröhlichen Klänge des Calypso sind in der Stadt allgegenwärtig und an allen Ecken kann man Menschen tanzen sehen. Ja, auf so einer Trauminsel zu leben muss einfach glücklich machen, denn die Einwohner Bahamas haben fast immer ein Lächeln auf den Lippen. Auch Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und zahlreiche Bars finden sich in der Hauptstadt.

Nassau – hier spielt die Musik! (Bild: Erkki & Hanna / Shutterstock.com)

Nassau – hier spielt die Musik! (Bild: Erkki & Hanna / Shutterstock.com)

Die Hotel-Meile auf Freeport

Freeport, die zweitgrösste Stadt der Bahamas, zeichnet sich durch zwei Besonderheiten aus. Auf der einen Seite befindet sich hier ein Anlegeplatz für die zahlreichen Kreuzfahrtschiffe und auf der anderen Seite haben sich im Stadteil Lucaya an der Küste zahlreiche Hotels, Resorts und Guesthouses angesiedelt.



Übrigens ist der Tourismus die Haupteinnahmequelle der Bahamas – fast 60 % aller Einwohner arbeiten im Gastronomie- oder Hotelgewerbe.

Ein Paradies für Taucher

Als die Spanier die Bahamas entdeckten, gaben sie der Inselgruppe den Namen „Baja Mar“, was so viel bedeutet wie „flaches Meer“ – und genau das macht die Inseln auch so beliebt bei Tauchern. Egal, wo man ins Wasser geht, es erwartet einen eine kunterbunte Welt voller Korallenriffe, leuchtender Tropenfische, Schildkröten und Co. Aber auch Haie und Rochen kann man vor den Küsten der Bahamas bei einem Tauchtrip entdecken.



Viele Hotels haben übrigens ihre eigene Privatinsel, wo man vollkommen ungestört den vorher antrainierten Beach-Body in der Sonne vor dem Postkartenpanorama präsentieren kann.

 

Oberstes Bild: Die Bahamas gelten als eines der ultimativen Urlaubsziele. (© Alexander Chaikin / Shutterstock.com)

Wo liegt dieses Reiseziel?


Ihr Kommentar zu:

„It’s better in the Bahamas“ – Unvergesslicher Traumurlaub in der Karibik

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.